iMac SSD wechseln

Diskutiere das Thema iMac SSD wechseln im Forum iMac, Mac Mini.

  1. Schlenk

    Schlenk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    28.08.2019
    Ich haben einen iMac (Retina 5K, 27 Zoll, Ende 2015) und möchte gerne die SSD austauschen, um mehr Speicherplatz zu bekommen. Grundsätzlich sollte der Wechsel möglich sein, ich habe hierzu einige Videos gesehen. Ich bin mir nur unsicher, welchen Anschluss die neue SSD haben muss. Passt der standard SATA Anschluss oder ist das ein spezieller?

    Vielen Dank für Eure Hilfe.

    Unter Systeminformationen finde ich folgende Angaben:

    Verfügbar: 132,08 GB (132.084.203.520 Byte)

    Kapazität: 500,07 GB (500.068.036.608 Byte)

    Mount-Point: /

    Dateisystem: APFS

    Beschreibbar: Ja

    Eigentümer ignorieren: Nein

    BSD-Name: disk1s1

    UUID des Volumes: XXXX

    Physisches Laufwerk:

    Gerätename: APPLE SSD SM0512G

    Medienname: AppleAPFSMedia

    Art des Mediums: SSD

    Protokoll: PCI

    Intern: Ja

    Partitionstabellentyp: Unbekannt

    S.M.A.R.T.-Status: Überprüft


     
  2. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.327
    Zustimmungen:
    2.636
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Die SSD, die aktuell verbaut ist, ist eine PCIe-SSD mit proprietärem Apple-Anschluss. Ich würde diese sein lassen und einfach eine normale SATA-SSD am freien SATA-Stecker verbauen. :)
    Denn im 27" iMac sollte in deinem Fall eine freie 3.5"-HDD-Bucht sein.

    Vorschlag: 2.5" SSD, 3.5" Einbaurahmen, passende SATA-Kabel/Adapter und Klebestreifen bei iFixit kaufen und den iMac so aufrüsten.
     
  3. Schlenk

    Schlenk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    28.08.2019
    Ist da noch ein freier drin?:confused: Das wusste ich gar nicht. Angenommen ich baue an dem freien Platz eine neue SSD rein auf der ich zuvor das Betriebssystem installiert habe. Kann ich dann von dieser aus booten und arbeiten wie gewohnt? Oder ändert sich dann noch irgend etwas?
     
  4. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.327
    Zustimmungen:
    2.636
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Wenn aktuell eine originale SSD ab Werk verbaut ist, dann ist da noch Platz, ja. - Wie gesagt: ein 3.5" HDD Schacht. Deswegen müsstest du auch einen Einbaurahmen oder halt Klebeband einsetzen.
    Ja, wenn du macOS auf der SSD am selben iMac extern installierst, dann klappt das Booten intern normalerweise ohne Probleme.
    ABER: Ich würde macOS auf der PCIe-SSD installieren und die SATA-SSD für Daten nutzen, der Geschwindigkeit halber. :)

    Hier die Anleitung, Hinweis: Umbau ist ziemlich herausfordernd und sollte ggf. vom AASP deines Vertrauens durchgeführt werden, der damit "täglich" zu tun hat und Erfahrung mitbringt.

    https://de.ifixit.com/Anleitung/iMac+Intel+27-Inch+Retina+5K+Display+SATA+Kabel+ersetzen/30536

    und

    https://de.ifixit.com/Anleitung/Wie+man+eine+SSD+in+den+27-Inch+iMac+(Ende+2015)+einbaut/67309
     
  5. Schlenk

    Schlenk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    28.08.2019
    Danke für Deine Hilfe. Wenn ich das so mache, wie Du schreibst (macOS auf der PCIe-SSD und die SATA-SSD für Daten), wie funktioniert das dann mit der iCloud? Ich liebe diese Funktionalität. Alles was ich im Documents Ordner habe, ist auch in der Cloud. Wie kann ich die zweite SSD am Sinnvollsten einbinden, dass auch die Daten der neuen SSD mit in die iCloud kommen?
     
  6. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.327
    Zustimmungen:
    2.636
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Phuuu an dieser Stelle muss ich passen, da ich iCloud eigentlich nur für iDevices nutze. - Kann ggf. ein Alias eingebunden werden(?); ich weiss es nicht.
    Hier muss jemand anders weiterhelfen.

