iMac nach BigSur Update defekt

Samson76

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.10.2012
Beiträge
1.899
Der iMac 2020 mit Catalina wurde auf BigSur geupdatet. Nach oder während der Installation startet der iMac nicht mehr auf. Jetzt sind nur noch diese Symbole auf dem untenstehenden Foto sichtbar.

Kennt jemand dieses Problem?
 

Anhänge

  • 544FFDDF-2971-49FF-9D30-E783311D9D72.jpeg
    544FFDDF-2971-49FF-9D30-E783311D9D72.jpeg
    97 KB · Aufrufe: 40

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.229
Das ist der Target Disk Mode... Ausschalten und Neustarten. Sollte das nicht helfen einen NVRAM und SMC Reset durchführen.
 

WollFuchs

Mitglied
Registriert
15.04.2019
Beiträge
109
Reset NVRAM ( hold opt + cmd + P + R) on startup?
irgendjemand schrubte auch was von "der Mac denkt er sei im Target Disk Mode".
 

Samson76

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.10.2012
Beiträge
1.899
Das ist der Target Disk Mode... Ausschalten und Neustarten. Sollte das nicht helfen einen NVRAM und SMC Reset durchführen.

Danke für den Tipp.
Neustart bewirkt wahrscheinlich nichts. Er lädt jetzt aber noch 29minuten lang 🤔

Versuche es aber nachher noch mit den Resets.

Weshalb springt der iMac denn in den Target Disk Mode?
 

hutzi20

Aktives Mitglied
Registriert
08.08.2013
Beiträge
1.229
Entweder falscher Eintrag im NVRAM, T-Taste klemmt oder vielleicht kommt er auch mit irgendwas was über USB oder Thunderbolt angeschlossen ist nicht klar
 

Samson76

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.10.2012
Beiträge
1.899
Dann geh ich der Sache mal nach. Vielen Dank für die rasche Hilfe!
 
Oben