Imac schaltet sich ein geht dann wieder aus!

  1. Apfel-Genießer

    Apfel-Genießer Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    01.06.2004
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    2
    Mein Imac 233Mhz startet, bild kommt nicht, zuerst leuchtet die Startleuchte Rot/Orange, dann wirds sie eine Millisekunde Grün/Gelb und dann plooppp geht er aus! Ich vermute es ligt entweder am Netzteil! Oder an HD (kurzschluss) oder am CD-Rom-Laufwerk.
    Hat jemand ne Idee was das sein kann?

    Am Wochenende werd ich mal die HD und das Laufwerk abklemmen!
    Mal sehn was passiert!
    Wenns an den beiden nicht ligt bau ich das Motherboard (und den Rest ) aus und steck ne andere (wie sagt man dazu) Imac "Kartusche" rein (vom 266Mhz) dürfte ja nichts passieren oder (eher gesagt könnte er dann wieder laufen)?

    A-P
     
  2. milan8888

    milan8888 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.10.2004
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Könnte die Videokarte sein. Hatte das gleiche Problem auch mal bei ´nem iMac 400 DV
     
  3. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Zustimmungen:
    88
    Analogboard defekt, kostet ein kleines vermögen...
     
  4. heinostfriese

    heinostfriese MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.06.2005
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Videoboard

    Hallo.
    Das Problem liegt im Bereich des Videoboards. Klemmt man von der Netzteilplatine alle Leitungen zum ViedeoBoard ab (Stecker ziehen), startet der iMac ganz normal, man sieht bloß halt nix !
    Zumindest geht das bei meinem 233 MHZ BondiBlue so.
    Oder wisst Ihr inzwischen was anderes ?
     
Die Seite wird geladen...