IMAC, Office und Netzwerk

Diskutiere das Thema IMAC, Office und Netzwerk im Forum Umsteiger und Einsteiger.

  1. dasjensi

    dasjensi Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Hallo zusammen,

    auch ich trage mich mit dem Gedanken ein IMac Powerbook für mein Jura-Studium zu kaufen. Nun meine Fragen :
    1. Wie ich gehört habe gibt es das Office Paket von Microsoft auch für Apple. Ist es zu empfehlen ? Oder welche Bürosoftware würdet Ihr nehmen. Ich brauche ein Laptop für meine Seminar und Hausarbeiten.

    2. Meine Uni bietet Intertnetanschlüsse in Ihren Wohnheimen und in den Unis an. Nutzer brauchen dabei nur einen Netzwerkanschluss und klinken sich dann ins Uni Netzwerk ein. Das müsste ich doch dann auch mit einen Aplle schaffen, oder ?

    3. Wenn ich mit meinem Apple Book eine Word Datei geschrieben habe, ist es dann möglich diese Datei mit einen Office Programm auf einem Windows PC zu öffnen ?

    Vielen Dank schon mal für die Beantwortung :))
     
  2. mackay

    mackay Mitglied

    Beiträge:
    2.541
    Zustimmungen:
    7
    Mitglied seit:
    05.01.2003
    Hallo und guten Abend,

    zu 1.

    heißt das, du holst dir ein neues Book?

    weil dann könntest du doch noch das bundle nutzen und Office X für OS X zum günstigen Preis mitkaufen.

    zu 2.
    ich bin selber Mac-Einsteiger und Umsteiger, aber ich hatte keine Probleme ohne Vorkenntnisse mein iBook an's Internet anzuschliessen.

    zu 3.
    Unter OS 9.2 hatte ich öfter eine Fehlermeldung in Word das war aber Office 2001 und bin mir nicht sicher, ob es nicht doch meine eigene Dummheit gewesen ist. (Äh die den Fehler verursacht hat, mein ich.)

    Jedenfalls werden die Dateien im neuen Office unter der gleichen Bezeichnung gespeichert wie auf einer (Windel-Dose) ;-) Ich habe bis jetzt jedenfalls keine Probleme gehabt. Selbst meine eigenen Formatierungen sind komplett übernommen worden.

    Gruß Kay
     
  3. Mauki

    Mauki Mitglied

    Beiträge:
    15.325
    Zustimmungen:
    151
    Mitglied seit:
    24.07.2002
    entweder ein Powerbook oder einen iMac, welcher aber ein Desktoprechner ist :)

    das ist kein Problem. Word X ist absolut kompatibel zu seinen Brüdern und Schwestern aus der Dosenwelt. Außerdem ist Office X laut M$ um einiges besser als das Dosen Office.

    Es sieht ja auch besser aus :D

    mfg
    Mauki
     
  4. dasjensi

    dasjensi Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Ersteinmal vielen Dank für Eure raschen und sehr netten Antworten :)
    Werde jetzt wohl zuschlagen und mir ein ein Apple Laptop zulegen.
     
  5. Wuddel

    Wuddel Mitglied

    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Also entweder iBook oder Powerbook ;)

    zu 1&3. Office ist zu empfehlen. Obwohl du wahrscheinlich kein Office-Paket brauchst. Ich kenne einige Jura-Studenten, und die nutzen ihren Computer nur als Schreibmaschine. Denn ich denke mal das du weder eine Tabellenkalkulation noch ein Präsentationprogramm brauchst. Da du jedoch wahrscheinlich vielen Word-Dokumenten über den Weg läufst ist Word sicher ganz praktisch. Ansonsten gibt es auch kostenlose Textverarbeitungsprogamme.

    Vergleich die Preise! Es gibt eine Studenten-Version von Office v. X (gleiche Software nur billiger). Evtl. ist die noch billiger als Mac+Office im Bundle.

    zu 2. Eigentlich kein Problem. Ich hab aber ein Netzwerkproblem an der Uni mit PPTP-VPN-Servern. Frag den Netzwerkadministrator ob ihr sowas verwendet. Normalerweise kann man einen Mac in jedes Netzwerk integrieren.
     
  6. dasjensi

    dasjensi Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Nocheinmal vielen Dank. Habe mich gerade erkundigt. Bei Logibyte.de gibt es tatsächlich Microsoft Office 10 für den Mac als Studentenversion für 129 EUR. Dann steht ja meinem Start ins Mac-Leben nichts mehr entgegen :))
    Vielen Dank nochmal für Eure Hilfe.

    Gruss JEns
     
  7. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.959
    Zustimmungen:
    2.561
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    So sehr ich mich auch für dich freue (der erste Mac ist immer was besonderes) fühle ich mich dennoch verpflichtet, dich vor Office v. X zu warnen. Es mag zwar deutlich besser aussehen als die Windows-Version, im Vergleich dazu ist es jedoch keinesfalls besser. Es ist deutlich langsamer (Auf meinem 350 MHz G4 läuft es ziemlich lahm aber grade noch erträglich) als die Windows Version und ganz speziell Word v. X ist das instabilste Stück Software, welches mir jemals begegnet ist: Stürzt pausenlos bei jeder möglichen und unmöglichen Gelegenheit ab. Ich habe damals die 160€ für die Studentenversion bezahlt (Gravis) und kann es nicht nutzen, ich traue Word v. X einfach nicht.
    Es ist mir auch schon passiert, dass ich Word nur gestartet habe und es im Hintergrund laufen lies und es dennoch irgendwann plötzlich abgestürzt ist. Desweitere auch schon öfters mal beim Speichern, beim Tippen und generell einach so mittendrin total unmotiviert. Und JA, ich habe alle Patches installiert.
    Es soll auch Gegenteilige Fälle geben, wo Anwender damit zufrieden sind aber von meinem Standpunkt aus kann ich dich nur warnen.
     
