iMac - Lüfter drehen plötzlich auf Volllast

herberthuber

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.11.2018
Beiträge
1.179
Punkte Reaktionen
1.001
Temperaturwerte von 255 bedeuten, dass diese Werte nicht ermittelt werden konnten - dann kommt der Defaultwert zum Tragen (alle Bits auf 1).
Der Lüftercontroller wird daraufhin die Drehzahl auf Maximal erhöhen um das Gerät vor einem Übertemperaturschaden zu bewahren.

Meine Vermutung:
- Die interne CPU-Temperatur wird korrekt ermittelt (plausible Werte)
- Externe Temperaturwerte sind teilweise falsch -> daher max. Lüfterdrehzahl

Entweder ist der Temperatursensor defekt oder eine kalte Löststelle liegt vor.
-> Beides muss per HW-Eingriff gelöst werden

Am besten die ermittelten Temperaturwerte ausdrucken und zum Servicepartner mitnehmen.
 

PietPiet

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.02.2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
3
Temperaturwerte von 255 bedeuten, dass diese Werte nicht ermittelt werden konnten - dann kommt der Defaultwert zum Tragen (alle Bits auf 1).
Der Lüftercontroller wird daraufhin die Drehzahl auf Maximal erhöhen um das Gerät vor einem Übertemperaturschaden zu bewahren.

Meine Vermutung:
- Die interne CPU-Temperatur wird korrekt ermittelt (plausible Werte)
- Externe Temperaturwerte sind teilweise falsch -> daher max. Lüfterdrehzahl

Entweder ist der Temperatursensor defekt oder eine kalte Löststelle liegt vor.
-> Beides muss per HW-Eingriff gelöst werden

Am besten die ermittelten Temperaturwerte ausdrucken und zum Servicepartner mitnehmen.

Ja, ganz genau, das vermute ich auch - bin beruflich eher in der SystemWelt unter Linux auf der Konsole unterwegs (aber auch gerne in der grafischen macWelt) - daher hatte ich bereits VergleichsUnterlagen zur Hand - der Techniker vor Ort aber einen SoftwareFehler vermutete und daher eine Überlast diagnostizierte.
Dumm war halt nur, das der iMac sich vor Ort beim Techniker völlig normal verhalten hat und eben nichts auszuwerten war :-(

Übrigens, man kann vom Tool "Macs Fan Control" halten was man will - interessant ist die Option unter: "Macs Fan Control ==> Mehr ==> Technische Infos kopieren", da erhält man Auswertungen sämtlicher SMC Sensoren - einer davon fällt bei mir ständig auf:
Macht der iMac Probleme dann ändert sich nur dieser eine Wert: Tp2H () - 128, 128
Verhält er sich normal, dann zeigt dieser Wert (wie jetzt aktuell): Tp2H () - 32.5, 32.5

Was ist jetzt der Sensor Tp2H, steht dieser für "Power Secondary Heatsink", betrifft dieser vielleicht "nur" das PowerSupply, oder nur ein lockeres Kabel - ich brauche einen richtigen iMac-Techniker ;-)
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
64.503
Punkte Reaktionen
13.505
Naja, ein Wackler kann sich ja beim Transport verändern.
Musst du mal auf die iFixit Teardown Bilder gucken, ob der Sensor ein Kabel hat.
 

PietPiet

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
01.02.2021
Beiträge
11
Punkte Reaktionen
3
Naja, ein Wackler kann sich ja beim Transport verändern.

... das Teil stand aber vorher 3 Jahre regungslos auf dem Tisch und auf einmal rast der Lüfter hoch?
Aber vielen Dank für den Hinweis "iFixit Teardown" - super interessant - nach dem Video würde ich mir das auch selber zutrauen, diesen iMac zumindest zu öffnen und das Innere in Augenschein zu nehmen ...

Vielleicht versteckt sich ja in diesem Forum noch "der Techniker / die Technikerin" - ich gebe die Hoffnung bzgl. Tp2H nicht auf.
 

ApfelLindsay

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.11.2009
Beiträge
1.157
Punkte Reaktionen
37
Ich habe ein ähnliches Problem seit über einem Jahr. Bei mir läuft der Lüfter jedoch nur bei bestimmten Anwendungen hoch. Beispiel: ich öffne Firefox und gehe auf GamePoint um KnobelParty mal zwischendurch zu spielen. Beginnt das Spiel läuft der Lüfter hoch. Schau ich Videos über diverse Seiten läuft auch da mal der Lüfter hoch. Schau ich über YouTube Videos läuft der Lüfter nicht hoch. Sehr seltsam. Late2017 27". Bei Logic - das ja doch recht aufwendig ist, wenn man viele Spuren hat - läuft er nicht hoch. Kann mir das irgendwie nicht erklären. Beim normalen sufen oder Office läuft er auch nicht hoch.

Hab die genannten Dinge probiert. Kann doch aber irgendwie nicht mit dieser GamePoint Seite / Videos zu tun haben?
 

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
5.890
Punkte Reaktionen
3.321
Messe mal die Temperatur mit Mac Fan Control. Und schau dir die Auslastung an, eventuell ist nur der Kühler verschmutzt.
 

