iMac stockt bei aggressivem Datenzugriff

Diskutiere das Thema iMac stockt bei aggressivem Datenzugriff im Forum Mac OS X & macOS.

  1. Bozol

    Bozol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Hallo,
    ich muss leider feststellen das der Datendurchsatz in meinem iMac immer weiter zurück geht sobald zwei, drei Programme gleichzeitig am Lesen oder Schreiben sind.

    Manchmal ist es z.B. so das SuperDuper!, Time Machine und das Script, welches mittels Rsync dann iTunes auf das NAS sichert, zusammentreffen und dann geht zeitweise nicht mehr viel, wie z.B. während dessen Video schauen. Selbst Hazel arbeitet zu diesem Zeitpunkt manchmal nicht mehr bzw. der Mac reagiert nicht.

    Ich habe vor Kurzem meine betagten Samsung HDs gegen SSDs ausgetauscht weil ich mir davon zumindest eine Abschwächung des Effektes versprach. Die Lese/Schreibrate stieg durch diese Massnahme gewaltig an, vermochte aber nicht das Phänomen zu vermeiden.

    Was mir auch auffällt: manchmal z.B., wenn auch sonst nichts Ungewöhnliches läuft, dauert es manchmal doch zwei, drei Sekunden bis z.B. ein Ordner geöffnet wird, so als würde eine HDD aus dem Sleep-Mode geweckt. Auch kommt z.B. EyeTV ins stocken, obwohl der Puffer ins RAM ausgelagert wurde.

    Blackmagic Speedtest zeigt bei der internen SSD ca. 700/700 und bei dem 4xSSD-Raid ca. 800/800 an.

    Ich weiss, TB-1 ist wahrlich keine Rakete, aber kann es wirklich sein dass das keinen gleichzeitigen Datentransfer zulässt? Oder liegt vielleicht das Problem ganz wo anders?

    iMac 2013 mit Apple-SSD, Areca 8050-T1 mit 4xSSD-Raid-0, keine Verschlimmbesserungs-Tools.

    Ich bin für jeden Tipp dankbar,

    Fred
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    20.903
    Zustimmungen:
    4.355
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Du machst drei Datensicherungen gleichzeitig. Da kommt auch eine SSD vielleicht mal an seine Grenze. Du kannst ja nicht unbedingt einen Geschwindigkeitstest mit der Realsituation vergleichen.
     
  3. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.064
    Zustimmungen:
    2.868
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    könnte am tb-kabel liegen.

    wieviel cache hat das areca?
     
  4. Bozol

    Bozol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Welchen Cache meinst Du? Den der SSDs? Die haben je 512MB (MX 500). Ansonsten habe ich im Web-Interface des Areca nichts darüber gefunden
    Und zum TB-Kabel: das hatte ich noch gar nicht in meine Überlegungen mit einbezogen. Kann das altern? Ich meine es ist seit 2014 in Verwendung, wird aber nicht gross bewegt.
     
  5. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.064
    Zustimmungen:
    2.868
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    das areca müsste auch einen cache haben.
    das kabel ist halt leicht zu testen und auszuschliessen.
     
  6. Bozol

    Bozol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Ja, im Handbuch steht das es einen Menüpunkt oder Info namens "Total Cache Memory"gibt, aber ich vermute diese Info wurde vermutlich während der letzten Firmware-Updates "wegoptimiert". Oder meintest Du das System Memory? Das wäre 1024MB/1333MHz/ECC. Ich denke ich werde mir als Erstes ein neues TB-Kabel kaufen.
     
  7. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.064
    Zustimmungen:
    2.868
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    ja könnte sein, dass das damit gemeint ist. das wäre dann schon ausreichend.
    kabel ausleihen, zum testen, würde ja auch schon reichen.

    das mit dem verzögertem ordner-öffnen passiert auf einem internen SSD-ordner oder auf einem areca-ordner?

    kannst du das areca zum testen abklemmen?
     
