Immer in Papierkorb

.maxx

Mitglied
Thread Starter
Registriert
13.01.2005
Beiträge
496
servus leute ich hab da mal ne frage.
muss man eigentlich IMMER externe geräte wie festplatten/usb-sticks/ipod unmounten (in papierkorb ziehen) oder kann man den usb/firewire stecker z.b. nach der datenübertragung einfach rausziehen ohne das was passiert?
 

derBernhard

Mitglied
Registriert
12.11.2004
Beiträge
708
man sollte sich schon die Zeit nehhmen, das Volume anständig zu unmounten.
Kostet ja nicht die Welt.
Wenn man es einfach rauszieht, muss nichts passieren.
Es kann aber sein, dass das System danach anfängt verrückt zu spielen, je nach dem.
Mir ist das schon passiert.
Das iBook ist heissgelaufen und der Lüfter hat hochgedreht.
Vermutlich hat irgendein verwaister Prozess nicht mehr gewusst, was er jetzt tun soll und hat die CPU zugemüllt.
Zumindest ist das mein Verdacht.
 

ratti

Aktives Mitglied
Registriert
09.05.2004
Beiträge
1.521
maxx1981 schrieb:
servus leute ich hab da mal ne frage.
muss man eigentlich IMMER externe geräte wie festplatten/usb-sticks/ipod unmounten (in papierkorb ziehen) oder kann man den usb/firewire stecker z.b. nach der datenübertragung einfach rausziehen ohne das was passiert?

Du MUSST unmounten.

Aus Performance-Gründen werden Daten nicht sofort auf Median geschrieben. Das Betriebssystem hält sie immer noch eine Weile zurück - es könnte ja noch was nachkommen, oder die Daten werden vielleicht noch geändert.

Ähm. Das ist ungefähr so, wie wenn man mit seiner Freundin die Wohnung umstellt. Wenn sie sagt "...und das Klavier kommt da LINKS hin...", dann stürzt man am Besten keinesfalls sofort los, weil sie vermutlich gleich sagt: "...hmmm... oder doch da RECHTS..." :)

Erst das unmounten sagt dem System: Schreib. Jetzt. Alles. Das Klavier steht am Fenster. Basta.

Ein ganz extremes Beispiel:
Wenn ich auf meinem Linux-System eine 1-MB-Datei auf eine Diskette kopiere, ist der Rechner SOFORT fertig. Wähle ich dann "Diskette auswerfen", macht es im Laufwerk hörbar "klack.... schreib... schreib... schreib...", und es werden noch gut 20 Sekunden lang Daten gesichert, die sonst weg wären.

Gruß, Ratti
 

stuart

Aktives Mitglied
Registriert
29.12.2002
Beiträge
3.290
Du kannst auch ctrl+Klick auf das Dingens und dann "Blablabla auswerfen" klicken oder mit der rechten Maustaste oder das Dings im Finderfenster rauskicken mit der Schaltfläche daneben, das ist die eleganteste Methode.
 

tk69

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2004
Beiträge
2.717
Ist das nicht etwas umständlich? OSX müsste das automatisch erkennen, macht doch XP auch?! :rolleyes:

Cu und Gruß
tk
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.900
tk69 schrieb:
Ist das nicht etwas umständlich? OSX müsste das automatisch erkennen, macht doch XP auch?! :rolleyes:

Cu und Gruß
tk

XP schreibt halt alles sofort. Und wenn du die Platte während dem Zugriff absteckst, bist du selber schuld, wenn was verloren oder kaputt geht.
 

ratti

Aktives Mitglied
Registriert
09.05.2004
Beiträge
1.521
tk69 schrieb:
Ist das nicht etwas umständlich? OSX müsste das automatisch erkennen, macht doch XP auch?!

Aha. Das heisst, wenn ich unter Windows einen USB-Stick aus dem Stecker reisse, dann kommt ein kleiner Arm aus dem Gerät und zieht ihn wieder rein? Oder wie genau soll XP das machen? Die Daten telepathisch hinterherschicken? Oder ruft es den Stick auf seinem Handy an: "Du hast was bei mir liegenlassen..."?

Quatsch. Das ist unter allen Systemen so. Die einzige Alternative besteht im sofortigen Schreiben von Medien. Und das will man nicht.

