iMac G5 oder MacBook + Monitor ?

  1. libertine

    libertine Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    Hallo!

    ich hab mal eine Frage an euch, ich hab im Moment einen iMac G5 20" und wollte gern auf was Mobiles umsteigen. Da is mir das MacBook aufgefallen das ja eigtentlich alles dabei hat, allerdings will ich auch nicht auf einen großen Bildschrim verzichten um zu arbeiten d.h. die Idee einen externen dazu.

    Würde sich das lohnen oder ist das MB zum GrafikDesign ungeeignet?
    Und gibt es so etwas wie eine Docking Station?

    ich hoffe das ich mich nicht allzu kompiliziert ausgedrückt habe=)

    Libertine
     
    libertine, 27.11.2006
  2. MacEnroe

    MacEnroeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.726
    Zustimmungen:
    1.593
    Ein MacBook ist für Grafikdesign geeignet.
    Kaufe auf jeden Fall viel RAM rein.

    Dockingstation gibt es dafür nicht.

    Rechne aber noch ein, dass du für die neuen Adobe Programme,
    die bald für die Intel-Macs rauskommen, noch einiges an Geld
    brauchst. Denn mit den derzeitigen läuft der iMac G5 besser.
     
    MacEnroe, 27.11.2006
  3. libertine

    libertine Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    also würdest du mir zum macbook raten?
     
    libertine, 27.11.2006
  4. MacEnroe

    MacEnroeMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.726
    Zustimmungen:
    1.593
    Einfach eine Geldfrage.
    Es kommt ja nur MacBook gegen MBPro in Frage.

    Ich meine nur, dass das MacBook für Bildbearbeitung und
    Layoutprogramme gut ausreicht, auch für den externen Monitor.

    Für Videobearbeitung oder Spiele (Grafikkarte!) eher weniger.

    Wenns nicht unbedingt mobil sein muss: Warte noch, bis Adobe
    seine Programme als UB fertig hat.
    Solange bist du mit dem iMac besser bedient.
    (Und mal mitnehmen geht ja auch)
     
    MacEnroe, 27.11.2006
  5. Istari 3of5

    Istari 3of5MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.01.2005
    Beiträge:
    6.936
    Zustimmungen:
    988
    Würde auch vorerst beim iMac bleiben. Die MB sind zwar echt geile Geräte (meine Freundin hat ein MB CD), aber Adobe lässt halt noch auf sich warten. Und der iMac ist ja sehr ausgereift und problemlos. Von der Technik her sind die MB absolut kaufenswert, es hapert tatsächlich z.Zt. nur an der Software.

    Ich meine auch vor kurzem mal einen Shop entdeckt zu haben, der auch Docking-Stations für das MB und das MBP angeboten hat. Waren aber nicht ganz billig und ich habe den Link leider nicht mehr. Bin über irgendeinen Forenbeitrag darauf gestoßen. Vielleicht hilft ja die Suche weiter?
     
    Istari 3of5, 27.11.2006
  6. Smurf511

    Smurf511MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.06.2004
    Beiträge:
    2.492
    Zustimmungen:
    82
    Die Dockingstationen heissen BookEndZ und sind RICHTIG teuer, das lohnt sich, wenn Du täglich mehrmals den Rechner "mobilisierst".

    Ich habe jahrelang die Kombination genutzt, die Du beschreibst und kann Dir nur dazu raten, aber bedenke, das Du ein GUTES Display kaufen solltest (24er Dell oder so ?) und das so ein MacBook in der richtigen RAM-Ausstattung auch Geld kostet. Aber zusammen ist sowas natürlich super, weil Du Deine Umgebung auf der mobilen Maschine immer dabei hast und auf dem Display auch mal richtig Platz (und nebenher das Display des MacBooks für Macuser.de und andere Spielereien wie ichat)....

    ...weiss der Smurf, der nun aber doch auf einer MBP-Komplettlösung arbeitet...
     
    Smurf511, 27.11.2006
  7. LnXrooT

    LnXrooTMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    31.05.2003
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    7
    wenn du NUR Bildbearbeitung (PS...) machst müsste das Macbook reichen, aber wenn dus dir leisten kannst, würd ich auf jeden Fall jetzt ein MB pro kaufen...

    Schau mal in den Refurbished Shop

    auf Dauer bist du dann damit glücklicher

    + billigen Ram



    meine Empfehlung
     
    LnXrooT, 27.11.2006
  8. libertine

    libertine Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    also ich mach nur fireworks, freehand, flash und ein wenig indesign, also würde sich das MB nicht rentieren? dann werde ich mal noch ein wenig auf das MBP sparen das kostet ja mal locker doppelt soviel! oder ist eigtl von einem notebook abzuraten wenn man das mit dem iMac hinkriegen könnte? so ein macbook wäre finanziel noch drin aber dieses pro ding is ja ziemlich teuer!

    wie ist das eigtl. mit der aktualität wenn ich mir so ein MBP anschaffe wie lange is das technische gut so das ich mit freude arbeiten kann?
     
    libertine, 29.11.2006
  9. macpausti

    macpaustiMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    392
    Zustimmungen:
    2
    Wie hier schon gesagt wurde gibt es Vor&Nachteile,also am besten den alten I Mac G5:cool: behalten,und sich ein Macbook Pro kaufen,ich spare im moment noch für das Macbook,aber meinen I Mac würde ich nicht verkaufen,weil ich noch einen G5 habe,und den solange behalten werde bis er nicht mehr läuft,aber mein nächster Rechner wird ein M-Book.
     
    macpausti, 29.11.2006
  10. libertine

    libertine Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    27.11.2006
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    1
    ok dann werde ich bei meinem imac bleiben bis es für das mbp reicht! vielen dank an alle!

    obwohl eine frage hätte ich noch um unterwegs zu schrieben und zu surfen etc. würde da ein ibook 12" reichen?
     
    libertine, 29.11.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac oder MacBook
  1. poncherello
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    152
    poncherello
    07.11.2016
  2. Midie
    Antworten:
    18
    Aufrufe:
    1.575
  3. Farodo
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    856
  4. MacAns
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    4.164
    MegGalvtron
    12.01.2014
  5. iChet
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    526