iMovie film auf DVD zu lang?!

Ayotte026

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.06.2003
Beiträge
8
Hallo Leute,
bin noch Mac-Frischling und kämpfe gerade mit folgendem Problem. Habe einen Videofilm fertig geschnitten und wollte ihn mit iDVD brennen. Ich erhielt dann die Nachricht, dass der Film zu lange sein und die 90 Minuten Grenze überschreite!
Nun dachte ich mir, da gibt es doch noch VCD oder SVCD. Wie und mit welchen Programmen kann ich nun einen Camcorder-Film, der länger ist als 90 minuten auf eine DVD brennen. Welches format muss ich benutzen, dass das passt und mein DVD Player das ding dann noch abspielt!!!!
Notfalls auch nur mein Mac.
Danke für eure Hilfe!!!!!
PS habe Toast Titanium, aber die Funktion VCD geht bei mir nicht. Schreibt immer dass konvertierung nicht möglich sei, da der Ordner VIDEO CD SUPPORT fehle. Vielleicht kann mir auch da jemand weiterhelfen!!!!
:confused:
 

rupa108

Mitglied
Registriert
03.02.2003
Beiträge
392
Hallo,

ich kann da jetzt nicht aus Erfahrung sprechen, aber ich fürchte dann wirds mit den iLife Programmen nichts.

ffmpegX ist ein Tool das in diverse Videocodecs encoden kann (auch für DVD taugliche) und auch die Größe des Oututs reduzieren kann auf Kosten der Qualität.

Vevelt hat ein paar gute Tutorials zum Encoding in verschiedene Formate auf seiner Seite

Das ganze erfordert jedoch, dass man sich ein bischen mit der Materie beschäftigt und auch den "ein oder anderen" Fehlversuch hinnimmt.
iMovie und iDVD machen das Leben hier wirklich sehr leicht und übernehmen den ganzen technischen Krimskrams.

Rupa
 

lundehundt

abgemeldet
Registriert
22.02.2003
Beiträge
19.147
sobald du die 60 Minuten Grenze bei deinem DV Projekt mit iMovie ueberschreitest, wird die Qualitaet der DVD grottenschlecht. Der MPEG2 codec, den Apple einsetzt, reduziert die bitrate fix von 8 auf 5, sobald das Rohmaterial laenger als 60 Minuten ist. Ich wuerde in dem Fall raten, den Film zu teilen und auf 2 DVD's zu brennen. Allerdings soll im neuesten QT release VBR (variable bit rate) unterstuetzt werden. Ich habe allerdings noch nichts damit ausprobiert

Wenn du wirklich auf VCD gehen möchtest könnte der Link hier hilfreich sein: versiontracker.com/dyn/moreinfo/macosx/12389 (freeware).

Video CD Support sollte eigentlich bei Toast Titanium (ab 5.0 glaube ich) dabei sein. Du musst dann eigentlich nur noch bei dem Format der CD unter 'other' VCD auswaehlen.

Cheers,
Tom
 

badsammy

Registriert
Registriert
12.06.2003
Beiträge
2
imovie - vcd

hallo ayotte

probier mal sowas
1. nimm das ur-imovie (nicht updaten)
2. nimm roxio toast titanium 5.1.3.
3. dann updaten auf roxio toast titanium 5.1.4. (möglichst nicht höher)
4. wenn du jetzt auf exportieren gehst bietet er dir 3 möglichkeiten
5. du gehst auf exportieren nach quicktime
6. da müßte er dir jetzt u.a. vcd toast anbieten
7. draufgehen, ablageordner auswählen und los gehts
8. am besten über nacht machen - das dauert
9. am ende öffnet sich toast titanium automatisch

cave: nicht vergessen den film zu trennen
(imovie legt dir 10min streams ab - mehr als 8 gehen nicht auf einen cd-rohling
- also immer nur 8 auf einmal umwandeln
keine dvd-rohlinge nehmen - da brauchst du ein anderes format)

viel glück
 

Ayotte026

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.06.2003
Beiträge
8
Vielen Dank.
ich denke ich bleibe bei der einfachsten Version, den Film einfach zu trennen!!
Die Qualität ist doch erheblich schlechter, wenn ich in VCD umwandle!!

Danke nochmals für die schnellen Antworten. Werde wohl noch einige mal das forum nutzen, da als frischling doch noch einige dinge unklar sind:)
 
Oben