iMessage: Verknüpfung zwischen Handynummer und Apple ID wird ständig aufgehoben

Michael_K

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
72
Guten Abend,

seit geraumer Zeit habe ich sehr häufig Probleme mit iMessage. Ich nutze iMessage vorwiegend auf meinem iPhone (X, aktuelles iOS) und gelegentlich auf iPad und Mac. Auf dem iPhone werde ich mittlerweile praktisch täglich ohne mein Zutun und ohne Hinweis von iMessage abgemeldet und kann dann nur noch an meine Handynummer adressierte iMessages empfangen. Auf dem iPad und Mac bin ich dann wiederum nur über die mit iMessage verknüpften Mailadressen und nicht über die Handynummer erreichbar. Manchmal verschwindet auf dem iPhone alternativ auch die Handynummer aus iMessage und ich bin auch da nur noch über die Mailadresse zu erreichen.
Selten erhalte ich einigermaßen konkrete Fehlermeldungen, z.B. dass iMessage "nicht verfügbar" sei, ein "Fehler aufgetreten" sei, weswegen ich abgemeldet wurde, jedoch stets ohne konkrete Beschreibung. In den meisten Fällen stelle ich aber einfach nur irgendwann fest, dass ich wieder kommentarlos abgemeldet wurde.

Weil ich manche Konversationen über die Nummer und manche über die Mailadresse führe (hat sich mit der Zeit so ergeben, weil iOS ja nicht wirklich transparent macht, worüber eine Nachricht eingeht), habe ich somit oft das Problem, dass mich Nachrichten nicht erreichen, wenn sie an meine iCloud-Adresse / Handynummer adressiert waren und das iPhone sich mal wieder davon abgemeldet hat. Auf Dauer nervt das ziemlich, genau wie das ständige Abnicken der "Handynummer für iMessage und FaceTime hinzufügen?"-Abfrage und / oder mehrere Benachrichtigungen, dass auf meinem "neuen" iPhone jetzt iMessage bzw. FaceTime genutzt wird, sobald ich mich wieder anmelde.

Ich bin ziemlich ratlos und habe keine Idee, wie ich das Problem eingrenzen oder lösen kann. Google spuckte keine vergleichbare Problematik bzw. Lösung aus, weswegen ich sehr dankbar über Ideen wäre!

Viele Grüße
Michael
 

tsabsinthe

Neues Mitglied
Mitglied seit
04.03.2011
Beiträge
17
Hallo Michael,

ich habe genau das gleiche Problem und bin aktuell mit  im Austausch. Leider ohne erfolg. Konntest Du eine Lösung für das Problem finden?

Schöne Grüße
 

Michael_K

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
72
Hallo tsabsinthe,

leider konnte ich bisher keine Lösung finden. In der Zwischenzeit bin ich vom iPhone X auf ein 12 Mini umgestiegen, seitdem passiert das Abmelden zumindest deutlich seltener, aber es kommt immer noch vor. Finde das sehr frustrierend.

Ich vermute mittlerweile einen Zusammenhang damit, dass ich noch ein zweites iPhone (SE) mit Multi-SIM und der selben Apple ID betreibe. Habe den Eindruck, dass das ein Use-Case ist, den Apple nicht bedacht hat. Leider nutze ich beide Geräte regelmäßig und will das SE ungern für mehrere Tage oder Wochen ausschalten, nur um zu testen ob das was ändern würde.

Beste Grüße
Michael
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
591
Multisim (mit iPhones) funktioniert nicht, die iPhones melden sich jeweils neu bei iMessage an und hauen das andere raus.
Du liegst richtig mit Deiner Vermutung.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.236
Jep, MultiSIM wird so von iMessage nicht unterstützt. Man darf auf einem Handy die Mobilnummer nicht für iMessage aktivieren. Das darf nur 1 Handy machen.
 

Michael_K

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
72
Lieben Dank Euch für die Info, wieder was gelernt. Zugegeben ist meine Nutzung sicherlich nicht der häufigste Use-Case, aber nachdem ich iMessage ja auch auf mehreren Macs und iPads nutzen kann, hätte ich nicht gedacht, dass das so ein großes Problem darstellt. Zumindest einen entsprechenden Hinweis darauf könnte es geben, sobald man ein weiteres iPhone einrichtet.
Aber sei's drum, leider scheint auch das in meinem Fall nichts zu ändern. Auf meine Vermutung hin habe ich auf dem SE nämlich schon vor einigen Monaten iMessage und FaceTime deaktiviert (auch schon vor dem Wechsel aufs 12 Mini). Scheinbar scheint das SE sich dann trotzdem weiterhin neu anzumelden.

Was würde eigentlich passieren, wenn ich zwei iPhones mit der selben Apple ID, aber unterschiedlichen SIM-Karten hätte? Klappt das besser, oder hätte ich dann den Ärger, dass an einem Tag meine Apple ID und iMessage mit der einen Nummer verknüpft wird und am nächsten Tag mit der anderen?
 

