iMovie: Übergang essen Fotos auf... ?

Dieses Thema im Forum "Mac OS X Apps" wurde erstellt von elmicha, 19.09.2004.

  1. elmicha

    elmicha Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.08.2004
    Hallo,

    beim Schneiden eines iMovies habe ich auch Fotos mit Ken-Burns-Effekten eingebaut und dazwischen Überblendungen. Wenn ich jetzt die Anzeigedauer dieser Foto-Fahrten passend zum Audiotrack ändern will, verliere ich die Kontrolle: Die Überblendungen werden (natürlich) neu gerendert, aber sie scheinen mehr vom Bildclip aufzufressen, als nötig. Obwohl ich die Anzeigedauer vor dem "Aktualisieren" vergrößert habe, wird der Filmabschnitt (Foto + Übergänge) am Ende kürzer! Wie kann ich so etwas genau steuern?

    Danke für alle Tipps!

    el
     
  2. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Was ist denn ein Ken-Burns Effekt??
     
  3. avalon

    avalon MacUser Mitglied

    Beiträge:
    24.415
    Zustimmungen:
    1.909
    MacUser seit:
    19.12.2003
    Ja, das kenne ich auch, da muss man den Bildclip halt verlängern, so weit wie möglich. Und/oder die Überblendungen kürzen.
     
  4. elmicha

    elmicha Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.08.2004
    Benannt nach einer Art amerikanischem Guido Knoop, der in seinen Dokumentarfilmen die Kamerafahrten über Fotos und Dokumente populär gemacht hat. Deshalb nennt iMovie diese Funktion so, bei der man am Anfang und Ende des Clips die Zoomstufe und den Bildausschnitt festlegt und das Programm läßt dann die Kamera scheinbar über das Bild wandern und/oder reinzoomen.

    el
     
  5. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Interessant. Hat mein iMovie gar nicht. Wo finde ich das??
     
  6. elmicha

    elmicha Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    21.08.2004
    Ich habe iMovie 4 und da (ich glaub auch schon bei iMovie 3) kann man, wenn man Fotos als Datei importiert bzw. via iPhoto übernommen und so in einen Clip umgewandelt hat, über "Fotoeinstellungen bearbeiten" (ctrl-Klick auf den Bildclip) oben einen Haken für die "Ken-Burns-Effekte" setzen. Dann fabriziert das Programm selber eine Kamerafahrt, die man aber noch durch handgewählte Start- und Endeinstellungen für Zoom und Dauer korrigieren muss. Nicht vergessen, dann noch "Aktualisieren" zu wählen, dann wird der Clip neu gerechnet.

    Viel Spaß beim Probieren wavey

    el
     
  7. sgmelin

    sgmelin MacUser Mitglied

    Beiträge:
    3.714
    Zustimmungen:
    40
    MacUser seit:
    16.05.2004
    Ahhhh.. OK. Danke.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen