iMac late 2013 ein Gong und dann passiert nichts mehr

col

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.12.2007
Beiträge
163
Hallo zusammen,
einer meiner iMacs läuft seit gestern nicht mehr hoch, beim anschalten macht er seinen üblichen Gong, der Monitor bleib jedoch schwarz (man sieht aber das der Bildschirm an ist). PRam und NVRam testet funktionieren nicht d.h. er nimmt die Tastenkombination gar nicht an - es bleibt bei dem einen Gong. Start mit recovery oder Diagnose auch nicht möglich, ebenso kein start bzw Auswahl eines USB Volumes. Sonst komme ich immer weiter - hier bin ich nun mit meinem Latein am Ende. Was kann ich machen bzw. was ist defekt? SSD, Mainbord?

Besten Dank für eure Hilfe.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
23.998
Was für eine Tastatur hast du, bei einer Bluetooth Tastatur ist der Zeitpunkt des Drückens der tastenkombi entscheidend, zu früh also direkt mit dem einschalten, dann wird sie nicht erkannt, da Bluetooth recht spät im Startvorgang erst aktiviert wird, um den startgong herum ist da dann der beste Zeitpunkt.
die Tastatur Shortcuts sollten eigentlich erkannt und ausgeführt werden, sie sind unabhängig vom System und laufen auch zum Beispiel bei einer defekten Platte/System.
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.781
Aufmachen und schauen welche von den Diagnose-LEDs noch an ist und dann entsprechend handeln.
Da du nicht geschrieben hast welchen iMac du hast gestaltet sich dieses Nachschauen unterschiedlich schwer.

Ein versuch wäre in mit einer angeschlossenen USB-Tastatur zu einem SMC-Rest zu zwingen, falls er das noch macht.
Analog dazu einen NVRAM-Reset

Der "Gong" bedeutet das der iMac bis zum POST alles geschafft hat. Das Netzteil ist vermutlich in Ordnung,
 

col

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.12.2007
Beiträge
163
Rückmeldung.
Mac Geöffnet - alle Stecker waren fest, andere SSD eingebaut und schon lief alles. Das eine defekte SDD den start komplett verhindert habe ich zwar noch nie gelesen aber man lernt ja nie aus.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
7.778
Hi,
Das ist ganz Normal dass ein defekter Datenträger solche Effekte erzeugt, hatte das bei meinen Kunden schon offt.
Franz
 

Stargate

Aktives Mitglied
Registriert
27.02.2002
Beiträge
9.781
Rückmeldung.
Mac Geöffnet - alle Stecker waren fest, andere SSD eingebaut und schon lief alles. Das eine defekte SDD den start komplett verhindert habe ich zwar noch nie gelesen aber man lernt ja nie aus.

Doch, das gibt es auch.
Vor allem weil vermutlich die SSD gar nicht defekt ist, sondern einfach an diesem vorhandenen Anschlußkabel einfach nicht läuft.
Wäre nicht das erste mal. Bevor du die SSD wegtust würde ich die noch anderweitig testen. Extern, mit passendem Adapter.
 
Oben