Michael_K

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.01.2006
Beiträge
72
Merci, dann muss ich mir also im Zweifel eine Prepaid-SIM holen. Haben Cellular-iPads das gleiche Problem mit den Nummern? Da hab ich nämlich auch ne Datenkarte vom selben Vertrag drin.
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.236
Nein, weil iPads nicht auf die SMS Funktion zugreifen können (bzw nur für Providerseitige SMS). Das iPad übernimmt die Nummer vom iPhone.
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
591
Die Watch (Cellular) übrigens auch nicht, auch die kann man problemlos mit einer MultiSim nutzen.
 

tsabsinthe

Neues Mitglied
Mitglied seit
04.03.2011
Beiträge
17
Hallo zusammen,

also, dass die -ID die Verknüpfung zur Rufnummer verliert liegt mit Sicherheit nicht an der Multisim. Ich habe seit Wochen deshalb mein zweites iPhone extra komplett von der -ID abgemeldet, iMessage deaktiviert, ausgeschaltet sowie die SIM-Karte rausgenommen und in die Schublade gelegt. Die Verknüpfung zwischen Rufnummer und -ID löst sich trotzdem. Ich konnte auch keine "Aktion" oder einen zeitliche Bezug bisher herstellen, was dies auslöst. Bei der Nutzung MultiSim und iMessage sieht das Phänomen so aus, dass die iMessage Aktivierung grundsätzlich permanent ON/OFF geht. Dies lässt sich aber über die Einstellungen der Multisims beheben. Hier habe ich einfach SIM 2 für den SMS empfang gesperrt und alle SMS nur an SIM 1 schicken lassen. Hat leider trotzdem den unangenehmen Effekt, dass ein paar AktivierungsSMS im Monat auflaufen. Hier muss  nachbessern.

Gestern nach einem sehr langen (> 2h) Telefonat mit dem Support von  habe ich sowie der Support-Mitarbeiter eine neue Vermutung.

Bei mir im Setup sind aktuelle Geräte sowie Geräte mit dem Status Vintage. z.B. ist mein MBP mit High Sierra (10.13), mein iMac hat Big Sur (11.1), Watches mit OS 6 & 7 und die iPhones iOS 13 & 14. Vmtl. hat sich hier irgendwo das System "verschluckt" und es kommt zu dem Effekt.

Lösungsschlag seitens : Bei allen Geräten iMessage & FaceTime deaktivieren und sich von der -ID abmelden. Alle Geräte ausschalten und nach einander wieder online nehmen. Achtung: Hier aufpassen, dass man sich nicht von der eigenen -ID durch Zwei-Faktor-Authentifizierung ausschließt ;).

Ich habe nun nur mal die Geräte mit aktuellen OS wieder mit iMessage verknüpft und beobachte das Phänomen. Bisher ist dieses nicht mehr aufgetreten - aber 24 h sind für eine Beurteilung etwas zu kurz. Sollte dies innerhalb der nächsten 4 Wochen nicht mehr auftreten, werde ich die alten Geräte Schritt für Schritt wieder integrieren und mal sehen, ob der Bug wieder auftritt.

Grüße
 

AgentMax

Super Moderator
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
48.236
Hallo zusammen,

also, dass die -ID die Verknüpfung zur Rufnummer verliert liegt mit Sicherheit nicht an der Multisim.
sicherlich mag es auch andere Ursachen geben. Aber MultiSIM und das Aktivieren von iMessage mit der Rufnummer auf 2 iPhones ist definitiv mit ein Grund. Denn nur 1 iPhone kann die Nummer besitzen.
 

tsabsinthe

Neues Mitglied
Mitglied seit
04.03.2011
Beiträge
17
@AgentMax Korrekt - eine Rufnummer kann aktuell nicht von mehreren iPhones aktiviert werden. Dies ist mit MulitSims problematisch und führt zu Fehlern. In meinem Fall ist die Aktivierung von iMessage in Ordnung und bleibt auch bestehen. Es löst sich "nur" die Verknüpfung zwischen -ID und Rufnummer, nicht aber die Aktivierung von iMessage. In meinem Fall geht es NICHT um die Aktivierung von iMessage, sondern nur um die Verknüpfung zwischen Rufnummer und -ID. Das sind zwei unterschiedliche Paar Stiefel.

Vllt. wird dies mit einem Beispiel deutlicher:

Status 1: iMessage am iPhone ist mit Rufnummer 0123 4567890 und MIT -ID max.musterfrau@applemail.muster aktiviert. iMessage ist auf allen (gewünschten) Geräten mit Rufnummer und -ID verfügbar.

nun bricht die Verknüpfung zwischen Rufnummer und -ID auf...

Status 2: iMessage am iPhone ist mit Rufnummer 0123 4567890 und OHNE -ID max.musterfrau@applemail.muster weiterhin aktiviert. Durch das lösen der Verknüpfung ist damit leider iMessage mit Rufnummer auf anderen Geräten als dem iPhone nun nicht mehr verfügbar.

Es findet aber keine erneute Aktivierung von iMessage statt. Diese bleibt mit der Rufnummer unberührt bestehen. Im Einstellungsmenü des iPhones unter Nachrichten kann nun manuell die Verknüpfung wieder hergestellt werden zum Status 1. Irgendwann bricht die Verknüpfung wieder und wir haben Status 2. Leider passiert dies ohne Hinweis und ich kann dieses Phänomen aktuell nicht provozieren...
 
Oben