iMac und Kundendaten

  1. chris25

    chris25 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    461
    Ich trage mich mit dem Gedanken demnächt einen der neuen Intel iMacs zu kaufen. (platzsparender und leiser als PM). Nun stellt sich aber das Problem, daß diese nichtmehr zu öffnen sind um z.B. die Festplatte auszutauschen. D.h. bei einem Defekt muß ich das Gerät einschicken ohne vorher z.B. die Platte tauschen zu können.

    Nun hat man ein Problem, wenn da z.B. Kundendaten drauf sind, für die man eine Geheimhaltungsvereinbarung usw. unterschrieben hat. Natürlich gehe ich davon aus, daß die Techniker bei Apple die Daten nicht weitergeben, bzw. aber man weiß ja nie. Das Risiko ist zwar minimal, aber dennoch irgendwie unangenehm.
    Neben Kundendaten können ja auch noch private Sachen (Bankdaten, elektronischer Zahlungsverkehr usw. draufsein).

    Natürlich klingt das alles nach Paranoia. Aber es heißt ja auch, nur weil Du paranoid bist heißt das nicht, daß sie nicht hinter Dir her sind ;)

    Was hat sich Apple dabei gedacht, die Teile so zu konstruieren, daß man nicht an die Innereien kommt?

    Habt Ihr Tipps? Auf die PM-Nachfolger warten? Sensible Daten nur auf einer externen Platte lagern? Daten verschlüsseln, d.h. traut Ihr FileVault??
     
  2. grizto

    grizto MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2004
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    9
    wenn was kaputt ist, daten auf extern, und platte löschen.

    so würd ichs dann machen
     
  3. elPete

    elPete MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    352
    Zustimmungen:
    6
    Die Frage ist ob das noch geht, wenn was kaputt ist!
     
  4. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    5.815
    Zustimmungen:
    553
    Dann kauf dir einfach noch eine günstige externe Firewire Festplatte mit dazu und lagere deine Dokumente darauf aus, dafür muss nur der Pfad geändert werden und schon kannst du theoretisch dein gesamtes Home Verzeichnis auf der externen Platte halten.
     
  5. grizto

    grizto MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2004
    Beiträge:
    398
    Zustimmungen:
    9
    wenn die platte kaputt ist hilft auch ausbauen nichts, man sollte bei wichtigen sensiblen daten doch eh sichern(?)
     
  6. BalkonSurfer

    BalkonSurfer MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.07.2003
    Beiträge:
    5.157
    Zustimmungen:
    1
    Was ist, wenn der Mac gar nicht mehr angeht, weil das Netzteil verschmort ist - das meint er
     
  7. chris25

    chris25 Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.08.2005
    Beiträge:
    2.649
    Zustimmungen:
    461
    Sicherung ist kein Problem. Mein Problem liegt eher darin, daß ich beim iMac eine Festplatte mit z.B. Kundendaten an Apple senden muß, ohne diese vorher ausbauen oder löschen zu können, wenn z.B. wie BalkonSurfer sagt das NT kaputt ist.

    Die Lösung, das ganze extern zu lagern ist wohl das beste.
     
Die Seite wird geladen...