iMac G5 Festplatte bissl lahm... :(

  1. Hugoderwolf

    Hugoderwolf Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Aus Spaß hab ich mal mit Xbench die Performance meiner internen SATA-Festplatte und meiner etwas älteren FW400-Platte verglichen. Hab nicht schlecht gestaunt, als die externe fast doppelt so viele Punkte bekommen hat wie die interne. Jetzt frag ich mich, woran das liegen kann. Hier mal ein paar Daten zum Vergleich:

    Seagate ST3160023AS SATA 160GB, LMP Rayo mit Hitachi Festplatte 120GB in Klammern

    Umdrehungen: 7.200 (7.200)
    Cache: 8MB (8MB?)
    Datenrate (Herstellerangabe): 58MB/s (34MB/s)
    Formatierung: Journaled HFS+ (Journaled HFS+)

    Schenkt man den Daten glauben sollte die interne Platte also deutlich schneller sein. Was ist denn da los? AFAIK sind beim iMac die ganzen Controller für SATA, FireWire usw. eh auf einem Chip und ich mag nicht so recht glauben, dass der bei FireWire so viel mehr durchsatz schafft als bei SATA. Wer baut denn sowas?

    Hat da jemand ein paar Informationen ob das normal ist oder ob man das vielleicht irgendwie hinkriegen kann?

    Und bevor jemand fragt, ob ich die Festplattengeschwindigkeit überhaupt brauche, ja (Digital Audio, Logic und so...)! ;)

    P.S.: Ach ja, der Rechner ist ein iMac G5 Rev.B 2GHz 17".
     
    Hugoderwolf, 13.12.2005
  2. blunckm

    blunckmMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.12.2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Brauchst du die Festplattengeschwindigkeit?
     
    blunckm, 13.12.2005
  3. Hugoderwolf

    Hugoderwolf Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Na wahnsinn... :rolleyes:
     
    Hugoderwolf, 14.12.2005
  4. Dr. Thodt

    Dr. ThodtMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.10.2003
    Beiträge:
    1.744
    Zustimmungen:
    8
    Ich vermute mal das du die Messung so einfach nicht vergleichen kannst. Während auf der internen HD auch noch das System liegt und dieses evtl. auch etwas Performance abzweigt kann sich Xbench auf der externen ungehindert austoben. Falls du die Möglichkeit hast boote doch mal von der externen, lass von dort aus Xbench laufen und vergleich dann die Ergebnisse nochmal.
    Gruß DT
     
    Dr. Thodt, 14.12.2005
  5. Deep4

    Deep4MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.12.2003
    Beiträge:
    2.385
    Zustimmungen:
    279
    Die Beobachtung konnte ich sogar schon auf G5 Duals machen, daß ext. Platten manchmal flotter sind...Bis jetzt kam ich allerdings immer zu dem Schluss, daß es an den Platten selbst lag. Ich bin jetzt eh kein Freund von Seagate-Platten und verbaue in den letzten Jahren nur Samsung SpinPoints, da diese immer flotter waren als Seagates, auch wenn die Datenblätter was anderes sagen.

    Ich habe in meinem iMac G5 die originale WesternDigital Platte gegen eine SpinPoint getauscht, und der Effekt war schon enorm.

    Naja, Angaben zu Transfer-Raten sind halt immer nur ein Teil der Wahrheit. Kommt halt auch drauf an, wie gut der Controller mit der Platte harmoniert etc.

    FireWire liefert davon mal abgesehen aber eigentlich auch immer volle Geschwindigkeit (ausprobiert auf G5 mit FW400 und FW800 und natürlich passenden Platten, u.a. Lacie BiggerDisk). Da kam eigentlich immer das raus, was auch rauskommen sollte...
     
    Deep4, 14.12.2005
  6. Hugoderwolf

    Hugoderwolf Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.03.2003
    Beiträge:
    344
    Zustimmungen:
    0
    Hmm, wofür standartisiert man eine Schnittstelle, wenn die Komponenten darüber hinaus doch "harmonieren" müssen? Doof. Jetzt soll ich neben der Suche nach der perfekten Frau auch noch die perfekte Festplatte suchen? rotfl

    Naja, mal schauen, ob ich da beizeiten aufrüste. Momentan funktioniert ja alles ganz gut. Ist nur frustrierend, dass meine "Datenablage" schneller ist. Die würde aber eh als erste aufgerüstet weil ich momentan keine Backup-Möglichkeit habe.
     
    Hugoderwolf, 14.12.2005
  7. Deep4

    Deep4MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.12.2003
    Beiträge:
    2.385
    Zustimmungen:
    279
    Tja, da kann man sich drüber ärgern...Bluetooth ist z.B. ein schönes Beispiel für einen "Standard". Da kann das Handy XY vom Hersteller Z keine Verbindung zu einem Rechner mit Bluetooth-Stick vom Hersteller A machen, ein anderer Stick kann es, mit dem nächsten Handy geht es dann wieder nicht, und so weiter...Ich habe das in unserer Firma eine ganze Zeitlang rumprobiert, mit Nokias, iPAQs, Sony-Ericsson, Sticks unterschiedlichster Firmen etc. Alles Mist, und zwar hoch Drei. Ein paar Kombis liefen ganz ok, aber nicht immer auch zuverlässig etc.

    Was die Platten angeht : Wie Dr. Thodt ja schon schrieb, können auch noch andere Faktoren mit einspielen. Allerdings nicht so heftig, wie beschrieben.

    Hast du Deine XBench-Ergebnissse mal online mit denen von anderen Rechnern verglichen ?
     
    Deep4, 14.12.2005
Die Seite wird geladen...