Benutzerdefinierte Suche

iMovie und iDVD: spartanische Funktionen?

  1. mtemp

    mtemp Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.06.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    eigentlich wollte ich mit iMovie HD nur einen Film von VHS digitalisieren, die flimmernden Randbereiche mit einem schwarzen Rand abdecken und dies ganze über iDVD auf DVD brennen. Diese DVD sollte einfach nur den Film abspielen, ganz ohne Schnickschnack.
    Wie ich jedoch in der Hilfe zu iMovie entdeckte, kennt dieser nur eine einzige Video-Spur. Somit konnte ich also keine Abdeckung hinzufügen. Gibts hier wirklich keine Möglichkeit, um dies hinzubekommen?
    Beim Senden des Projekts nach iDVD 5 bietet mir iDVD ja die verschiedenen Themen an. Geht's denn nicht auch ohne? Ich hätte gerne nur einen schwarzen Hintergrund und einen Link, vielleicht mit dem Anfangsbild des Films, damit das Video abgespielt wird. ABer auch dies scheint nicht zu gehen. Die Themen lassen sich nicht umgehen, oder?
    Hmm, was ich gerade nicht ausprobieren kann: wenn ich einen anderen Hintergrund einfüge, kann ich dann wenigstens die Drop Zones umgehen?

    Nebenbei: welche Software käme denn in Frage, um ein solch einfaches Projekt zu ermöglichen? Ich hatte ja gehofft, dass ich mit "One Step DVD" eine DVD ganz ohne größeren Aufwand und Eingreifens erstellen könnte. Aber dies scheierte schon daran, dass nun unter Tiger und/oder iMovie HD die VHS-Einheit nicht angesprochen werden kann.
    Und: kann man bei One Step DVD bestimmen, wie lange der Ausschnitt des Quellmaterials sein soll, den man gerne auf DVD gebrannt haben möchte? Und was passiert bei einem VHS-Film mit 200 min Spielzeit?

    Danke + Grüße
    Carlos
     
    mtemp, 27.07.2005
  2. lars5star

    lars5starMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    same problem

    ich glaube das problem hab ich auch..... diese themes sind echt lästig...
    ohne wärs perfekt.
     
    lars5star, 27.07.2005
  3. ostersau

    ostersauMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.06.2005
    Beiträge:
    774
    Zustimmungen:
    0
    Du kannst jedes Theme in iDVD anpassen, indem Du auf "Anpassen" klickst und in dem Panel, das rausfährt auf "Einstellungen" und dort ein Bild Deiner Wahl ins Kästchen "Hintergrund" ziehst. Oder Du nimmst ein 3.0-Theme, da sind recht einfache dabei, unter anderem eins, was wie der standard Mac-Desktop aussieht. Oder du brennst eine Autostart-DVD, indem Du auf "Aufbau" klickst und den Film in das erste Kästchen oben links ziehst. Dann startet der Film automatisch, ohne ein Menü anzuzeigen.
     
    ostersau, 27.07.2005
  4. Flupp

    FluppMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2004
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    15
    Meiner Meinung nach sind iMovie und iDVD nur Appetitanreger, damit der Kunde sich was "richtiges" kauft, z.b. das Final Cut Studio
    (habe ich gekauft und man bekommt echt viel Leistung für den Preis!)

    Ganz krass finde ich, dass iMovie alles leicht verwischen muss, damit man ja keine Schrift erkennen kann... (Wurde hier schon oft bemängelt).


    So, nun zu Lösungen: In iDVD kann man in Menü von "Aufbau" direkt ein Video starten: "Das Medium für den automatischen Start hierher bewegen", damit beginnt die DVD sofort mit dem Abspielen.
     
    Flupp, 27.07.2005
  5. Turboplasma

    TurboplasmaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe dasselbe vor, aber: Wie schließe ich den VHS-Recorder überhaupt an den Mac an?
     
    Turboplasma, 27.07.2005
  6. Flupp

    FluppMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2004
    Beiträge:
    1.708
    Zustimmungen:
    15
    Ein Digitalisierer muss her, TV-Karte, EyeTV200 (oder Fernseher abfilmen mit iSight, aber nur im Notfall).
    Je nach Menge oder Qualitätsanforderungen auch einer Firma übergeben ?
     
    Flupp, 29.07.2005
  7. Phaidon

    PhaidonMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.01.2005
    Beiträge:
    337
    Zustimmungen:
    6
    Oder du hast einen digi. Camcorder die meisten können heute als "digitalisierer" genutz werden ....
     
    Phaidon, 29.07.2005
  8. Turboplasma

    TurboplasmaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.07.2003
    Beiträge:
    423
    Zustimmungen:
    0
    Gute Idee mit dem Camcorder!
     
    Turboplasma, 29.07.2005
  9. Wildwater

    WildwaterSuper Moderatorin Super Moderator

    Mitglied seit:
    31.03.2003
    Beiträge:
    10.970
    Zustimmungen:
    331
    -> Linktip ;)

    ww
     
    Wildwater, 10.08.2005
  10. mtemp

    mtemp Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.06.2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Danke für Eure Antworten. Bleibt noch das Problem, wie ich einen schwarzen Rand über das Video legen kann, um die "Flimmerbereiche" v.a. im unteren Bereich zu überdecken. Video soll dabei nicht zugeschnitten werden, sondern seine PAL-Größe von 720x576 px beibehalten, damit ich es letztendlich auf DVD brennen kann.
    Wäre zu schade, wenn ich aus iMovie eine QT-PAL-Video zeitraubend exportieren und unter Windows mit Premiere (habe nur Win-Version) bearbeiten müsste...

    Grüße, Carlos

    PS: zum VHS-Digitalisieren kann ich auf ein JVC-Deck zugreifen mit DV-Ausgang -- immerhin habe ich also dafür eine Lösung ;)
     
    mtemp, 24.08.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMovie iDVD spartanische
  1. bogues
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    566
    k_munic
    10.01.2013
  2. rrbth
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    818
  3. groomy
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    2.225
  4. MacProALI
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    1.024
    MacProALI
    24.10.2010
  5. 123mac
    Antworten:
    0
    Aufrufe:
    585