iMac in OVP versenden - nach Frankreich

Dieses Thema im Forum "MacUser Technik Bar" wurde erstellt von CRen, 14.02.2004.

  1. CRen

    CRen Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.518
    Zustimmungen:
    138
    Mitglied seit:
    31.12.2003
    Hallo!

    Kann mir irgendwer sagen, mit welchem Anbieter ich einen iMac G3 in Originalverpackung am besten nach Frankreich geschickt bekomme? DHL, UPS, FedEx usw...

    Am besten wäre eine Website, wo man sich die Portokosten berechnen lassen kann...?

    Gruß,
    Christian
     
  2. Apfel-Lover

    Apfel-Lover MacUser Mitglied

    Beiträge:
    806
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    20.12.2002
    Hallo Christian,

    die Paketdienste findest Du hier: ups,
    fedex,
    dhl.

    Alle haben wohl auch ihre Tarife online bzw. einen Portokalkulator.

    UPS hat eigentlich einen ganz guten Ruf ( habe mit denen bisher auch nur sehr gute Erfahrungen gemacht mit Paketen, die aus dem Ausland kamen ). FedEx hab ich noch keine Erfahrungen, DHL ist teilweise irgendwie immer noch die "alte Post", auch wenn sie sich jetzt "Global Player" schimpfen, mit den Gottschalks Werbung machen.... trotzdem haben sie für innerdeutsche, normale Paketsendungen noch nicht mal einen Online-Trackingservice, den man unkompliziert als Privatkunde nutzen kann ( finde ich etwas popelig...).

    Für wen Du Dich entscheidest, hängt an Geldbeutel, Erfahrungen, Vertrauen !

    Meine persönliche Meinung: mit UPS würdest Du bestimmt keine falsche Entscheidung treffen.

    Viele Grüße
    Boris
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 24.10.2015
  3. Andi

    Andi MacUser Mitglied

    Beiträge:
    7.599
    Zustimmungen:
    696
    Mitglied seit:
    16.05.2002
    ....

    Hallo CRen,

    nur zur Info. Deutsche Airportkarten darf man in Frankreich nicht betreiben.
    Die französichen Karten haben weniger Kanäle.

    Falls da eine drinn ist, würde ich darauf hinweisen.

    Gruß Andi
     
  4. Alidey

    Alidey MacUser Mitglied

    Beiträge:
    601
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Ich hab meinen iMac auch gebraucht erstanden.
    Damals kam das edle Teil in der Originalverpackung per UPS zu mir.
    Allerdings nur von Berlin hier her.
    Mit Express, war recht flott, aber auch nicht ganz billig.
     
  5. starbuxx

    starbuxx MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.442
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    13.04.2003
    @andi

    ist nett gemeint. kann mann machen. aber bei internationalen sachen in jedem falle einen haftungsausschluss vereinbaren bzgl. der funktionalität im zielland.

    die probleme fangen selbst innerhalb von europa schon beim stromstecker an.

    DHL international soll angeblich ziemlich gut sein. (hab neulich rumrecherchiert, allerdings nur für zwei A4 tüten).

    gruss,
    /.sbx./

    ps: habs dann aber mit mailboxes inc. geschickt, weil die einen poststempel vom vortag draufgemacht haben :rolleyes: ich liebe italien! :D :D
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen