iMac reagiert nicht mehr auf Tastatur, Maus, Fernbedienung

Monosde

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2006
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
2
Hallo,
heute reagierte mein iMac (weiß, Intel) nicht mehr auf die Tastatur, Maus und die Fernbedienung. Egal wo ich diese (Maus, Tastatur) eingesteckt habe, es folgte keine Reaktion. Erst dachte ich an einen Defekt der USB Ports, doch da auch die Fernbedienung nicht reagiert bin ich etwas ratlos.
Ich habe einen PRam Reset gemacht, hat aber nichts gebracht.
Hat jemand eine Ahnung was es sein könnte ???
 

falkgottschalk

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.08.2005
Beiträge
24.081
Punkte Reaktionen
1.614
Wie hast Du einen PRAM-Reset gemacht wenn er nicht auf die Tastatur reagiert?
Ist der Rechner immer noch tot?
 

Monosde

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2006
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
2
Scheint beim booten funktioniert die Tastatur und die Maus noch, erst wenn OS 10.5.6 geladen ist sind die USB Ports wohl deaktiviert.
Ich habe schon einen SMC Reset gemacht und die Rechte reparieren lassen (nachdem ich von der DVD gestartet habe) leider ohne Erfolg...

Nachtrag:
Ich habe jetzt im Safe-Modus gebootet --> kein Erfolg
Ich habe den Hardwaretest gemacht --> keine Fehler gefunden, kein Erfolg

Ich gehe mal stark von einem Fehler in OS X aus, denn wie schon geschrieben zu Beginn funktionert die Tastatur und die Maus ja, erst wenn der Anmeldebildschirm, bzw. OS X geladen ist reagiert nichts mehr...
Weiß jemand wie ich eventuell fehlerhafte Dateien kopieren/einfügen kann bzw. was gibt es noch für Alternativen (außer den Rechner neu aufzusetzen???
 
Zuletzt bearbeitet:

Urkman

Mitglied
Dabei seit
14.11.2006
Beiträge
392
Punkte Reaktionen
30
Hallo,

habe seit heute das gleiche Problem mit meinem MacBook...
Gibt es hier bereits eine Lösung?

Urkman

PS: Von meinem iMac kann ich das MacBook fernsteuern...
 

Monosde

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2006
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
2
Ich habe mir jetzt (mit meinem MacBook) ein neues 10.5.5 auf eine externe Festplatte gespielt. Diese dann an den iMac angeschlossen und von Ihr gebootet. Dort konnte ich dann wenigstens ein Backup meiner Daten anfertigen. Im Anschluss habe ich "archivieren&installieren" gemacht und es lief wieder alles.
Keine Ahnung welche Dateien letztendlich defekt waren :confused:
 

fumps

Neues Mitglied
Dabei seit
30.12.2008
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hallo,

ich habe seit ein paar Tagen das selbe Problem. Das MacBook reagiert nicht mehr auf Maus und Tastaur. Das bedeutet ich kann garnicht mehr mit dem MacBook arbeiten. Ich will hier kurz beschreiben, wie das Problem bei mir aussieht.

1. MacBook bootet, USB anschluss reagiert auf eigestecken Stick/ externe Mouse
2. Safe Boot Möglich, da Tastatur auf drücken von SHIFT reagiert.
3. sobald MAC OS gestartet ist, reagieren Mouse, Tastatur und USB Ports nicht mehr. Dies gilt auch für den Safe Mode.

Hab vor ein paar Tagen das neue Update von OS 10-5-6 geladen und installiert. Danach gab es diese o.g. Probleme.

Nun meine Fragen.
1. kennt jemand die Lösung des Problemes, da ich wie gesagt bei gestarteten OS nichts mehr machen kann (auch externe Mouse funzt nicht)
2. Gibts extern die möglichkeit vor dem Booten des OS auf der HD ein anderes System zu starten (via USB/ext. Festplatte) um eine Datensicherung vorzunehmen?
3. Hilfe das neuinstallieren vom OS?
4. Noch ein paar Tipps zur Datenrettung da im Moment noch kein Backup anglegt wurde.

Ich gehe davon aus, dass es sich hierbei um ein Software Problem handelt, das Tastaur, USB Port vor dem laden von OS funktioniert.

Vielen dank an alle, die konstruktiv bei der Lösung des Problemes helfen.

Grüße und guten Rutsch
Daniel
 

Monosde

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2006
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
2
Hallo fumps,

zu deinen Fragen:

1. die einzige Lösung scheint eine Neuinstallation zu sein (installieren & archivieren damit nicht alled Daten verloren gehen)

2. Ich habe OS X von einer externen Festplatte gebootet um dann auf die Festplatte meines iMacs zugreifen zu können (um dann sicherheitshalber mal ein Backup der wichtigsten Daten zu machen) --> Festplatte anstecken, beim Start die "alt" Taste drücken und die Festplatte auswählen

3. Scheint so, allerdings würde ich "archivieren & installieren" machen wenn Benutzerdaten/Programme etc. "gerettet" werden sollen

4. Ich würde entweder ein Image anlegen (von der Install CD booten, Festplattendienstprogramm aufrufen und dort dann "Image" wählen) oder wirklich von einer externen Festplatte booten und die wichtigsten Dateien (Lesezeichen, eMail-Konten, Filme/Musik/Fotos etc.) von der internen Festplatte auf die externe ziehen (so habe ich es gemacht).
 

fumps

Neues Mitglied
Dabei seit
30.12.2008
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Hi Monosde,

vielen Dank für deine Tipps. Werde ich dann wohl so machen. Also beim starten "Alt" drücken und das Boot-Volume auswählen. Was für eine Ironie, dass dort die Maus funktioniert :)

Mein Problem ist, dass ich gerade unterwegs bin und keinerlei Installations-CDs dabei habe. Und auch eine ext. Festplatte mit OS ebensowenig. Gibts noch eine Möglichkeit mit dem System weiterzuarbeiten?

