Benutzerdefinierte Suche

iMac G5: Zu hohe Festplatten-Temperatur?

  1. derivesas

    derivesas Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Laut BareFeats.com ist die Temperaturentwicklung für die Festplatte im iMac G5-Gehäuse zu hoch. Laut der IBM Deskstar 7K400-Spezifikation sollte die Temperatur nicht über 55 Grad liegen, im iMac G5 wurde mit dieser Platte eine Oberflächentemperatur von 87 Grad gemessen. Dies könnte es sich sehr negativ auf die Lebensdauer der Festplatte auswirken. Der Temperatursensor der Festplattenregion im iMac G5 zeigt positionsbedingt leider sehr viel niedrigere Werte an. In einem PowerMac G5 wurde diese Platte nur 48 Grad warm.
     
    derivesas, 16.06.2005
  2. abgemeldeter Benutzer

    abgemeldeter Benutzer

    Und was will uns der Autor damit sagen?
     
    abgemeldeter Benutzer, 16.06.2005
  3. pallo

    palloMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    1
    Das was ich schon immer gesagt habe, dass der iMac eine Fehlkonstruktion ist bzw. ein Mac ist, der evtl. keine lange Lebensdauer haben wird (zumindest dessen Festplatte).

    Man kann nur davon abraten, wichtige Daten dort zu speichern ohne die regelmässig zu sichern. Am besten externe HDD dran!

    Ich bin ja nach wie vor gespannt, was mit dem iMac mal in so einigen Monaten los sein wird (vorallem wenn bei einigen die Garantie rum ist). Aber das habe ich ja schon das ein oder andere mal geschieben.


    Die angegebene Temp der HDD im PowerMac kommt mir aber auch recht hoch vor! Da soll doch die Belüftung so gut sein...


    Edit:
    Die Temps sind wohl unter Last gemessen...

    IMHO hat Apple sowieo eine total schlechte Produktpalette. PowerMac viel zu teuer und schluckt zuviel Strom. Mac Mini ist mir persönlich als _Hauptrechner_ zuwenig (ansonsten natürlich top). Und den iMac lege ich u.a. aus der Problematik mit den Temps und dem All-In-One-Prinzip ab.

    Hoffentlich ändert sich das mit den Intel-Macs! Am besten weg mit dem iMac und her mit einem iMac ohne TFT :)
     
    pallo, 16.06.2005
  4. Jabba

    JabbaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.11.2003
    Beiträge:
    4.458
    Zustimmungen:
    109
    Hai pallo,
    stimmt, die Platte wird warm, das kann man mit der Hand am Gehäuse feststellen.
    Allerdings läuft mein iMac jetzt seit 7 Monaten ohne Probs, zugegeben nicht 12 Stunden am Tag als Arbeitsrechner, sondern zuhause, im Schnitt aber trotzdem so 3 Stunden täglich.

    Mal gespannt...
     
    Jabba, 16.06.2005
  5. Artaxx

    ArtaxxMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.03.2004
    Beiträge:
    6.096
    Zustimmungen:
    174
    Also:

    Ihr glaubt doch wohl selber nicht, dass Apple den iMac nicht vorher eindringlichst mit BurnIn Tests belastet hat um zu schauen ob die HDDs Schaden nehmen, oder?

    Zur Temperatur im PM: Die ist ziemlich niedrig für die Gehäusegröße. Ich habe hier in meinem P4 normalerweise die HDD bei 55°C - 65°C (und das seit > 2 Jahren).

    Gruß
    Artaxx

    P.S.: UND DESHALB MUSS HIER NOCH LANGE NICHT RUMGESCHRIEN WERDEN (vor allem nicht im Threadtitel, Mensch).
     
    Artaxx, 16.06.2005
  6. compifrank

    compifrankMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.01.2003
    Beiträge:
    2.118
    Zustimmungen:
    45
    Muuuhahaaaaaa,
    vielleicht hatte er gerade an die heiße Platte gepackt...... rotfl
     
    compifrank, 16.06.2005
  7. mrwho

    mrwhoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.07.2003
    Beiträge:
    2.526
    Zustimmungen:
    79
    Mit welchem Programm kann man den Sensor auslesen ?

    Die ersten PowerMacs hatten den Wärmesensor für den Festplattenbereich ja auch an der falschen Stelle plaziert - am Alugehäuse, am Rande des Luftstromes...sehr geschickt.
     
    mrwho, 16.06.2005
  8. pallo

    palloMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    1
    @Artraxx:
    Dann werden deine HDDs aber sehr warm! Meine werden selbst im Sommer seltend wärmer als 40 Grad!

    Was für HDDs hast du? Wohl keine altive Kühlung oder?
     
    pallo, 16.06.2005
  9. derivesas

    derivesas Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.06.2005
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    TFT - Computer Kombinationen lehne ich von Haus aus ab. Wenn was kaputt geht und keine Garantie mehr drauf ist, sprengt die Reparatur den Wert der Kiste. Im übrigen geben die meisten TFT Hersteller auf ihre Stand-Alone Geräte 3-5 Jahre Garantie mit Vor-Ort-Austauschservice. Dagegen ist die 1-jährige Apple Garantie ein Witz. Temperature Monitor zeigt mir derzeit auch schon 46 Grad für meine Festplatte an. Die gemessene maximal Temperatur war 48 Grad. Ich hoffe das ist tatsächlich die Temparatur des internen Festplatten Sensors. Im Rahmen von S.M.A.R.T wird auch die interne Festplatten Temparatur gemessen. Für Windows gibt es einige Tools mit denen man die kompletten S.M.A.R.T Werte auslesen kann. S.M.A.R.T speichert beispielsweise auch die niedrigsten bzw. höchsten Werte die die Platte jemals erreicht hat. Für MAC habe ich noch keine Tools gefunden die das können.
     
    derivesas, 16.06.2005
  10. pallo

    palloMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.03.2005
    Beiträge:
    879
    Zustimmungen:
    1
    Laut dem damaligen c't Test der ersten Rev. des iMacs, wird das TFT ja auch wärmer als es eigentlich dürfte!

    In dem Test von der zweiten Rev. des iMacs ist die c't leide nicht mehr genauer auf die Temps eingegangen. Aber die Rev. B scheint etwas kühler als die Rev. A zu sein!
     
    pallo, 16.06.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac hohe Festplatten
  1. devusr
    Antworten:
    633
    Aufrufe:
    33.653
    Fl0r!an
    15.06.2017
  2. dixone
    Antworten:
    53
    Aufrufe:
    6.816
    Gotsche
    09.11.2016
  3. Gotsche
    Antworten:
    13
    Aufrufe:
    1.316
    MacMutsch
    15.07.2016
  4. UPutter
    Antworten:
    30
    Aufrufe:
    5.701
    primelinus
    28.02.2017
Benutzerdefinierte Suche