  8. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.294
    Medien:
    27
    Zustimmungen:
    2.395
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Wie hoch ist denn der "Speicherdruck" wenn alles gleichzeitig läuft und wieviel RAM steht zur Verfügung? Gerade Sicherungstools können den RAM recht schnell füllen und wenn kurz swapped wird bremst das schon ganz ordentlich.
    Mal überlegt die Sicherungstools mittel eines scripts in ruhige Stunden zu legen? (Im Studion z.B. wird bei uns so immer nachts gesichert - wenn nicht gerade ein großer Renderjob einen Rechner voll auslastet.
     
  9. Bozol

    Bozol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Leider hab ich in meinem Bekanntenkreis keinen mehr mit TB-1/2.
    Ich habe zwar nicht explizit darauf geachtet, aber ich würde sagen dass das Ordner-Problem nur die Areca betrifft.
    Gerne klemme ich die Areca mal ab (aber nicht mehr heute), was soll ich dann testen?
     
  10. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.064
    Zustimmungen:
    2.868
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    teste einfach die interne disk mit blackmagic o.ä. über einen längeren zeitraum.
    wenn da nichts auffällt, dann würde ich mich über das areca hermachen.
     
  11. Bozol

    Bozol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Den Speicherdruck habe ich dabei noch nicht gecheckt, beim RAM sind 32GB vorhanden.
    Die Sicherungsjobs sind schon getrennt. Aber stell Dir folgendes Szenario vor : Ich starte z.B. den Rechner kurz vor halb Sieben abends. SD startet um halb Sieben, zwischen drin gesellt sich TM dazu (hier habe ich ja keine Möglichkeit dessen Startzeitpunkt zu ändern) und dann startet noch das Rsync-Script weil es das NAS gefunden hat. Und schon hat man den worst case da. Und wie gesagt. Hazel z.B. arbeitet seine Rules nicht mehr ab, erst wenn die Backups gelaufen sind. Das war vorher nicht so.
    Oder ein anderes Beispiel: iTunes (startet beim booten mittels Script) hüpft mittlerweile bis zu 70 Mal im Dock bevor es loslegt. Bilder/Filme/Musik sind auf die Areca mittels Symlink verlinkt.

    Ich möchte mich zwischendurch bei Allen bedanken die bis hierher durchgehalten haben. :)
     
  12. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.064
    Zustimmungen:
    2.868
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    welches NAS hast du und wie angebunden, LAN oder WLAN?
    und der iMac, LAN oder WLAN?
     
  13. Bozol

    Bozol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    NAS (Qnap TS-859) und iMac sind per LAN angebunden.
     
  14. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.064
    Zustimmungen:
    2.868
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    ausserdem aber nichts anderes, library, prefs etc.?
     
  15. Bozol

    Bozol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Nein, alles auf der Internen.
     
  16. Olivetti

    Olivetti Mitglied

    Beiträge:
    10.064
    Zustimmungen:
    2.868
    Mitglied seit:
    09.12.2005
    wie gesagt, häng das areca erstmal ab und schau, wie sich der rechner nur mit interner ssd und NAS verhält.
    falls das rund läuft, TB-kabel besorgen und areca wieder dranhängen und weitersuchen. :p
     
  17. Bozol

    Bozol Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.983
    Zustimmungen:
    196
    Mitglied seit:
    16.07.2003
    Hallo,

    konnte unter der Woche nicht so wie ich wollte und habe die ganzen Anregungen und Tipps verschieben müssen.

    Aber, die Kiste läuft wieder, es war das TB-Kabel. Nachdem alle Tests keine Unregelmäßigkeiten zum Vorschein brachten habe ich ein zu guter Letzt ein TB-Kabel geordert. Die Folder auf der Areca springen nun schnell auf wie eh und je und auch das reproduzierte "Zusammentreffen" der drei Backup-Tasks bringt die Kiste nicht mehr aus dem Gleichgewicht.

    Dazu ein großes "Dankeschön" an alle Tippgeber hier.

    Gruß

    Fred
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...