iMac zickt beim Internet

Rappy

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.08.2002
Beiträge
1.004
Hallo zusammen,

seit einigen Tagen zickt mein iMac beim Internet, sprich: ich bin im WLAN, aber plötzlich geht nichts mehr, ich kann keine Seite mehr aufrufen, keine Mails mehr verschicken usw.
Das Problem verschwindet meist, wenn ich ein bisschen rumfuchtel, also WLAN zum mobilen Hotspot meines Handy wechsle und zurück usw.

Erstaunlicherweise scheint es ein Softwareproblem am iMac zu sein, denn wenn das Internet streikt, funktioniert es gleichzeitig auf dem Handy (selbes WLAN) tadellos.

Internet ist WLAN mit Telekom (neuester Speedport 3), iMac 27 Zoll von Ende 2015 mit MacOS 11.2.3.

Kann jemand erahnen, wo das Problem liegen könnte oder wie ich es finden könnte?
 

MacGiver2000

Mitglied
Registriert
26.12.2020
Beiträge
90
Hat dein Mac während es Probleme gibt eine IP-Adresse vom Router zugewiesen bekommen?
Dies kannst du unter Netzwerk prüfen. Dort darf keine Adresse angezeigt werden, die mit 169.254. beginnt.
Funktioniert über das Terminal noch ein Ping auf 1.1.1.1? Falls ja (100% erfolgreich), liegt es vermutlich am DNS.
 

KOJOTE

Aktives Mitglied
Registriert
06.11.2004
Beiträge
7.722
ich bin im WLAN, aber plötzlich geht nichts mehr, ich kann keine Seite mehr aufrufen, keine Mails mehr verschicken usw.
Das Problem verschwindet meist, wenn ich ein bisschen rumfuchtel, also WLAN zum mobilen Hotspot meines Handy wechsle und zurück usw.
Ist bei mir seit neuestem auch so, allerdings geht dann auf ATV, iPad, iPhone gleichzeitig nix mehr. Ich hätte das Probleme eher im Router als in macOS verortet, die Suche läuft. So hab ich erst vor kurzem die Priorisierung für das ATV4 in der FB aktiviert.

Ach ja: ich habe hier aktuell eine FB 7490 mit Labor-Version.
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Registriert
07.02.2021
Beiträge
1.088
Hallo zusammen,

seit einigen Tagen zickt mein iMac beim Internet, sprich: ich bin im WLAN, aber plötzlich geht nichts mehr, ich kann keine Seite mehr aufrufen, keine Mails mehr verschicken usw.
Das Problem verschwindet meist, wenn ich ein bisschen rumfuchtel, also WLAN zum mobilen Hotspot meines Handy wechsle und zurück usw.

Erstaunlicherweise scheint es ein Softwareproblem am iMac zu sein, denn wenn das Internet streikt, funktioniert es gleichzeitig auf dem Handy (selbes WLAN) tadellos.

Internet ist WLAN mit Telekom (neuester Speedport 3), iMac 27 Zoll von Ende 2015 mit MacOS 11.2.3.

Kann jemand erahnen, wo das Problem liegen könnte oder wie ich es finden könnte?
DNS Server von der Telekom? Dann mach den mal weg und nimm z.B. die 1.1.1.1 ...
 

Rappy

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.08.2002
Beiträge
1.004
Echt schräg.
Gerade ging wieder nichts. Ping liefert gleichzeitig im Sekundentakt sowas:

64 bytes from 1.1.1.1: icmp_seq=0 ttl=59 time=13.403 ms

DNS hab ich auf 1.1.1.1 umgestellt, ging immer noch nichts. Erst nachdem ich ins Handy-Internet ging und dann wieder zurück ins WLAN, ging's wieder.
Handy-Internet ging vor Nutzung des Hotspots wieder im WLAN tadellos.

IP des Rechners ist immer 192.168.2.102
 

MacGiver2000

Mitglied
Registriert
26.12.2020
Beiträge
90
Hast du einen zusätzlichen Virenscanner, „Optimierer“ oder eine zusätzliche Firewall installiert (z.B Little Snitch)?
 

Stefan_Kiel

Mitglied
Registriert
08.04.2006
Beiträge
415
Fiel an meinem neuen IMac M1 auch auf nach Inbetriebnahme des neuen Router Telekom Speedport 4… war nur auf diesem Gerät so. DNS auf 8.8.8.8 geändert. Alles einmal neu gestartet, seitdem läuft es wieder
 
Oben Unten