iMac G5 - Genug Power?

  1. taff

    taff Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hi,

    ich arbeite in einem Architekturbüro, und wir sind auf der Suche nach einem neuen Mac. Zur Auswahl steht der iMacG5 mit 2 GHz oder ein PowerMac G5 mit 2x2 GHz. Beide würden mit 2GB RAM ausgestattet. Jetzt ist die Frage, ist der Unterschied zwischen den beiden so extrem?
    Kann man den iMac überhaupt den ganzen Tag laufen lassen?
    Ist der geringere FrontSideBus und der eine Prozessor zu spüren?

    danke für eure antworten

    freundliche grüsse
    taff
     
  2. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    13.975
    Zustimmungen:
    2.724
    schwierig zu beantworten:
    aber klar
    ja
     
  3. taff

    taff Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.07.2005
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    ja die zweite antwort ist ja wohl nciht sehr aussagend... in welchem sinne spürt man es? laufgeschwindigkeit, abspeicherung... usw? jemand erfahrung mit archicad im zusammenhang mit einem iMac?
     
  4. Lynhirr

    Lynhirr MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Beiträge:
    11.000
    Zustimmungen:
    352
    Wenn ihr euch das leisten könnt, nehmt der Power Mac G5 2x2. Allein schon wegen der Möglichkeit der Erweiterung.

    Andererseits kommt der iMac natürlich auch mit CAD gut klar.
     
  5. HäckMäc_2

    HäckMäc_2 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.04.2005
    Beiträge:
    4.208
    Zustimmungen:
    288
    Mag sein, aber gerade bei CAD ist der Monitor nie groß genug. Ich wollte nicht an einem einzelnen 17-Zöller arbeiten...
    Bei uns im Büro hat jeder Konstrukteur zwei 21-Zoll Röhren (keine Macs).
     
  6. minilux

    minilux MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2003
    Beiträge:
    13.975
    Zustimmungen:
    2.724
    verzeihung, aber bei der Frage!!!
    Natürlich merkt man einen zweiten 2Ghz Prozessor (und den schnelleren FSB). Wär ja auch schlimm wenn nicht
     
  7. DoubleDee

    DoubleDee MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.07.2005
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe leider keinen direkten Vergleich zwischen PM und iMac.
    Ich denke, dass bei der Kaufentscheidung auch euer vorhandenes Equipment, wie z.B. ein ausreichend großer Monitor eine Rolle spielt.
    Wenn Ihr diesen bereits habt, würde ich keine Gedanken an den iMac verschwenden und direkt zum PM greifen.
    Der iMac 20" wird natürlich zur echten Alternative, wenn du Rechner und Monitor neu beschaffen musst.
     
  8. Xander

    Xander MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    1
    Naja den imac gibts auch mit 20" und der sollte größer sein wie ne 21" Röhre, wenn auch nur ein wenig. Und man kann ja noch ne Monitor anschließen
     
  9. Mick321

    Mick321 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.06.2004
    Beiträge:
    915
    Zustimmungen:
    2
    Ich würde den PowerMac nehmen und einen exzellenten Monitor anschliessen. Läßt auch die Option, diesen irgendwann auszutauschen. Noch besser natürlich noch eine bessere Grafikkarte, die die Anbindung eines zweiten Schirms ermöglicht. Beim iMac geht das zwar auch, aber unter Benutzung eines Hacks, von dem ich nicht weiss, ob es unter Tiger geht.
     
  10. basti2701

    basti2701 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.11.2003
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    ich bin selber Besitzer eines iMacs, aber im professionellen Bereich sollte man
    wirklich zum Power Mac mit externen Display greifen. Zum einem die angesprochene Erweiterbarkeit und das Mehr an Performance und zum anderen die sicherlich leichter zu bewerkstellende Reparatur im Ernstfall beim Power Mac (Grafikeinheit/Festplatte).

    Und ein weiteres DVI-Display kann man am iMac auch nicht anschliessen.

    Grüße,
    basti2701
     
Die Seite wird geladen...