iPad iMac, MBA und iPad im iMer. iPad mit iPad OS als Nachfolger?

Diskutiere das Thema iMac, MBA und iPad im iMer. iPad mit iPad OS als Nachfolger? im Forum iPad.

  1. Big Hornet

    Big Hornet Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    21.11.2002
    Hallo Leute,

    Mein MBA 2013 weigert sich seinen Dienst weiterhin zu tun, mein 2009er iMac mit Bildschirmdefekt hat schon arge Probleme weil die Software immer mehr Kompatibilitätsprobleme hat und mein iPad mini 2 fängt langsam mit den gleichen Verschleißerscheinungen an.

    Kurzum ich glaube langsam wird es Zeit für etwas neues. Ich würde das ganze aber gerne minimalisieren und keinen Gerätepark mehr hinstellen.

    Früher habe ich viel mit Computern gearbeitet, aber derzeit habe ich den Spaß großenteils daran verloren. Von der Sache her würde mir ein €500,- Windows Notebook reichen. Es gibt aber mehrere kleine Gründe weswegen ich es bevorzugen würde bei Apple zu bleiben.

    Kann an einem aktuellem iPad mit iPadOS vernünftig mit Excel/Numbers, Word/Pages gearbeitet werden? Welche Einschränkungen sind zu erwarten? Ist die Fotoverwaltung in iPadOS etwas handlicher geworden für die manuelle Verwaltung? Wie gut arbeitet das iPadOS mit Netzwerkspeichern zusammen? Kann per Adapter auch am iPad Air 10,5 mit USB Speichersticks gearbeitet werden? Gäbe es eine aktuelle Lösung um im Notfall auf ein CD Laufwerk zuzugreifen? Früher gab es ja mal externe Samsung Laufwerke für iPads aber aktuell kenne ich keine.
     
  2. HaddeMac

    HaddeMac Mitglied

    Beiträge:
    1.060
    Zustimmungen:
    140
    Mitglied seit:
    01.11.2008
    Hallo,
    Also ich habe noch ein Air von 2014, das tut seinen Dienst noch. Werde mir auch so schnell kein neues Notebook von Apple kaufen. Das Air dient größtenteils nur als Backup für meine iPad‘s und das iPhone...für alles sonstige verwende ich mein Pro das seit ein paar Wochen das Tastatur Cover von Apple hat. Und ich muß sagen, seit dem wird das Air (oder auch allgemein ein Computer) so gut wie nie benutzt..als NAS Laufwerk verwende ich eine Apple Time Capsule mit der arbeiten alle iOS Geräte einwandfrei. Office brauche ich sehr selten(meistens Word) von daher reicht mir das iPad alle mal. CD Laufwerk vermisse ich auch nicht, da vielleicht das letzte Mal vor 4 Jahren oder noch länger gebraucht..wenn du damit leben kannst, würde ich mal darüber nachdenken. Zur Not habe ich noch ein älteres ThinkPad mit Linux Mint, sozusagen als Notnagel für alle Fälle. Das war sehr billig gebraucht mit relativ neuer Hardware und reicht alle Mal. Und im Notfall würde ich Linux Mint auf dem Air installieren, da würde es noch ein paar Jahre länger machen.
     
  3. Big Hornet

    Big Hornet Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.545
    Zustimmungen:
    58
    Mitglied seit:
    21.11.2002
    Ja die Apple Time Capsule befindet sich auch in meinem Besitz. Und wenn die es irgendwann nicht mehr tun sollte wird sich halt eine Fritzbox mit externer HDD angeschafft. Was das Optische Laufwerk angeht. Ich nutze es auch nicht mehr. Aber gefühlt alle ¾ Jahr stolpere ich doch noch mal über eine alte CD aus dem Keller oder muss aus anderen Gründen ein optisches Laufwerk nutzen. Da habe ich dann immer noch ein altes Teil aus 2002 bei mir anstecken können. :D Ein MacBook zu kaufen ist weil mein altes kaputt ist, ist für seltene Fälle nett aber so was von selten der Fall wo ich es wirklich noch brauche das ich nicht bereit bin das Geld auszugeben. Andererseits Verwende ich ein iPad in der Praxis viel häufiger aber ich mache mir über einige wenige Einschränkungen halt sorgen.
     
  4. tacho

    tacho Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    25.09.2010
    Das Thema mit dem Hardwaretausch habe ich in ähnlicher Konstellation auch gerade hinter mir.
    2x iPad Air1 gegen 2x iPad pro 12,9“ + 11“. Das ist schon ein gewaltiger Geschwindigkeitsschub!
    Aber aus meiner Sicht sind die iPads (noch?) kein vollwertiger Ersatz für einen Mac!
    Die iPads sind wirklich sehr viel in Benutzung und echt ein regelmäßiger täglicher Begleiter. Aber ich kann mir momentan nicht vorstellen, auf das Bedienerkonzept und die Software zu verzichten, welche ich für MacOS aber nicht für iPadOS habe.
    Ich finde, dass sich der Mac und das iPad für verschiedene Einsatzzwecke gut ergänzen und jedes Gerät für sich (gegenüber dem Anderen) auch echte Vorzüge hat.
    Wenn du es dir leisten kannst... tausche beides MacBook (oder iMac) und iPad.
     
  5. kenduo

    kenduo Mitglied

    Beiträge:
    764
    Zustimmungen:
    115
    Mitglied seit:
    27.07.2017
  6. tacho

    tacho Mitglied

    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    2
    Mitglied seit:
    25.09.2010
    Das kannte ich nicht. Das Thema läuft schon seit 2 Jahren und die Beiträge spiegeln das wieder, was ich hier geschrieben habe.
    Mein Statement hätte auch direkt aus dem Thema stammen können, auf das kendu gerade hingewiesen hat.
     
  7. Pinky69

    Pinky69 Mitglied

    Beiträge:
    2.393
    Zustimmungen:
    299
    Mitglied seit:
    06.11.2003
    also wenn der TE neue Hardware möchte dann würde ihm sicher ein "normales" günstiges Notebook reichen (dort könnte das CD-Verlangen gestillt werden) und sich ein 11" iPadPro kaufen. Damit lässt sich sehr viel erledigen und schnell ist es auch noch. Ich nutze auch immer mehr mein iPad und mache damit schon sehr viel was zu mehr Ruhrzeiten für mein MacBook gesorgt hat.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...