    PS: Ganz grundsätzlich weise ich darauf hin, dass iCloud (immer noch) als Synchronisationsdienst gedacht ist und nicht als dedizierter Datenspeicher; daher rate ich für eine Verwendung, wie die deine, eher zu Google-Drive, OneDrive und anderen "echten Online-Speichern".
     
  7. Schlenk

    Schlenk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    28.08.2019
    Ja, ganz genau so will ich die iCloud auch nutzen. Deswegen ja die Idee mit einer großen SSD. Ich habe 2 TB iCloud und 500 GB SSD. Ich würde gerne die 500 GB SSD durch eine mit 2 TB ersetzen. Den Inhalt der SSd möchte ich mit der Cloud synchron halten und komfortabel mit Time Machine Backups von allen Daten machen. Wenn ich dann mit meinem MBA im Cafe sitze und arbeite, möchte ich anschließend zu Hause am iMac einfach weiter arbeiten. Ich liebe das Konzept der iCloud, es funktioniert fantastisch. Ich möchte jedoch ein vollständiges Backup aller Daten haben und nicht nur derjenigen, die gerade auf dem iMac sind (die Restlichen 1,5 TB fehlen).
     
  8. iPhill

    iPhill Mitglied

    Beiträge:
    8.327
    Zustimmungen:
    2.636
    Mitglied seit:
    26.02.2011
    Dann würd' ich erst recht zu einem anderen Anbieter raten denn zu Apple mit seiner iCloud. :o
     
  9. Schlenk

    Schlenk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    28.08.2019
    Warum?
     
  10. Schlenk

    Schlenk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    28.08.2019
    @iPhill Du gibst an, dass die iCloud ein Synchronisationsdienst ist. Als solchen benutze ich ihn. Daraufhin schreibst Du, dass Du erst recht zu einem anderen Anbieter raten würdest. Ich kann Dir inhaltlich / logisch nicht folgen. Könntest Du das bitte erläutern?!
     
  11. Schlenk

    Schlenk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    28.08.2019
    Könnte mir eventuell jemand anders meine Frage beantworten? Ich fühle mich ein wenig verschaukelt, da ich nun erfahren habe, dass der von mir gewählte Weg offensichtlich nicht der geeignetste ist, aber niemand sagt warum. Wenn es zu viel Arbeit ist, reicht auch ein Link aus, dass ich selbst nachlesen kann. Danke.
     
  12. Schiffversenker

    Schiffversenker Mitglied

    Beiträge:
    9.634
    Zustimmungen:
    2.862
    Mitglied seit:
    25.06.2012
    Dir ist sicher aufgefallen, daß Wochenende ist.
    Zum Einwand von iPhil kann ich leider nichts sagen, ich bin generell kein Freund davon, sich von schnellem Netzzugang abhängig zu machen.
     
  13. Schlenk

    Schlenk Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    27
    Zustimmungen:
    12
    Mitglied seit:
    28.08.2019
    Danke, werde also warten.
     
  14. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    1.107
    Zustimmungen:
    591
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Moin.

    Die interne Apple Blade SSD kann man tauschen, das ist aber weit aus aufwendiger als nur eine weitere SATA SSD an den freien SATA Anschluss einzubauen. Des weiteren kann man nur mit einer original Apple SSD (Firmware) Boot Rom Updates machen. Wenn man möchte kann man aus der Apple Blade und der zusätzlichen SATA SSD ein FD machen. Etwas ungewöhnlich aber sicher möglich.
    Allerdings spielt es für iCloud keine Rolle wo die Daten sind (SSD1 oder SSD2) denn iCloud "sichert" keine Festplatten sondern Daten und ist kein reiner Sicherungsdienst sondern Synco Dienst. Das kommt zwar auch ein wenig einer Sicherung gleich aber nicht im klassischen Sinne.
     
  15. GPTom

    GPTom Mitglied

    Beiträge:
    1.064
    Zustimmungen:
    259
    Mitglied seit:
    23.01.2007
    Wenn du die iCloud benutzen willst, musst du dann deinen Benutzerordner auf die zweite SSD verschieben. Denn die Ordner liegen alle im Benutzerordner und werden nur von dort in die iCloud gesichert. Ist aber nicht wirklich schwierig :)
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...