iMac Mid 2017

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von Dirty Sock, 05.06.2017.

  1. Dirty Sock

    Dirty Sock Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.02.2013
    Beiträge:
    403
    Zustimmungen:
    67
    Lange hab ich auf einen neuen iMac gewartet, hier ist er also.

    Die erste Frage die ich dazu habe:

    Ist der wirklich soviel billiger geworden?

    Wenn ich mir bei Gravis ansehe:

    Apple iMac 27"
    Retina 5K Display
    Sondermod. 4,0 GHz,
    1 TB SSD
    M395X Grafik
    8GB RAM

    kostet dort 3899€

    Jetzt den neuen im Apple-Store:

    4,2 GHz Quad‑Core Intel Core i7
    Retina 5K Display
    4,2 Ghz
    1 TB SSD
    Radeon Pro 580 mit 8 GB Videospeicher
    8GB RAM

    Preis: 3559€


    Neues Modell, mehr Leistung, niedrigerer Preis?
    Das ist ja ganz was neues.

    Wie kann man denn die Leistung der Radeon Pro 580 mit der M395X vergleichen?
    Kenne mich da nicht aus...
     
  2. oneOeight

    oneOeight MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.505
    Zustimmungen:
    3.996
  3. devusr

    devusr MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    6
    Ist da viel Unterschied zwischen

    Radeon Pro 570 mit 4 GB Videospeicher
    oder
    Radeon Pro 575 mit 4 GB Videospeicher

    Zahlt sich das aus die bessere Grafikkarte zu nehmen?
     
  4. devusr

    devusr MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    6
    Warum nimmst du dir kein i5 Prozessor? Warum muss es i7 Prozessor sein, das verstehe ich nicht.
     
  5. hr47

    hr47 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Beiträge:
    1.485
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    726
    In der Vergangenheit war es so, das AMD-Karten im iMac oder MacBook Pro abgespeckte Varianten der Windows-Karten waren, da sie ja nicht gekühlt werden konnten wie in einem PC. In der Praxis waren das etwa 80-85% der Windows-Leistung. Da die 570 / 580 er Karten modifizierte Polaris-Karten sein werden, die der Leistung der RX 570/580 entsprechen, hast du einen ungefähren Vergleichswert. Obwohl sich am Kühlungskonzept gegenüber dem Vorgänger beim iMac nichts geändert hat (anders als wohl beim iMac Pro), würde ich mindestens doppelte Grafikleistung vermuten. Wird aber auch davon abhängen, wie effektiv Apples Treiber sind und welche Taktraten für GPU und Speicher von Apple zugelassen werden. Erfahrungsgemäß ist Apple hier sehr konservativ, damit (im wahrsten Sinne des Wortes) nichts anbrennen kann.
     
  6. devusr

    devusr MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2012
    Beiträge:
    1.503
    Zustimmungen:
    6
    Alles Klar.
    iMac Pro sind nur für Profis finde ich.
     
  7. SwissBigTwin

    SwissBigTwin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    11.139
    Zustimmungen:
    3.233
    Das hast du ja in deinem anderen Thread nun schon oft genug erwähnt.
     
  8. hr47

    hr47 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Beiträge:
    1.485
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    726
    Das ist richtig - wobei ich hoffe, das es den inoffiziell für 2018 angekündigten Mac Pro trotzdem geben wird und der iMac Pro nicht alles ist, was es für Pros an Desktop-Rechnern geben wird. Hauptgrund ist die Skalierbarkeit / Aufrüstbarkeit, die bei einem AllInOne schon konzeptionell stark eingeschränkt ist.
    Interessant ist übrigens auch das angekündigte Developer-Kit für externe Grafikkarten, mit dem es möglich sein soll, stärkere externe Karten für anspruchsvolle Aufgaben an den Mac anzuschließen.
     
  9. SwissBigTwin

    SwissBigTwin MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.01.2013
    Beiträge:
    11.139
    Zustimmungen:
    3.233
    In der Presseerklärung zum iMac Pro hat Apple wohl darauf hingewiesen, dass sie an einem neuen Mac Pro arbeiten.
     
  10. hr47

    hr47 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Beiträge:
    1.485
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    726
    Wenn der iMac Pro mit 8 Kernen und AMD Vega Pro bereits 5000$ kostet, möchte ich über den Preis des Mac Pros lieber erst gar nicht spekulieren:)
    Allerdings muss man sagen, das es nun wirklich Hoffnung gibt für alle, die auf einen aufrüstbaren Mac Pro hoffen. Apple hätte angesichts des iMac Pro mit seinen bis zu 18 Kernen gar keinen Grund mehr, einen Mac Pro zu entwickeln, wenn er nicht als deutlich besser skalierbar konzipiert worden wäre.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen