iMac late 2013: Internet langsam, Netzwerk normal schnell

Diskutiere das Thema iMac late 2013: Internet langsam, Netzwerk normal schnell im Forum iMac, Mac Mini.

Schlagworte:
  1. Forest666

    Forest666 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.05.2005
    Hallo zusammen,

    langsam zweifele ich an mir selbst, da ich mein Problem weder hier noch auf Google finden kann. Ich habe folgende Situation mit dem iMac meiner Schwiegermutter (late 2013): die Internetverbindung ist langsam (2MBit Down, 0,5 Up), obwohl die Netzwerkverbindung normal schnell ist (100MBit). Über die im WLAN verbundenen iPhones komme ich auf die gebuchten 16 MBit (ok, 14 MBit). Folgendes habe ich erfolglos ausprobiert, das Internet bleibt lahm:
    1. Über WLAN gehen
    2. Per LAN direkt an die FritzBox 7412 via Devolo
    3. Neuen User in macOS anlegen
    4. Mojave installiert
    5. Die DNS auf 8.8.8.8 ändern
    Folgendes ist normal schnell:
    1. Internetverbindung anderer Macs im WLAN
    2. Den iMac per Thethering mit einem iPhone ins Netz bringen: schnell (40MBit)
    3. Daten von einem Mac auf den iMac per AirDrop kopieren
    Jetzt bin ich langsam am Ende. Der Ethernet Chip ist ein Broadcom 57766-A1. Einen USB-to-Ethernet Stecker habe ich nicht parat. Das wäre meine letzte Test-Option.

    macOS frisch installieren mache ich nur, wenn ich weiß, dass es etwas bringt.

    Habt ihr Ideen?

    Viele Grüße,
    Marco.
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    20.830
    Zustimmungen:
    4.321
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Hast du Mojave drüber installiert, oder eine saubere Neusinstallation vorgenommen?

    Ich würde mal ein sauberes System auf einen Stick oder so installieren zum Test.
     
  3. kira12

    kira12 Mitglied

    Beiträge:
    1.514
    Zustimmungen:
    123
    Mitglied seit:
    05.07.2011
    Hallo,

    test das ganze mal über LAN ohne Devolo. Also einfaches LAN Kabel.

    Gruß ré
     
  4. rudluc

    rudluc Mitglied

    Beiträge:
    695
    Zustimmungen:
    228
    Mitglied seit:
    16.01.2016
    Wieso hast du den DNS auf 8.8.8.8 gesetzt?
    Setze den lieber auf die IP-Nummer des Routers. Der gibt die Anfragen auf den DNS des Providers weiter.
    Ist der Mac im gleichen Netzwerksegment wie der Router?
     
  5. Forest666

    Forest666 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.05.2005
    Nein, ich habe es aktualisiert. Ich scheue mich noch vor einer frischen Installation. Eine Installation auf einem Stick ist eine gute Idee!

    Das könnte ich auch mal machen. Da ich mal über WLAN, mal über (Devolo-)LAN gegangen bin, bin ich davon ausgegangen, dass es egal wäre. Aber langsam verzweifele ich.

    Das ist der DNS von Google, was ich als Tipp im Netz gefunden hatte. Hat aber auch nichts gebracht und somit steht es wieder auf der IP des Routers. IP's sind 192.168.178.41 & 192.168.178.1, Subnetzmaske ist 255.255.255.0. Also alles normal...


    Ich habe auch (erfolglos) den NVRAM und "System Management Controller" zurückgesetzt. Leider ohne Änderung der Situation.
     
  6. Forest666

    Forest666 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.05.2005
    Hallo zusammen,

    ich wollte das Thema nicht unbeantwortet lassen. Da nichts von dem oben genannten geholfen hat und ich 600km entfernt wohne, konnte ich nicht weiter testen. Für eine Neuinstallation von macOS war noch keine Zeit.

    Es gab jetzt aber eine neue FritzBox und damit hat sich das Problem gelöst. Ich verstehe es noch immer nicht, da alle anderen iOS und macOS Geräte im gleichen Netzwerk (LAN und WLAN) schnell liefen, nur der iMac nicht. Aber jetzt läuft auch der iMac schnell im Netz.

    Bis denn dann,
    Marco.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...