iMAC Late 2013 21,5" mit SSD aufrüsten

Diskutiere das Thema iMAC Late 2013 21,5" mit SSD aufrüsten. Sorry, ich weiß, dass das Thema ähnlich schon mehrfach diskutiert wurde, aber als Laie steige...

Lindenbuch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
97
Sorry, ich weiß, dass das Thema ähnlich schon mehrfach diskutiert wurde, aber als Laie steige ich nicht ganz durch... .
Vielleicht erbarmt sich ein Fachmann meines speziellen Problems?
Ich habe einen iMAC Late 2013 (INTEL CORE I5, 8 GB RAM), der eigentlich noch ordentlich läuft, aber ewig braucht, um zu starten.
Ich möchte den Startvorgang schneller machen.
Mein Plan: Eine externe SSD anschließen per Thunderbold, das Startvolume darauf kopieren und der alten Dame "Dampf machen".
Mein Problem: Welche Thunderbold-Anschlüsse hat mein Rechner: Thunderbold wie? Macht es Sinn, eine Thunderb. 3 anzuschließen, z.B. Samsung Portable SSD X5?
Was wäre eine bessere Alternative?
Oder soll ich noch warten und mir dann einen neuen MAC kaufen?
Für Ratschläge wäre ich wirklich dankbar!
Mit freundlichen Grüßen
Lindenbuch
 

domeru

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
1.247
Ich habe den gleichen und betreibe den extern mit einer Buffalo MiniStation 1GB HDD USB 3 + Thunderbolt 1 :
https://www.idealo.de/preisvergleic...underbolt-usb-3-0-1tb-buffalo-technology.html

Die HDD habe ich durch eine SSD 500GB meiner Wahl ausgestattet, nach dieser Anleitung:
View: https://www.youtube.com/watch?v=_ZHgFHFZSf8


Die interne 1GB HDD im iMac ist jetzt eine reine Datenplatte.
Und die 1GB 2,5'' HDD aus dem Buffalo Gehäuse habe ich in ein USB 3 Gehäuse getan und dient als Backup für die interne HDD.

Läuft wie geschmiert! Startzeit liegt mit OSX 10.11 bei um die 30sek. soweit ich mich erinnere (laß den meist monatelang durchlaufen und starte nur selten). Die gesamte Arbeitsgeschwindigkeit ist auch wesentlich höher als mit HDD zuvor. Fazit: es läßt sich sehr gut arbeiten damit.

domeru
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lindenbuch

Roman78

Mitglied
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
3.870
Mann kann auch die Interne Festplatte durch eine SSD tauschen. Dies ist günstiger als eine Externe TB Festplatte. Und wenn ich die Zeiten sehe von Domeru mit 30Sek für das starten von 10.11, dürfte intern auch schneller sein. Meiner (allerdings 2011) mit interner SSD starten 10.11 in etwa 14-15 Sekunden.

Allerdings ist das einbauen einer SSD schon schwieriger. https://de.ifixit.com/Anleitung/iMac+Intel+215-Inch+EMC+2638+Festplatte+austauschen/28781
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lindenbuch

domeru

Mitglied
Mitglied seit
03.08.2005
Beiträge
1.247
…vielleicht sind es auch 18 sek. oder so. Ich habe den iMac lange nicht mehr gestartet. Aufmachen ist halt so eine Sache… Ich selbst hatte keine Böcke drauf. Aber wenn man sich das zutraut, natürlich die bessere Variante.

domeru
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Lindenbuch

Lindenbuch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
97
Ich habe den gleichen und betreibe den extern mit einer Buffalo MiniStation 1GB HDD USB 3 + Thunderbolt 1 :
https://www.idealo.de/preisvergleic...underbolt-usb-3-0-1tb-buffalo-technology.html

Die HDD habe ich durch eine SSD 500GB meiner Wahl ausgestattet, nach dieser Anleitung:
View: https://www.youtube.com/watch?v=_ZHgFHFZSf8


Die interne 1GB HDD im iMac ist jetzt eine reine Datenplatte.
Und die 1GB 2,5'' HDD aus dem Buffalo Gehäuse habe ich in ein USB 3 Gehäuse getan und dient als Backup für die interne HDD.

Läuft wie geschmiert! Startzeit liegt mit OSX 10.11 bei um die 30sek. soweit ich mich erinnere (laß den meist monatelang durchlaufen und starte nur selten). Die gesamte Arbeitsgeschwindigkeit ist auch wesentlich höher als mit HDD zuvor. Fazit: es läßt sich sehr gut arbeiten damit.

domeru
Danke für den Tip, aber: Wenn ich grob kalkuliere kommt mich Deine Lösung auch nicht preiswerter als eine Samsung Portable SSD X5, oder liege ich hier falsch?
Weiter ungeklärt für mich "packt" mein iMAC den Thunderbold 3-Anschluss oder gibt es da Probleme?
 

Lindenbuch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
13.06.2014
Beiträge
97
Thunderbolt 3 sind völlig andere Stöpsel wie Thunderbolt 1 und 2 - passt also nicht. Ob es Adapter gibt, die dieses Problem lösen, entzieht sich meiner Kenntnis.
https://de.wikipedia.org/wiki/Thunderbolt_(Schnittstelle)

Vielleicht hilft dieser Thread weiter: https://www.macuser.de/threads/thunderbolt-2-zu-thunderbolt-3-kabel-adapter.764173/

domeru
Danke dafür! Dachte ich mir´s doch!
 
Oben