iMac G5: Ein kleines Netzwerk konfigurieren

Bastianello

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Klaro! Hab's eben nochmal ausprobiert mit der FW- und der TB/FW-Adapter-Verbindung.
Total easy! Verbindung baut sich von selbst auf. Ggf. DHCP-Lease erneuern und unbedingt am G5 IPv6 deaktivieren.
Habe die Fotos von der Verbindung zwischen 12"PowerBookG4(TigerServer) und 15"MBP9,1(Mojave) oben noch angehängt.
Danke dir, ich werde das in nächster Zeit auprobieren, sobald ich die richtigen Kabel und Adapter gefunden habe. Funktioniert wohl auch mit FW400 oder? (PowerMac8.1, Aug2004) Gibt's die Kabel/Adapter noch im Handel für FW400? Das MBP ist ein MacBook Pro (Retina, 13-inch, Early 2015) mit 2 mal TB2...
 

HopperKiel

Mitglied
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
366
Punkte Reaktionen
216
Danke dir, ich werde das in nächster Zeit auprobieren, sobald ich die richtigen Kabel und Adapter gefunden habe. Funktioniert wohl auch mit FW400 oder? (PowerMac8.1, Aug2004) Gibt's die Kabel/Adapter noch im Handel für FW400? Das MBP ist ein MacBook Pro (Retina, 13-inch, Early 2015) mit 2 mal TB2...
Ja FW400/800-Adapter funktionieren auch in der Kette von TB nach FW (und dieser Adapter ist der günstigste von den dreien)
Das kleine PowerBookG4 auf den Bildern hat auch nur FW400 und die Verbindung ist mit so einem FW400/800-Adapter.
 

Bastianello

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Ja FW400/800-Adapter funktionieren auch in der Kette von TB nach FW (und dieser Adapter ist der günstigste von den dreien)
Das kleine PowerBookG4 auf den Bildern hat auch nur FW400 und die Verbindung ist mit so einem FW400/800-Adapter.
Das heisst also: G5>FW400/800-Adapter>FW800-Kabel>FW800/TB2-Adapter>MBP richtig?
 

Bastianello

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Kleine Frage doch noch: Ginge das auch mit einem Ethernetkabel ab G5 auf einen Neztwerk/TB-Adapter am MBP? Da bräuchte ich einen Adapter weniger...wenn ja: ebenfalls automatische Konfiguration?
Halt hab grad gesehen: G5>FW400/800-Kabel>FW/TB-Adapter>MBP gibts auch...
 

Anhänge

  • APPLE-MD464ZM-A---Thunderbolt-auf-FireWire-Adapter-%28Weiss%29.png
    APPLE-MD464ZM-A---Thunderbolt-auf-FireWire-Adapter-%28Weiss%29.png
    4,5 KB · Aufrufe: 11
  • FW-3-1.jpg
    FW-3-1.jpg
    96,7 KB · Aufrufe: 8
Zuletzt bearbeitet:

HopperKiel

Mitglied
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
366
Punkte Reaktionen
216
Kleine Frage doch noch: Ginge das auch mit einem Ethernetkabel ab G5 auf einen Neztwerk/TB-Adapter am MBP? Da bräuchte ich einen Adapter weniger...wenn ja: ebenfalls automatische Konfiguration?
Müsste eigentlich - aber das habe ich noch nicht ausprobiert (kann es aber gerne heute abend mal versuchen.)
Halt hab grad gesehen: G5>FW400/800-Kabel>FW/TB-Adapter>MBP gibts auch...
Wenn Du TB2 (MiniDisplayPort) hast, dann reichen der TB2/FW800-Adapter und das FW400/800-Adapterkabel. Das ist die Variante mit den wenigsten Steckern!
 

Bastianello

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Müsste eigentlich - aber das habe ich noch nicht ausprobiert (kann es aber gerne heute abend mal versuchen.)

Wenn Du TB2 (MiniDisplayPort) hast, dann reichen der TB2/FW800-Adapter und das FW400/800-Adapterkabel. Das ist die Variante mit den wenigsten Steckern!
Habe zum Testen einen TB/Netzwerk-Adapter ausgeliehen - und es funktioniert! Super! Aber nur einseitig, sehe den G5 auf dem MBP, nicht aber umgekehrt. Der G5 behauptet (bei der Bluetooth-PAN Verbindung), der unter der entsprechenden IP gesuchte Server existiere nicht. Ist das bei der FW/TB-Verbindung auch so?
 

thon

Mitglied
Dabei seit
02.05.2010
Beiträge
524
Punkte Reaktionen
205
Welche System Version hat das MBP und welche der iMac G5?
Ich kann auf meinen iMac G4 mit 10.5.x vom MacPro 5.1 mit Big Sur zugreifen - umgekehrt funktioniert es nicht
Ist in meinem Falle nicht wichtig
Der iMac ist quasi Schaltstelle zu noch älteren Rechnern mit Apple Talk :)
Damit versorge ich die alten Kisten mit Material vom
https://macintoshgarden.org
;)
 

