1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac unter OS X neu partitionieren

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von charlie1965, 09.05.2003.

  1. charlie1965

    charlie1965 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.05.2003
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich wollte einen nagelneuen iMac mit OS X neu partitionieren (also statt der einen einzigen Startpartition zwei Partitionen machen), aber bei der Neuinstallation bietet er mir zwar an, das Volume zu löschen und dann darauf neu zu installieren, aber irgendwie kommt nie die Frage nach der Partitionierung. Wenn ich hingegen erst ins Festplattentool gehe vor der Neuinstallation kriege ich es auch nicht hin, da ja dann noch die Startpartition besteht und die darf er ja offensichtlich nicht neu partitionieren. Irgendwie drehe ich mich im Kreise. Kann mir jemand sagen, wo ich was übersehen habe? Danke!
     
  2. elektronikengel

    elektronikengel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Tja, bisher bin ich immer von einer externen FW-HD gestartet, um eine neue Festplatte zu partitionieren. Festplattendienstprogramm/Partitionieren.
    Vielleicht machst du folgendes. Du installierst das ganze System, beendest dann die Installation, gehst auf Festplattendienstprogramm, löschst die HD, partitionierst die HD und installierst neu. Ist eine Idee, die ich noch nicht realisiert habe. Müsste aber funktionieren. X müsste auf der ersten Partition installiert sein.
     
  3. Auf der CD gibt es auch ein Festplatten-Dienstprogramm. Das erreichst Du, wenn der Installer geladen ist, im Menü Installer.




    P.S. hatte ich eigentlich schon erwähnt, dass ich Partitionioeren für einen ziemlichen Schwachsinn halte?
     
  4. elektronikengel

    elektronikengel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.05.2003
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mittlerweile halte ich das auch für nicht mehr nötig. Besser ist ein ordentliches Backup von allen wichtigen Dateien - entweder als CD oder als externes Volume.