Lg
dan
 

Monosde

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2006
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
2
ich habe leider keine andere Möglichkeit gefunden :( mein Vorteil war halt, dass ich alles da hatte und noch mit meinem MacBook arbeiten konnte
 

fumps

Neues Mitglied
Dabei seit
30.12.2008
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
ja, und eine möglichkeit einer reparatur-software via usb stick gibt es nicht oder?
 

Monosde

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
13.10.2006
Beiträge
91
Punkte Reaktionen
2
nicht das ich wüsste. denn das Problem ist ja, dass man das Programm auch irgendwie ausführen muss. doch sobald os x "normal" gestartet wurde gehen die usb anschlüsse nicht mehr, also wird auch der usb stick nicht angesprochen.
man könnte lediglich versuchen die defekte datei zu finden und dann zu ersetzen (wenn man von einer externen festplatte gebootet hat).
allerdings weiß ich nicht welche datei es ist :confused:
 

fumps

Neues Mitglied
Dabei seit
30.12.2008
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
ja genau das ist auch meine idee. von usb stick booten und dann einfach die jenige datei reparieren. da es sich um probleme mit dem usb port handelt, könnte es ein problem mit den USB treibern geben? wie werden intern die maus und tastatur angesprochen auch über usb-ports?

aber woher dann erstmal ein bootfähigen usb stick bekommen um gesagte dateien auszutauschen...
 

fumps

Neues Mitglied
Dabei seit
30.12.2008
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
Vielleicht ein neuer Ansatz. Habe mir im verbose modus mal die startsequenz angschaut. Dabei steht wenn er die USB Treiber laden will:

extension com.apple.driver.AppleUSBMergeNub is not loadable
Cant determine dependencies for com.apple.driver.AppleUSBMergeNub.
Couldn't alloc class "AppleUSBMergeNub"

Also wie kann man die USB-Treiber von 10.5.6 noch einmal neu einspielen, wenn man nicht auf das System kommt? Und vor allem wohin soll man die dann aufspielen?

Jemand eine Idee?

Grüße
dan
 

Macken

Neues Mitglied
Dabei seit
03.11.2005
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
hallo leute!
bei mir seit heute das gleiche problem am imac!
seltsam, dass das plötzlich bei mehreren auftritt.
habe vorher noch nie davon gelesen / gehört!
hatte jemand erfolg mit den treibern oder eine neue idee?

vielen dank!
 

fumps

Neues Mitglied
Dabei seit
30.12.2008
Beiträge
15
Punkte Reaktionen
0
dieses problem tritt nur auf, wenn man den DFU mode haben will und dabei den USB Treiber austauscht. (manche wollen das, weil man ein iphone 3g hat und über macbook ect.pp in den dfu mode will, aber 10.5.6 verhindert das) Tut man dies, können einige Geräte nicht mehr richtig arbeiten. Aber unter o.g. link gibts abhilfe.

Grüße
 

Macken

Neues Mitglied
Dabei seit
03.11.2005
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
oha... dann weiß ich ja jetzt woran es gelegen hat! danke!
leider werde ich aus dem link nicht ganz schlau...
ich weiß aber, dass ich auf dem schreibtisch noch ein backup der original IOUSBFamily.kext liegen habe.
kann mir jemand kurz erklären, wie die datei übers terminal an den richtigen ort kopiere?
das wär echt super!!!

vielen dank schonmal!!!


macken
 

Hamsterbacke

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
1.476
Punkte Reaktionen
43
fumps schrieb:
dieses problem tritt nur auf, wenn man den DFU mode haben will und dabei den USB Treiber austauscht.
Tut man dies, können einige Geräte nicht mehr richtig arbeiten. Aber unter o.g. link gibts abhilfe.

Grüße

Da gehören meine Geräte allerdings nicht dazu.
Austauschen macht auch Sinn, wenn USB-Sticks/Mäuse an der Tastatur meckern "zu wenig Strom", die vorher einwandfrei liefen.

btw, es werden die beiden originalen Dateien von 10.5.5 zurückgespielt. Und auch nur diese.
Warum sollten da einige Geräte nicht mehr funzen? Eine Erklärung wäre nett.


@Macken
Die beiden Dateien des Backups in den Ordner mit dem Script kopieren, die beiden in dem Ordner also überschreiben.
Script ausführen, fertig.

Gruß, Gerhard

P.S. Achtung! Der Ordner muss zwingend direkt auf dem Desktop liegen.
Wenn manche Leute die Anleitung lesen würden, statt das z.B. aus dem gemounteten dmg ausführen zu wolen, gäbe es auch keine Probleme.
 

Macken

Neues Mitglied
Dabei seit
03.11.2005
Beiträge
44
Punkte Reaktionen
0
@hamsterbacke
habe jetzt von der leo dvd gebootet und bin im terminal.
was muss ich nun eingeben?
habe leider nicht genug plan vom terminal... alles was ich versuche klappt nicht.
und dieser backupordner "Backup_IOUSBFamily_kext_10_5_6" liegt auf dem schreibtisch.

vielen dank schonmal!!
 

Hamsterbacke

Aktives Mitglied
Dabei seit
30.09.2005
Beiträge
1.476
Punkte Reaktionen
43
Macken schrieb:
@hamsterbacke
habe leider nicht genug plan vom terminal... alles was ich versuche klappt nicht.
Da halte ich mich lieber auch raus. Wieso eigentlich Terminal ?

Grübelgruß, Gerhard
 
Oben Unten