IMac startet nur noch nach Bootauswahl

Tom59

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.09.2016
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
19
Werte Mitforisten,

Mein iMac startet nur wenn ich mit gedrückter Alttaste boote. Dann erscheint bekanntermaßen das Auswahlmenü von wo der Mac booten soll. Ich wähle dann die externe SSD auf der sich mein System befindet und der .Mac bootet dann brav. Wenn ich ohne Alttaste boote, geschieht folgendes: Startton, Apfellogo, Fortschrittsbalken bewegt sich ungewöhnlich langsam um dann nach ungefähr der Hälfte abzubrechen (schwarzes Display) oder wechselt in die Systemwiederherstellung.
Zur Vorgeschichte:
Mein IMac: 21,5 Zoll 1,4 GHz, 8 GB RAM, 500 GB HDD (ja das schwachbrüstige Moped), MacOS Mojave welches auf einer externen SSD ( Samsung T5) läuft. Ein zuverlässiges und für meine Bedürfnisse ausreichend schnelles System. Sollte man so lassen. Sollte.....

Leider hat mich dann heute doch insofern der Hafer gestochen, dass ich im Irrglauben, mit meinem Suoerduperbackup kann mir nix passieren, das stets präsente Big Sur Update anzustoßen. WElch krasse Fehleinschätzung! Download, Installer wurde angezeigt, Installation lief durch, doch beim booten bot mir das System nach langem warten plötzlich nur den Recovery- Bildschirm an. Sprich die Installation schlug fehl.
sodann flux die externe Ssd, auf der Big SUR vergeblich installiert wurde neu formatiert und von meiner Superduper-HDD gebootet und mein altes Mojave auf die frisch gelöschte externe SSD (komplett gelöscht, APFS formatiert, Guid) kopiert. Anschließend als Startvolumen brav die externe SSD EINGESTELLT UND REBOOT..... DAS SYSTEM BOOTET NICHT. Irgendwann kam wieder das Recoverymenü.
NVRAM reset brachte nix. Versuch, eines cleaninstalls von BigSur auf die externe SSD NICHT MÖGLICH, DA DIESE IM FPDP nicht angezeigt wurde.
Der verzweifelte Versuch dann das Angebot von Apple ein neues MacOS ( 10.11.4) zu installieren endete auch nicht zufriedenstellend. Erstens musste ich mit einer Installation auf der internen HDD Vorlieb nehmen, weil nix anderes angezeigt wurde, zweitens brach die Installation kurz vor Schluss ab.

Dann mal versuchshalber mit Alttaste gebootet. Und siehe, dort wurde mir mein gutes altes Mojave auf der externen SSD angezeigt. Aber danebenliegend auch noch ein Volume mit der Bezeichnung „Wiederherst. 10.11.4“ angezeigt. FE13FA3E-AB97-4F20-87B5-8E37B2349B22.jpeg
Vermute der Mac versucht immer von dem Volumen aus zu starten. Ist wohl ein Relikt der gescheiterten 10.11.4 Installation. Wenn ich die Systemdisc auswähle bootet der Mac also brav mein altes Mojave. Beim booten ohne Alttaste versucht er offenbar das nicht funktionierende 10.11.4 zu booten, was nicht funktioniert.
Wenn ich dann unter Mojave das Startmenü einstellen möchte erscheint dort nur die externe SSD. WO, ZUM EMU, STECKT DIESER BLÖDE 10.11.4 INSTALLER?

Ich hoffe man konnte mir bis hierher folgen und vielleicht weiß ja sogar jemand Rat. Vielen Dank im Voraus.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.481
Punkte Reaktionen
2.661
Ich hoffe man konnte mir bis hierher folgen und vielleicht weiß ja sogar jemand Rat. Vielen Dank im Voraus.

Nur äusserst schwer da du dich nicht nur auf die genaue wiedergabe der Fakten beschränkst.

Ein Superduper-Backup stellt genau das wieder her was zuvor damit angelegt wurde, entweder die ganze SSD oder nur ein bestimmtes Volume davon.

Der einfache NVRAM Reset bringt in dem Fall nichts. Du solltest den direkt drei mal hintereinander machen. Big Sur ändert im NVRAM.
Und auch eben nicht nur da, sondern auch auf deiner SSD in Form von APFS und einer undankbaren Volume-Struktur welche letztendlich
unter z.B Mojave auch noch als "unbrauchbar" deklariert wird.

Die "Wiederherst. 10.11.4" ist sicherlich nur noch die sonst unsichtbare Recovery-Partition dieser Installation.
Die Installer werden i.d.R nach der Installation nach einer gewissen Zeit automatisch gelöscht. Im App Store erneut laden.

(Oder eben irgend wo vorher davon eine Kopie anlegen die der Applesche automatismus nicht erreicht)

Dein iMac bootet nicht von dem (möglicherweise noch nicht festgelegetem Startvolume) oder weil das gewünschte Volume
irgend ein Problem hat das man so nur erraten könnte.

Gut, vielleicht hilft das was bis hier hin.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.12.2011
Beiträge
4.216
Punkte Reaktionen
1.939
Dann boote doch einfach mal in dein lauffähiges macOS und stelle in den Systemeinstellungen / Startvolume die SSD ein und starte neu.
 

Tom59

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
21.09.2016
Beiträge
53
Punkte Reaktionen
19
Vielen Dank für Eure Beiträge. Wirklich super, dass in diesem Forum so viel Hilfe angeboten wird.
Bin inzwischen allerdings schon ein wenig weiter mit der Problemlösung.
Deshalb bitte ich Euch nicht in diesem Thread zu antworten. Hatte gestern nämlich noch einen zweiten aufgemacht. Klick
Falls das nicht foreregelkomform sein sollte, bitte ich um Verzeihung:unsure:
 
Oben Unten