iMac G5 - Kernel Panic beim Booten

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von bigkahoona, 10.04.2008.

  1. bigkahoona

    bigkahoona Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    31.07.2006
    Hallo zusammen,

    ich habe folgendes Problem: Der iMac G5 eines Bekannten bricht direkt beim Booten mit einer Kernel Panic ab. Laut Hardwaretest von der Installations-DVD gibt es keine Probleme. Auch der Safe-Mode funktioniert einwandfrei.

    Das Problem ist aufgetreten, nachdem mein Bekannter seine USB-Devices "reorganisieren" wollte (Maus u. Tastatur nach unten, USB-Stick nach oben). Seitdem verweigert der iMac den normalen Boot und kriegt die Panik.

    Jetzt ist die Situation folgendermaßen: Es handelt sich um ein Lektoratsbüro in dem lauter gleiche iMac G5 stehen, die alle auf dem OS X Stand 10.4.11 sind. Firewire-Kabel ist vorhanden.

    Kann mir jemand erklären, wie ich einen "sauberen Kernel" von einem der anderen Macs ziehen kann um einen (aufwendigere) Neuinstallation und Datenrücksicherung zu vermeiden?

    Linux/Windows administriere ich im Blindflug, aber in der Mac/OS X-Welt kenne ich die nötigen Tricks noch nicht so gut, sprich spezielle Tastenkombinationen und Standard-Vorgehensweisen für ein Recovery, etc.

    Schon mal vielen Dank im Voraus! :)
     
  2. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.491
    Zustimmungen:
    1.325
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Ich weiß jetzt nicht, wie man so eine Re-Organisation macht, noch, wofür sie gut ist, aber entferne doch mal alle USB-Geräte bis auf Standard-Tastatur und Standard-Maus.
     
  3. bigkahoona

    bigkahoona Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    31.07.2006
    Mit "reorganisieren" meinte ich, er hat den Stick nach oben stecken wollen um nich unter die herunterhängenden Kabel greifen zu müssen.

    Abziehen ist bereits geschehen. Alles was sich abziehen ließe ohne den Mac aufzuschrauben haben wir abgezogen.
    Tastatur und Maus sind nicht original Apple, hat aber schon ewig damit funktioniert.
     
  4. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.491
    Zustimmungen:
    1.325
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Habt ihr beim Hardwaretest auch den ausführlichen Speichertest durchgeführt? Habt ihr Ram ein- / umgebaut ? Ein sogenanntes (nicht systemeigenes) Reparaturprogramm drüberlaufen lassen?
     
  5. bigkahoona

    bigkahoona Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    31.07.2006
    Wir haben zwar den ausführlichen Test drüberlaufen lassen, aber weder den Ram getauscht, noch ein Reperaturprogramm eines Drittanbieters benutzt.

    Frage zum Ram-Tausch: Ist das ohne viel Schmerzen und Frickeln zu bewerkstelligen? Wenn ja, dann kann ich es ja ganz einfach testen indem ich aus einem der baugleichen Macs den Ram in den panischen stecke. Sollte er dann sauber hochkommen hätten wir ja den Übeltäter.
    Wobei ja auch der Safe-Mode den Ram benötigt und der kommt ja sauber hoch, also würde es mich schon arg wundern.
     
  6. rpoussin

    rpoussin Mitglied

    Beiträge:
    18.491
    Zustimmungen:
    1.325
    Mitglied seit:
    22.08.2004
    Ramtausch: Rechner mit dem gesicht nach unten auf eine ebene Platte legen, am besten ein Tuch dazwischen. Es gibt an der Unterseite an den Lufteinlässen zwei/drei Schrauben, die Du lösen kannst, bleiben aber im Gehäuse (Unverlierbar). Dannach die Rückwand anheben und zur Seite legen. Den Ram siehst Du sofort. Sind zwei Bänke. Auf festen Sitz achten, gehen recht schwer raus / rein. Die üblichen Vorsichten walten lassen!



    EDIT: Es wird aber wohl nicht daran liegen, da der Rechner im Safemode startet. Bestimmt ist beim Abziehen von USB-Geräten ohne Abmeldung dieser etwas durcheinander gekommen.
     
  7. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    49.745
    Zustimmungen:
    4.382
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    wenn der im safeboot funktioniert, musst du einfach mal in die panic.log gucken, welche kext das problem verursacht und die dann entfernen...
     
  8. bigkahoona

    bigkahoona Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    31.07.2006
    Es gibt keine panic.log. Leider. Nur eine error.log. Und die ist leider wenig aussagekräftig.
     
  9. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    49.745
    Zustimmungen:
    4.382
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    dann mach doch mal einen verbose boot, um zu sehen, wo die auftritt oder entfern doch alle nicht-apple-kext...
     
  10. bigkahoona

    bigkahoona Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    31.07.2006
    Ähm... wie entferne ich denn alle "nicht-Apple-kext" ("kext" sind "Kernel-Extensions", nehme ich an...)?
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.