IMac - Monitorfehler?

Diskutiere das Thema IMac - Monitorfehler?. IMacI Bitte um Hilfe. Nachdem sich bei meinem Graphite IMac SE 400 die Originalplatte...

diwoka

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
3
IMacI

Bitte um Hilfe.
Nachdem sich bei meinem Graphite IMac SE 400 die Originalplatte verabschiedet hatte (wohl mechanisch) Installation einer IBM 40 GB und 128 Extra-RAM bei Gravis (da selber keine Zeit).
OS X gekauft. Zwei Partitionen angelegt, einmal 9,2 und eine 9.2/X. LLief ca. eine Stunde, danach Monitor komplett verstellt und nicht mehr einstellbar, entweder mit komplettem Grünstich oder Blaustich unn verzerrt, sowohl Rahmen als auch insgesamt.
Festplatte nochmal initialisiert, alles neu (2 mal) ging gerade so weiter, mit Techtool PRAM gezappt, danach Monitor komplett schwarz. Nach einigen Versuchen wieder kurzzeitig normales Monitorbild, aber nach fast jedem Reboot, auch z.T. mit Desktop rebuild wieder Monitorfehler.
Ich denke an zu große Wärme der Festplatte, obwohl heute morgen bei kaltem Rechner der selbe Fehler auftrat. Graphikkarte defekt ?? hat jemand vielleicht eine Idee ??.
Für Hilfe sehr dankbar Dirk
P.S. ab heut abend soll Gravis mal wieder schauen.
 

Bierbauch

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
325
Hat sich der Fehler herausgestellt?
Würde mich Interssieren da das gleiche Problem bei dem
I Mac meiner Freundin auftritt.
Allerdings auch ohne Umrüstung!

Ein Bekannter meinte der Monitor müsste eventuell mal entmagnetisiert werden.
Der hat aber genau soviel Ahnung vom Mac wie ich - gar keine :D
 

maclooser

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
Farbveränderungen sind, so wie hier geschildert, fast immer auf einen Hardwareedefekt zurückführbar. Hier sollte ein ACSE Techniker Abhilfe schaffen können. entweder durch das sog. RGB Kabel oder Analogboard. Warum stirbt eine Glühbirne? Genauer Vergleich hinkt zwar, aber ähnlich. Wo Spannungen und Wärme erzeugt wird, können Baugruppen "sterben"; leider!
 

newmedia

Mitglied
Mitglied seit
04.02.2002
Beiträge
347
in einem AppleCenter Deiner Wahl...

So wie Du das schilderst liegt es am Kabel/Analogplatine.

Grüße
 

Bodo

Mitglied
Mitglied seit
09.11.2001
Beiträge
655
@sabotagehst;

Deine Meldung versteh ich nicht?!? Kannst Du mir vielleicht helfen?
 

sabotagehst

Mitglied
Mitglied seit
28.05.2002
Beiträge
54
nein nich falsch verstehn ich bin der Bekannte der auch keine Ahnung vom MAC hat (s. Beitrag oben von Bierbauch), hatte mir nur gedacht das die gelbliche Farbe b.z.w. das Flackern vom iMac aufgrund von magnetischen Fremdeinflüssen entstanden sein könnte
 

maclooser

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
So gesehen hättest Du Recht haben können, aber bei Farbschwankungen, wie hier geschildert eigentlich weniger. Um aber solche Fehlerquellen ausschließen zu können sollte man im Umfeld des Macs Lampen mit Trafos oder Lautsprecher mal entfernen. Selbst ein Aufstellen in einem anderen Raum kann Eisen- oder Straßenbahneinwirkungen dann ausschließen. In einem "Gewerbegebiet (was ich aber doch nicht ganz glaube) könnte auch ein nicht abgeschirmtes Gerät solche Fehler verusachen.
Bitte das nächste mal vielleicht den Freudes(oder Schadenfreudes-) ausstoß bitte genauer beschreiben. Viele hier im forum versuchen ernsthaft zu helfen und so etwas kann das "Klima" stören. Vielen Dank für das Verständnis!
 
S

smartiez02

Hi,

geh doch mal auf die Apple Seite und schau Dir die Diskussionsforen an. Da gibt es ein extra Forum für iMac Monitorprobleme und das Problem mit dem iMac 400 und dem Grünstich(schwarz) nach z.B. einer OSX Installation wird da auch erläutert. Leider alles auf Englisch, aber vielleicht steht da ja was dabei, das Dir helfen könnte, bevor Du etliche 100€ in einem Applecenter lassen mußt.

MFG
 

Bierbauch

Mitglied
Mitglied seit
16.05.2002
Beiträge
325
Nee das Problem ist ja nicht mit OS X entstanden - eher das gegenteil ist nach der Installation besser geworden.

Der nächste Apple Händler ist von Hier leider ein bissel weit weg,
Stralsund liegt ziemlich hoch im Norden.
Von daher lohnt es sich fast nicht :-(

UND DU SABOTAGEHST

:D :D :D :D :D :D !!!!!
 

maclooser

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
Wenn Du Dich....

.... mit einem Shop Deiner Wahl absprichst, kannst Du Dir auch gegen Kostenvoranschlag den Rechner durchschauen lassen. Dann kannst Du immer noch entscheiden ob Du diesen Rechner reparieren oder Dich für einen neuen entscheiden solltest. Es gäbe da auch noch die Post, die Rechner von einem Ort zum anderen bringt. Eine Adresse wäre da zum Beispiel www.gravis.de
 

diwoka

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
3
Danke

Zurück aus dem Uralub im sonnigen Süden, erstmal Dank für die Antworten.
Gravis K´ruhe wußte auch nicht weiter, tippte auf Analogboardfehler, Rechner nach Berlin geschickt. Dort Firmwareupdate 4.1.9 aufgespielt. Nach Angabe meines Gravismannes wußten mehrere Gravisfilialen auch nicht von der Notwendigkeit des Firmwareupdate.!!
http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=75130
Seitdem läuft der Rechner. Ich habe bei der Installationsanleitung nirgends gelesen, daß man den IMac vor Installation 9.2 firmwaremäßig updaten muß. War ich/bin ich blind
:rolleyes: ??. Wo steht das??
CU
 

maclooser

Mitglied
Mitglied seit
10.11.2001
Beiträge
1.132
@diwoka; könntest Du die Quelle Deines Wissens mal anzapfen, wenn Du in der Gartenstraße bei Gravis vorbeikommst? Ich habe bis Dato auch nichts gefunden!
 

diwoka

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
29.04.2002
Beiträge
3
Quelle des Wissens??

Wie gesagt wußte mein Gravismann auch nichts vom Update, auch der sonst gut informierte Servicemann in der Gartenstrasse hatte primär auf Analogplatine getippt.
Die Lösung des Problems kam primär aus Berlin.
Lt. Reparaturbeschreibung:" .... Auf Kundencomputer System 9.2. vorgefunden. Kontrolle ob Firmware installiert, nicht gefunden, aufgespielt, Rechner wieder hergestellt."

Scheint ja ein gut behütetes Geheimnis zu sein.

Vielleicht steht es irgend wo wenn man den stufenweisen Update von 9.0 auf 9.0.4 etc.pp durchführt.
Bis denn D.
 
Oben