  8. dasjensi

    dasjensi Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Vielen Dank für Deine Warnung :)
    Ich nutze auf meinem PC auch Office und ärger mich regelmässig über Word. Was würdet Ihr denn als Office Alternative für MAc empfehlen. Toll wäre es wenn diese Alternative auch mit doc. Dokumenten umgehen könnte, d.h. das ich doc. Dokumente öffnen und bearbeiten kann
     
  9. dasjensi

    dasjensi Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Vielen Dank für Deine Warnung :)
    Ich nutze auf meinem PC auch Office und ärger mich regelmässig über Word. Was würdet Ihr denn als Office Alternative für MAc empfehlen. Toll wäre es wenn diese Alternative auch mit doc. Dokumenten umgehen könnte, d.h. das ich doc. Dokumente öffnen und bearbeiten kann
     
  10. Jackintosh

    Jackintosh Mitglied

    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.11.2001
    AppleWorks und Ragtime können .doc öffnen und erzeugen. Mit aktiven Inhalten (Makros) wird das dann aber nix, daß kann wiederum nur Office v. X.

    Gruß
    Jackintosh
     
  11. dasjensi

    dasjensi Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Das hört sich doch schon mal ganz gjut an. Ich schreibe meistens längere texte mit zig Fussnoten und mit mehreren Gliederungseben (für ein automatisches Inhaltsverzeichnis). Wird es da evtl. Probleme geben ?
    Gruss Jens
     
  12. Wuddel

    Wuddel Mitglied

    Beiträge:
    3.868
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    26.05.2002
    Also ich würde mal sagen, du solltest erst mal RagTime oder so kostenlos testen und nachdem du alle Alternativen durchgesehen hast, kannst du immer noch Office kaufen.

    Ans Herz legen möchte ich dir LaTeX (bzw. Tex) mit dem Editor TexShop (Google ist dein Freund ;) ). Dieses System ist idel zum schreiben längerer Texte mit vielen Fußnoten und automatischer Erstellung von Inhaltsverzeichnissen.

    Eigentlich ideal für Juristen. Abbildungen, Diagramme und komplexe Tabelle in LaTeX-Dokumente einzubinden erfordert einiges an Aufwand (außerdem brauch man erst mal Programme haben die "vernünftig" exportieren). Aber sowas braucht ihr ja alles nicht ,;)
     
  13. mj

    mj Mitglied

    Beiträge:
    7.959
    Zustimmungen:
    2.561
    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Von Ragtime kann ich nur abraten, da es sich hierbei nicht um eine Textverarbeitung sondern um ein DTP-Programm handelt. Ergo ist es hervorragend geeignet für Designaufgaben die sonst mit dem teuren Quark oder InDesign erledigt werden müssten, jedoch ist es bei weitem kein Ersatz für eine gute Textverarbeitung wie Word sie eigentlich sein sollte.

    Als Alternative gibt es noch AppleWorks von Apple, welches auch deutlich billiger ist als Office v. X (das kostet in der EDU-Lizenz 160€) jedoch auch bei weitem nicht so leistungsfähig. AppleWorks ist primär an Heimanwender gerichtet, professionelle Werkzeuge fehlen also gänzlich oder sind nur grundlegend implementiert.
    Weiterhin ist soeben die Beta von OpenOffice.org, der Weiterentwicklung von Sun's StarOffice 5.2 in die letzte Phase gegangen, downzuloaden auf www.openoffice.org. Dieses Programm kann - so denn es einmal vernünftig läuft - als ernsthafte Konkurrenz zu MS Office verstanden werden. Da es derzeit noch X11 erfordert und nicht an Aqua angepasst ist, ist es zwar hässlich jedoch flott, stabil und funktionsfähig.

    Ansonsten gibt es noch ThinkfreeOffice, welches im Funktionsumfang jedoch an AppleWorks nur in Einzelfällen vorbeikommt.
     
  14. dasjensi

    dasjensi Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.01.2003
    Hallihallo,

    habe noch eine kleine Frage. Ich besitze zuhause TDSL mit AOL. Ich habe jetzt schon herausgefunden das AOL für MAC nicht mit TDSL funzt. Wisst Ihr ob T-Online für Mac auch mit TDSL funktioniert ?
    Vielen Dank schon mal im voraus
    Jens
     
  15. Mauki

    Mauki Mitglied

    Beiträge:
    15.325
    Zustimmungen:
    151
    Mitglied seit:
    24.07.2002
    meinst mit T-Online die dümmliche Software. Wofür brauchst du den diese. In Mac OS X ist doch schon ein PPPoE Treiber drin.

    Mac ist doch so einfach, warum will da jeder ne T-Online Software aufspielen. So eine Frage lese ich heute schon zum 2ten mal. :-(

    mfg
    Mauki
     
  16.  

    Ich nehme an, aus demselben Grund, weshalb die Leute die AOL-Software aufspielen wollen... :D
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...