ApfelLindsay

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.11.2009
Beiträge
1.157
Punkte Reaktionen
37
@Roman78: ich kenne mich da nicht so aus, aber schau mal bitte auf die Screenshots. Der erste wurde gestern gemacht bevor ich über Firefox GamePoint geöffnet habe. Normal - kein Lüftergeräusch. Den zweiten Screenshot habe ich gemacht als das Spiel über FF geöffnet war. Nach ca. einer Minute, wenn das Spiel läuft, fährt der Lüfter richtig hoch. Man sieht es an der CPU. Ich dachte erst die Festplatte sei es, aber anscheinend ist es diese nicht.
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2022-06-19 um 21.16.36.png
    Bildschirmfoto 2022-06-19 um 21.16.36.png
    305,9 KB · Aufrufe: 18
  • Bildschirmfoto 2022-06-19 um 21.38.53.png
    Bildschirmfoto 2022-06-19 um 21.38.53.png
    446,1 KB · Aufrufe: 18

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
5.890
Punkte Reaktionen
3.321
Hmmm ich finde die Temperaturen nicht mal extrem hoch. Habe aber noch keine Temperaturerfahrung mit 2017er Modellen. Bei den älteren fängt der Lüfter erst so bei 80-85°C an hoch zudrehen.
 

ApfelLindsay

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.11.2009
Beiträge
1.157
Punkte Reaktionen
37
Hmmm ich finde die Temperaturen nicht mal extrem hoch. Habe aber noch keine Temperaturerfahrung mit 2017er Modellen. Bei den älteren fängt der Lüfter erst so bei 80-85°C an hoch zudrehen.
Das ist wie gesagt erst seit ca. über einem Jahr so. Ich habe den iMac damals 2017 neu über den Apple Store online gekauft. Lief alles super - bis das Lüfterproblem kam. Gut, ist jetzt nicht soo problematisch, weil es ja nur bei zwei Anwendungen der Fall ist, aber mich würde interessieren, warum das auf einmal so ist. Kann man die Fusion Drive ausschliessen?
 

efx

Mitglied
Dabei seit
21.01.2005
Beiträge
903
Punkte Reaktionen
351
Klingt nach verstaubten Lüftungsschlitzen.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
5.890
Punkte Reaktionen
3.321
Das Fusion Drive würde ich bei dem verhalten mal ausschließen. Wenn eine Festplatte stirbt, hat das andere Symptome.

Lüftung könnte sein, aber dann hätte ich höhere Temperaturen erwartet. Mach mal ein AHT, eventuell gibt der interessante Informationen. Leider kann man bei dem Modell die Lüfter und Kühler schlecht reinigen. Man könnte hinten mal rein blasen. Neue Wärmeleitpaste bringt auch oft einiges, aber auch dafür muss er aufgeschnitten werden.
 

ApfelLindsay

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.11.2009
Beiträge
1.157
Punkte Reaktionen
37
Das Fusion Drive würde ich bei dem verhalten mal ausschließen. Wenn eine Festplatte stirbt, hat das andere Symptome.

Lüftung könnte sein, aber dann hätte ich höhere Temperaturen erwartet. Mach mal ein AHT, eventuell gibt der interessante Informationen. Leider kann man bei dem Modell die Lüfter und Kühler schlecht reinigen. Man könnte hinten mal rein blasen. Neue Wärmeleitpaste bringt auch oft einiges, aber auch dafür muss er aufgeschnitten werden.
Wie macht sich das denn bemerkbar bei der Fusion Drive?

Mit was reinigt man die Lüftungsschlitze am besten? Pinsel?

Was ist mit AHT gemeint?

Gruß!
 

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
5.890
Punkte Reaktionen
3.321
Wenn viel staub zwischen Lüfter und Kühlkörper ist, bekommt man den nur raus indem man den iMac öffnet.
 

WirbelFCM

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.01.2008
Beiträge
7.237
Punkte Reaktionen
768
Also ich habe einige macs mit macfancontrol laufen lassen. Tlw. über jahre. Das war bei älteren geräten oft nötig, wenn man die serienmäßige festplatte ausgetauscht hat, bspw. Gegen eine SSD, weil dann der temperaturfühler am laufwerk nicht mehr funktionierte und die lüfter deshalb immer unter vollast liefen. Ich hatte damit bisher keinerlei probleme. Hie rlaufen immer noch zwei mac mini (2010er mit superdrive und ein 2012er server mit 2,6GHz i7), die unter dem problem “litten“ und dank macfancontrol wieder anständig laufen. Ich greife die temperatur immer an der cpu ab und lasse die lüfter danach regeln. Keine probleme.

kann irgend jemand sagen, welche temperaturen so eine CPU standardmäßig verträgt? Bzw. Am welcher temperatur mit hitzerod zu rechnen ist? Da ich dazu bisher keine vertrauenswürdigen infos gefunden habe regel ich eher sehr vorsichtig. Im standardbetrieb (der 2010er ist mein downloadserver, der 2012er mein roon core) laufen die lüfter nahezu unhörbar bei 2000-3000 umdrehungen.
 

Roman78

Aktives Mitglied
Dabei seit
02.10.2006
Beiträge
5.890
Punkte Reaktionen
3.321
CPUs können bis zu 100°C heiß werden und takten dann herunter. Ich probiere die CPUs immer unter 80°C zu halten , wenn geht natürlich noch niedriger.
 
Oben