IMAP-Server mit postfix o.Ä. unter OS X 10.4

phile

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
11
guten morgen erst einmal :kaffee:
ich suche nun schon seit ein par tagen nach einer lösung um unter os x einen mailserver zu betreiben.
ich weiß, os x server hat das schon mit an bord. in der firma bei welcher ich als aushilfe gearbeitet habe, hatten wir das laufen und das hat super funktioniert.
hier gibt es allerdings das problem, dass die einzige kaufbare software lizenz os x tiger sein wird. der rest muss opensource und frei sein.
wir brauchen einen kleinen groupware-server im weitesten sinn, dh. fileshraing, web-server mit php und mysql, am liebsten plone parallel und eben einen mailserver um auf adressen mit unserer domain empfangen zu können. der serverhat eine feste ip und schon einen dns-eintrag.

hat jemand einen tip? aus den suchergebnissen bei sf.net werde ich nicht ganz sooo schlau. jemand schon mal das courier oder cyrus paket installiert/compiled??
 

kahler

Mitglied
Mitglied seit
26.09.2005
Beiträge
237
Für solche Fälle würde ich, wenn ich es denn unbedingt mit MacOS lösen wollte, die Serverversion erstehen.
Dort ist alles an Diensten und Tools enthalten, um einen (Mail)Server einzurichten.
 

maceis

Aktives Mitglied
Mitglied seit
24.09.2003
Beiträge
16.876
postfix ist auch bei 10.4 schon an Bord.
Die üblichen pop/imap Server für Unix kann man nachinstallieren.
Teilweise sind die erforderlichen Benutzer (cyrusimap, mailman,clamav ...) schon angelegt.

btw.
Du bist hier im falschen Unterforum.
Ich schieb Dich nach Unix.
 

Konni

Mitglied
Mitglied seit
18.12.2006
Beiträge
139
Nun wenn es wikrlich alles Opensource sein soll, dann würde es mit OSX auf dem Server eh sein lassen, und irgendeine aktuelle Linux distri nehmen.

Als Groupware böte sich die kostenfreie Varainte von OpenExchange an, Mailserver usw. da haste eh die freie Wahl (als MTA würde ich Postfix nehmen, und für die Mailboxen Courier, der kann dann IMAP und auch POP3).

In wie weit sich das alles mit diesem OpenExchange Paket verträgt weiß ich allerdings nicht. Gibt allerdings noch kostenlose Groupwarelösungen die komplett auf PHP basieren (leider weiß ich den namen von dem Teil was ich mal getestet hatte nimmer).

Allerdings wenn ich die Kosten für die Einrichtung dieses Servers durchrechnen würde im vergleich zur einfachen Einrichtung des Appleservers würde ich die 4XX€ was derkosten soll durchaus investieren.
 

phile

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
11
danke für die antworten. in unix ist das thema auch besser aufgehoben :) danke für's verschieben. ich hatte das unterforum nicht auf anhgieb gefunden - sorry.
hm. also, dass die investition in osx server sich rechnet ist klar.
hier fehlt allerdings das geld. das ganze is auf studentischer basis an einer hochschule und der server steht auch dort.
an eine linux distri für die ppc maschine hatte ich auch schon gedacht. hat da einer gute erfahrungen mit der distri "xyz"?
über postfix habe ich mich heute mal im netz "schlau" gelesen. der server reagiert schon mal lokal. aber eine admin-oberfläche würde die sache schon etwas vereinfachen.
als imap-server habe ich den der uni washington ausprobiert. hat damit schon mal jemand gearbeitet oder ist courier, bzw., cyrus empfehlenswert?
ich glaube ich steige tatsächlich auf eine linux distro um....
weitere vorschläge und tips herzlich willkommen :)
 

phile

unregistriert
Thread Starter
Mitglied seit
09.09.2004
Beiträge
11
das hört isch wirklich gut an. danke an tecalto.
wenn ich mich nicht irre st das sogar mit die angenehmste art ;)
werde das aber mal einer ausgiebigen prüfung unterziehen, bevor ich zuschlage....
 
Oben