HopperKiel

Mitglied
Dabei seit
18.08.2011
Beiträge
366
Punkte Reaktionen
216
Welche System Version hat das MBP und welche der iMac G5?
iMac G5 mit Tiger.
Ich kann auf meinen iMac G4 mit 10.5.x vom MacPro 5.1 mit Big Sur zugreifen - umgekehrt funktioniert es nicht
Ist in meinem Falle nicht wichtig
AFP/SMB Versionen vermutlich nicht kompatibel. http://www.knubbelmac.de/themen/afp...1&afp_features=1&supported=0&sort=1&schritt=1
Man kann z.B. die AFP-Version von ElCapitan durch eine von PPC/Leopard ersetzen (Link). Ob das auch noch bei Sierra/HighSierra/Mojave geht weiss ich nicht.
Alternativ auf dem neuen Mac einen FTP-Server aufsetzen (z.B. FTPServer). Dann kann man per FTP eine Dateifreigabe für den G5 erreichen.
Der iMac ist quasi Schaltstelle zu noch älteren Rechnern mit Apple Talk :)
Damit versorge ich die alten Kisten mit Material vom
https://macintoshgarden.org
;)
Jo, hier auch so!
 
Zuletzt bearbeitet:

Bastianello

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Welche System Version hat das MBP und welche der iMac G5?
Ich kann auf meinen iMac G4 mit 10.5.x vom MacPro 5.1 mit Big Sur zugreifen - umgekehrt funktioniert es nicht
Ist in meinem Falle nicht wichtig
Der iMac ist quasi Schaltstelle zu noch älteren Rechnern mit Apple Talk :)
Damit versorge ich die alten Kisten mit Material vom
https://macintoshgarden.org
;)
Cool!
Bei mir hat der G5 OS 10.4 und das MBP hat Monterey. Auf dem G5 habe ich ein altes CAD, welches schon auf 10.5 nicht mehr läuft. Aber an sich reicht mir die eine Richtung auch. Wundere mich nur, dass es vorher in beiden Richtungen geklappt hat. Mit Ethernet direkt am Modem soviel ich mich erinnere.
 

Bastianello

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
14.05.2022
Beiträge
18
Punkte Reaktionen
0
Selbst-konfigurierende ad-hoc Verbindungen zwischen zwei Macs funktionieren über TB3(USB-C), TB1/2(MiniDisplayPort), FireWire und Ethernet bzw. in Kombination mit passenden Adaptern. Das funktioniert zwischen PPC- und intel-Macs. Ob auch mit der neuen Generation von Apple-Silicon-Macs auch, das weiss ich nicht.
Eine bestehende WLAN- oder Ethernet-Verbindung bleibt daneben aktiv. Über Freigabe kann ein mit TB/FW/Ethernet/WLAN verbundener Mac jeweils auf eine der zusätzlich aktiven Verbindungen des anderen Mac zugreifen (genau, wie auch auf opt.LW, Festplatte etc.) Das alles muss man über Systemsteuerung/Freigaben einstellen.
Wenn Dein MBP kein opt.LW hat, kannst Du das vom G5 benutzen. Der G5 kann auf die WLAN-Verbindung des MBP z.B. für Internet-Access zugreifen. Umgekehrt könnte das MBP, das keine Ethernet-Anschluss hat, per TB-FW-Verbindung auf den Ethernet-Anschluss des G5 zugreifen (z.B. wenn der G5 Gigabit-Ethernet hat, das schneller ist, als das WLAN, über das das MBP verbunden ist.)
Habe beim nochmaligen Lesen erst bemerkt, das Du Tiger auf dem G5 installiert hast. :kopfkratz:
Klar, da ist doch Tiger das Problem bzgl der WLAN-Einstellungen! Mit Leopard würde WLAN/Airport eventuell noch funktionieren.
Egal. Tiger ist es. Also ist doch die einfachste Lösung ein WLAN-Ethernet-Bridge: für den G5 ist das praktisch eine Ethernet-Verbindung. Die WLAN-Ethernet-Bridge konfiguriert man einmal über Browser-Interface für den Netzwerk-Zugang und dann kann man das Teil nach Belieben in die Ethernet-Buchse jedes Rechners stecken, mit dem man eine Verbindung zu Netzwerk haben möchte. (Eine AirPort-Station kann man im Prinzip auch genau so als WLAN-Ethernet-Bridge konfigurieren.)
Da das WLAN aber ggf. bei grossen Datenmengen etwas lahmt, kann man zusätzlich die ad-hoc Verbindung zwischen MBP und G5 herstellen über:
[1] TB3/2(USB-c auf MiniDisplayPort)-Adapter <> [2] TB2(MiniDisplayPort)-FW800-Adapter <> FireWire800
Je nachdem, ob das MBP USB-C oder MiniDisplayPort hat, brauchst Du [1]+[2] oder nur [2].
Die Adapter [1]+[2], sowie ein USB-C bzw TB2/Ethernet-Adapter, sind auf jeden Fall gutes Equipment, um für jede Lebenslage gerüstet zu sein.

Anhang anzeigen 365669 Anhang anzeigen 365671
Hab nun den FW-Kabeladapter und den TB-Adapter - und auch gestestet im Target-Modus. Da funktioniert die Verbindung. Nicht aber die adhoc Verbindung. Im Netzwerk-Status beider Compis gibts nichts, was an FireWire erinnert. Woran kann's liegen? Irgendwo müsste die Verbindung doch erscheinen richtig? (mit dem Lankabel hat's ja prima geklappt...)
 
Oben