iMac nach RAM Aufrüstung startet langsamer

SomeNoise

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
02.05.2009
Beiträge
50
Punkte Reaktionen
2
Liebe MacUser! Herzlichen Dank an alle Unterstützer, Helfer, Ratgeber! Nun darf ich doch Erfolg melden.

Ja, zum Testen habe ich auch einen neuen User angelegt. Half nichts.

Ich bekam einen Tipp > Die RAM-Bausteine einfach einmal so einzubauen, dass die ursprünglich belegten Bänke durch die neuen DIMMs besetzt werden und die beiden alten draußen lassen. Dann kann ich sozusagen messen, wie viel die ersten beiden 4GB zeitlich ausmachen. Die Zeitmessung ergab eine ungefähr 10 Sekunden Ersparnis. Wenn ich das ins Verhältnis pro GB setze, komme ich immer noch auf eine Diskrepanz, was die Gesamtstartzeit angeht.

Wertvollster Tipp > Kam von einem jungen PC-User, der sich anscheinend wirklich sehr gut auskennt. Wenn ich 4 Bänke habe und die Empfehlung lautet, paarweise zu stecken, dann heißt es nicht, dass in den anderen Slots unbedingt andere RAM-Bausteine stecken sollten. Computer würden es lieben, gleiche DIMMs in allen Schächten zu verarbeiten. Und das war's wirklich. Der iMac startet jetzt wieder in 50 Sekunden.

Warum ich noch einmal 4 DIMMs bestellt habe? Mein Lieblings Mac Pro 2008 startet in 30 Sekunden. Ok, hat eine SSD und nur 14 GB. Aber dadurch bin ich wahrscheinlich sehr verwöhnt.

Ein Nachtrag noch: Ich hatte zwischendurch ein Telefongespräch mit Apple Care und der nette und kompetente Herr meinte zu diesem Problem, dass er sich einen Mac Pro neuester Generation gegönnt hätte, mit sehr viel RAM und der würde ca. 4 Minuten lang starten. Kann ich kaum glauben, nehme es aber einfach mal so hin und bin noch glücklicher über meine alten Rechner ;-)
 

kruetten

Registriert
Dabei seit
09.12.2021
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo SomeNoise,

ich habe heute meinen iMac (Retina 5K, 27-inch, 2017, 2x4GB) mit 2x16 GB aufgerüstet. Insgesamt nun also (40 GB 2133 MHz DDR4). Jetzt habe ich exakt die gleichen Start- und Geschwindigkeitsprobleme, die Du beschreibst. Eingesetzt habe ich Crucial RAM CT2K16G4SFD824A 32GB (2x16GB) DDR4 2400 MHz CL17 Laptop-Speicher-Kit.
Habe auch schon alle möglichen Tests durchgeführt --- ohne Erfolg.
Wie gesagt, ich könnte Deinen Beitrag von von Beginn an abschreiben; es ist bei mir exakt genauso.
Wenn ich Deine Zusammenfassung lese, ist mir noch nicht ganz klar, was jetzt die Lösung war?
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.655
Punkte Reaktionen
2.827
Wenn ich Deine Zusammenfassung lese, ist mir noch nicht ganz klar, was jetzt die Lösung war?

Die Lösung ist das ihr Speicher in den Mac steckt auf dem zwar irgend was draufsteht, das aber vermutlich nicht unbedingt den Tatsachen entspricht.
Wäre ja nicht das einzigste und nicht das erste mal. Zudem man Tatsächlich am besten Paar- und Bankweise einbaut bzw. tauscht.

Punkt ist, entspricht der neu gekaufte Speicher exakt den Spezifikationen und genau dem was in diesen Mac gehört, läuft der auch wie gewünscht.


Und die Pflaume von Apple Care in #22..
Das war wirklich ausserordentlich kompetent.

Wenn dieser iMac Pro 4 Minuten lang braucht um zu booten hätte ich den umgetauscht oder
Apple für das Geld so lange um die Ohren geschlagen bis die schwarze Farbe abblättert.
 
Oben Unten