Benutzerdefinierte Suche

iMac G5 startet nicht mehr

  1. mysland

    mysland Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    2
    hallo!

    habe ein großes problem mit meinem imac g5 (neueste os x version)! wenn ich ihn anschalte, bleibt er bei dem bildschirm mit dem apfel in der mitte und dem lade-ring drunter stehen (der dreht sich aber noch). nach ca. einer minute springt der lüfter an und läuft wie verrückt. habe ihn schon eine halbe stunde laufen lassen. nix passiert.
    außerdem habe ich auch schon die hardware disk durchlaufen lassen. abgesehen davon, dass es ewigkeiten gedauert hat, hat er keine probleme gefunden. diverse tastenkombis habe ich auch schon ausprobiert. es hilft nichts.
    das einzige, was beim letzten ausstellen des imacs anderes war als sonst, war, dass ich ihn nicht unter dem normalen user, sondern meinem zweiten user runtergefahren habe.
    ich brauche dringend hilfe! ich weiß echt nicht weiter.
    gruß
     
    mysland, 20.03.2005
  2. saschadamm

    saschadammMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.03.2005
    Beiträge:
    96
    Zustimmungen:
    0
    Hast Du schon versucht von der CD zu starten?
    Mac OS X CD rein und beim Start Taste 'c' drücken, dann kannst Du ja mal über das Festplatten-Dienstprogramm schauen, ob Deine Flatte noch vernünftig funzt...
     
    saschadamm, 20.03.2005
  3. Rupp

    RuppMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.10.2004
    Beiträge:
    7.557
    Zustimmungen:
    603
    und vorallem die Zugriffsrechte dann auch gleich reparieren!!!
     
    Rupp, 20.03.2005
  4. flippidu

    flippiduMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.08.2003
    Beiträge:
    2.672
    Zustimmungen:
    87
    Nur so eine Idee:
    Wenn Du eine externe Firewire Festplatte dran hast und das System darauf geclont hast - drücke mal die Wahltaste beim Booten und wähle Deine interne Festplatte.
     
    flippidu, 20.03.2005
  5. lundehundt

    lundehundtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    Entweder ein reset auf die SMU (frueher PMU) Dazu den Rechner 15 Sekunden vom Stromnetz trennen - dann sollte es wieder gehen.

    http://docs.info.apple.com/article.html?artnum=300341

    Oder in die open firmware booten (apfel+alf+o+f) und eingeben:

    reset-nvram (enter)
    reset-all (enter)

    Ich wage zu wetten dass es dann wieder geht ;)


    Cheers,
    Lunde
     
    lundehundt, 20.03.2005
  6. mysland

    mysland Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    2
    leider hat keine der mothoden etwas geholfen.
    beim booten der firmware geschieht nach einem neustart nichts. und bei der macosx-cd methode sucht der rechner jetzt schon einige zeit nach"vorher installierten versionen"!!!!
    was kann ich machen?ich kann doch ohne mein liebling ncht mehr:( !
     
    mysland, 20.03.2005
  7. lundehundt

    lundehundtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2003
    Beiträge:
    17.769
    Zustimmungen:
    881
    was ist die macosx-cd methode? Welche tastenkombinationen hast du schon zum booten ausprobiert. Nachdem ich meine Wette verloren habe (hast du auch den Stecker gezogen) waere das naechste Angebot alle externen devices ausser keyboard und maus und bildschirm abzustecken und mit shift zu booten. Da werden nur die wichtigsten kernel extensions gebooted und keine starup items. Ausserdem wir die file struktur auf fehler untersucht und repariert (fsck -fy)

    Cheers,
    Lunde
     
    lundehundt, 20.03.2005
  8. mysland

    mysland Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    2
    an tastenkombinationen habe ich es jetzt mit shift, p&r, o&f, c (hardware-cd, macos-cd) versucht. nichts hat funktioniert. d.h. beim macos-cd versuch (festplattendienstprogramm) hat er jetzt nach einiger zeit die alte installation gefunden und jetzt wollte ich die zugriffsrechte reparieren. und es geschieht wieder nichts. das komische ist, dass er beim durchsuchen schon abbricht.

    oh mensch! deswegen habe ich mir doch einen mac gekauft, damit soetwas nicht mehr passiert.

    ich habe doch nur normal runtergefahren und danach den stecker vom netz genommen. danach: nix mehr!!!!

    scheiße, habe keinen bock, das teil über ostern einschicken zu lassen. gehen dann auch die daten verloren (ca. 80 gb)? da habe ich am meisten schiss vor!!
     
    mysland, 20.03.2005
  9. thesi

    thesiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.10.2003
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    0
    hast du zugriff auf nen zweiten mac? dann deinen im target modus starten (also beim starten t gedrückt halten). dann von dem zweiten mac weiter machen (zugriffsrechte reparieren / system installieren / ...).
     
    thesi, 20.03.2005
  10. mysland

    mysland Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.03.2004
    Beiträge:
    229
    Zustimmungen:
    2
    habe es jetzt geschafft, das volumen und die zugriffsrechte zu reparieren (aber nicht im target-modus). aber es tut sich immer noch nichts...
     
    mysland, 20.03.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac startet
  1. Kenobi
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    302
    Impcaligula
    24.06.2017
  2. ostwind
    Antworten:
    23
    Aufrufe:
    751
    Roman78
    21.06.2017
  3. Pia77a
    Antworten:
    2
    Aufrufe:
    141
  4. The iPad
    Antworten:
    31
    Aufrufe:
    1.197
  5. cubetto
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    178
    cubetto
    11.05.2017