iMac Tausch FD zu SSD

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.053
Super vielen Dank für die Info. Wollte gerade bestellen und mir auch noch RAM aufrüsten und beim Nachsehen habe ich festgestellt dass ich den iMac 2017 gekauft habe er allerdings noch ein Late 2015 iMac ist. Funktioniert es dann trotzdem mit der T7 - kann sie ja nur über USB anschließen oder?
This model has two Thunderbolt 3 ports. These two ports support DisplayPort, Thunderbolt (up to 40 Gbps), and USB 3.1 Generation 2 (up to 10 Gbps). Adapters also are available to use Thunderbolt 2, HDMI, DVI, and VGA.
Link

EDIT - Korrektur
This model is equipped with two Thunderbolt 2 ports. Thunderbolt 2 is backwards-compatible with Mini DisplayPort-equipped displays as well as adapters that are compatible with Mini DisplayPort (DVI, VGA, dual-link DVI and HDMI). It also can support other peripherals that use the Thunderbolt 2 standard.
Link
 
Zuletzt bearbeitet:

mj

Mitglied
Mitglied seit
19.11.2002
Beiträge
8.743
Ein Late 2015 hat definitiv keine "two Thunderbolt 3 ports". Der hat maximal Thunderbolt 2. Was aber für die Samsung T7 überhaupt keine Rolle spielt, denn die ist USB 3.2 Gen 1 und nicht Thunderbolt. Und leider hat der iMac 2015 soweit ich weiß nur USB 3.1 Gen 1, mit anderen Worten maximal 5 Gbps statt 10 Gbps. Damit lohnt sich die T7 verglichen mit der T5 nicht mehr da es keinen Geschwindigkeitsunterschied geben wird. Außerdem gilt in dem Fall auch, dass eine interne SATA-SSD dieselbe Performance erreichen wird wie eine externe USB-SSD. Letztere wird also leider nicht schneller sein.
 

picknicker1971

Mitglied
Mitglied seit
05.06.2005
Beiträge
4.053
Ein Late 2015 hat definitiv keine "two Thunderbolt 3 ports". Der hat maximal Thunderbolt 2. Was aber für die Samsung T7 überhaupt keine Rolle spielt, denn die ist USB 3.2 Gen 1 und nicht Thunderbolt. Und leider hat der iMac 2015 soweit ich weiß nur USB 3.1 Gen 1, mit anderen Worten maximal 5 Gbps statt 10 Gbps. Damit lohnt sich die T7 verglichen mit der T5 nicht mehr da es keinen Geschwindigkeitsunterschied geben wird. Außerdem gilt in dem Fall auch, dass eine interne SATA-SSD dieselbe Performance erreichen wird wie eine externe USB-SSD. Letztere wird also leider nicht schneller sein.
Danke - hatte irrtümlicherweise die 2017er Specs zitiert...
 

darren1

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.02.2007
Beiträge
135
Ja, sorry. Danke nochmals für die Hilfestellung.