Gruß, Ratti
 

tk69

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2004
Beiträge
2.717
Habe eine externe Festplatte, die man ausschalten kann. Wenn ich diesen Schalter betätige ohne die Platte zu "unmounten", kann dann der gleiche Datenverlust oder die gleiche Beschädigung passieren?

Bin noch Winuser und stehe vor dem Umstieg. Daher sind solche Fragen für mich dann beim Mac "überlebenswichtig". Ich denke mal, dass es vielleicht in irgendeinem Handbuch steht. Oder es sind Erfahrungswerte, die man gerne missen möchte.

Hoffentlich vergesse ich das nicht, wenn ich den Mac habe.... :(

Cu und Gruß
tk
 
Zuletzt bearbeitet:

Hilarious

Aktives Mitglied
Registriert
25.11.2004
Beiträge
2.188
Ja muss man. Punkt.
Kann man auch extrem lässig mit Apfel+E (nach Selektion des Volumes).
 

tk69

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2004
Beiträge
2.717
Hi ratti,

dass man die Geräte während des Schreibens/Lesens von Daten nicht entfernen sollte ist klar. Aber sonst habe ich mich nicht darum gekümmert; einfach reingesteckt, rausgezogen,....

Wie sieht das bei anderen Peripheriegeräten aus? (Drucker, Maus, Taste,...)

Cu und Gruß
 

Gerry233

Mitglied
Registriert
24.11.2003
Beiträge
609
tk69 schrieb:
Habe eine externe Festplatte, die man ausschalten kann. Wenn ich diesen Schalter betätige ohne die Platte zu "unmounten", kann dann der gleiche Datenverlust oder die gleiche Beschädigung passieren?

Bin noch Winuser und stehe wor dem Umstieg. Daher sind solche Fragen für mich dann beim Mac "überlebenswichtig". Ich denke mal, dass es vielleicht in irgendeinem Handbuch steht. Oder es sind Erfahrungswerte, die man gerne missen möchte.

Hoffentlich vergesse ich das nicht, wenn ich den Mac habe.... :(

Cu und Gruß
tk

Es ist bei jedem System notwendig, wenn Du zu schnell den Stecker ziehst oder ausschaltest, dann kannst Du im Extremfall auf MAC OS, Linux oder Windows beschädigte Dateien erzeugen...
 

Rothlicht

Aktives Mitglied
Registriert
31.01.2004
Beiträge
5.599
Auch unter Windows XP sollte man USB Geräte VOR dem Abstecken "unmounten" dort macht man das über das "grüne" Symbol in der Taskleiste. Nennt sich
"Hardware sicher entfernen" - wenn ich das z. B. bei meinem Windows XP Rechner NICHT mache und dann z. B. einen USB Stick einfach so abziehe, dann fährt der Rechner automatisch runter :) - Aber nur manchmal. Deswegen mein Tipp: IMMER AUF JEDEM BETRIEBSSYSTEM (AUCH WINDOWS) DIE GERÄTE ORDENTLICH ABMELDEN. Dann gibt es auch keine Probleme.

So long.

Alex
 

tk69

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2004
Beiträge
2.717
Oh, danke für die Infos, habs noch nie so gesehen... und hatte auch bisher keine Probleme mit dem einfachen Abziehen. Werde wohl umdenken müssen.

Cu und Gruß
tk
 

sgmelin

Aktives Mitglied
Registriert
16.05.2004
Beiträge
3.729
XP schreibt die Daten auch nicht sofort. Das ganze nennt sich Cache und mir ist es unter Windows schon öfter passiert, dass die Daten, die ich auf den Stick schreiben wollte nicht drauf waren.
Ein Unix System ist ein Multiuser System. Deshalb musste man sich ein Verfahren einfallen lassen, wie man verhindern kann, dass sich die Platte zu tode rödelt und der Benutzer ewig auf eine Response vom System warten muss, wenn er eine kleine Textdatei schreibt. Deshalb hat man einen Cache eingeführt, der gefüllt wird, bevor die Daten auf die Platte kommen. Nach einer gewissen Zeit wird der Cache geleert, oder wenn er voll ist. Oder eben, wenn Du das Filesystem abhängst.
Windows geht da etwas anders vor. Windows hält auch einen Cache, dieser wird aber früher geleert.
 
Oben