Imac (G5 3.R) oder doch lieber PowerMac 2*2?

  1. bassman.kh

    bassman.kh Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2005
    Beiträge:
    377
    Zustimmungen:
    0
    Welchen Mac fürs Homestudio?!?!

    Hallo, ich kann den Hype um den neuen IMac nicht wirklich verstehen, will ich auch garnicht.

    Mir ist es egal, ob im Mac ein PPC oder ein Intel arbeitet. Wahrscheinlich wäre mir ein PPC sogar lieber, da meine ganzen Orignalsoftware (Logic, Cubase SX2, etc...) eh für PPC ist und keiner weiß, wann und ob Steinberg auch eine Intelversion für SX2 noch rausbringt.

    Also meine Anforderungen sind:
    Audioaufnahmen für Bands mit bis zu 48 Spuren. Natürlich Effekte, etc.
    Video-Bearbeitung, nur Homemovies.
    Web-Design
    Itunes, Office und Server, spielen keine Rolle, laufen ja auf meinem Mini und meinem Powerbook eh.

    Ich liebäugle mit einem IMac 2,1 PPC oder dem PowerMac 2*2.
    Kann mir einer Tips geben?
    Musiker unter euch, mit was arbeitet ihr?

    PS: Tips wie Ram, nicht nötig, ist klar.
    PS: Tips wie Forum-Suche, habe ich schon getan, dort heißt es dann immer
    nur hauptsache G5. Möchte aber detailierte Rechnertips.

    Danke
     
    bassman.kh, 10.01.2006
  2. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    wenn du 48 spuren mit audioaufnhmen machen willst kommst du um nen PM mit fw800 und nem ensprechenden raid nicht rum.
    auch ist es mit 2 cores viel angenehmer wenn was rechnet. man hat dann ni´och den 2. um weitzer zu arbeiten.
     
    nicolas-eric, 11.01.2006
  3. woluka

    wolukaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2003
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    70
    Hab zwar Cubase auf dem PC, hab's aber auch mal auf meine iMac 1,8 probiert. Mein Tipp: Besorg dir so viel Leistung, wie du dir leisten kannst. Irgendwo hab ich mal den Spruch gelesen: "Über einen hohen Kaufpries ärgert man sich einmal, über schlechte Qualität ein paar Jahre". Und aus der Erfahrung in der Agentur kann ich nur sagen, dass z.B. ein PowerMac 2x1,8 merklich flotter ist als ein iMac 2,0. Nee, Benchmarks hab ich keine, und wie das mit Cubase und MultiCore aussieht, solltest du vielleicht lieber mal bei forum.cubase.net fragen. Also frag da z.B. mal nach und schau dann, dass du nicht unnötig an der Prozessorleistung sparst. Denn wie du bestimmt selbst weißt, kann man bei Audio nie genug davon haben...

    ...nur meine fünf cent...

    Grüße!
    Wolfgang
     
    woluka, 11.01.2006
  4. Junior-c

    Junior-c

    Nur hat der Neue einen 2.0GHz Core Duo von Intel und soll nun merklich flotter sein. Wie schnell die Neuen wirklich sind wird sicher aber erst nach den ersten Praxistests zeigen. Vielleicht gibts ja bald mal was bei Barefeats. ;)

    MfG, juniorclub.
     
    Junior-c, 11.01.2006
  5. nicolas-eric

    nicolas-ericMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.05.2005
    Beiträge:
    7.721
    Zustimmungen:
    10
    aber was nützt ein schnellerer mac wenn die software die man nutzt nur in der lahmen rosetta umgebung läuft - wenn überhaupt.
    die ist wie der name so sagt - fürn arsch.
    auch wenn der name eher vom "rosetta stein" stammt der es erstmals ermöglichte zwischen mehreren antiken sprachen zu übersetzen...
     
    nicolas-eric, 11.01.2006
  6. Eleo

    EleoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Ganz genau.
    Kauf Dir einen Powermac,
    siher im Moment eine sehr Zukunftssichere Investition.
    Mit viel Ram rattern die Aps im Moment wie wilde Kaniggels,
    Gerade Logic Pro auf meinem Dual G5 2.3 ist quasi nicht in die Knie zu zwingen.
    Nicolas Eric hat föllig recht wenn er sagt das es noch ein weilchen dauern wird bis
    Original Software "universal* laufen wird.

    m2 cents,


    eleo
     
    Eleo, 11.01.2006
  7. woluka

    wolukaMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.04.2003
    Beiträge:
    830
    Zustimmungen:
    70
    Hey Nicolas, außer uns beiden ist wohl kaum noch jemand wach ;)

    Schon klar, die Software muss natürlich nativ laufen, sonst macht's keinen Sinn. Deswegen ja mein Hinweis auf z.B. forum.cubase.net

    Servus!
    Wolfgang
     
    woluka, 11.01.2006
  8. Eleo

    EleoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    doch, ich bin noch wach ! :D
     
    Eleo, 11.01.2006
  9. MoSou

    MoSouMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.01.2006
    Beiträge:
    2.248
    Zustimmungen:
    51
    Also, ich arbeite mit nem Dual 1,8er & mit Logic 7.1.1

    Von der Power her bin ich sehr zufrieden & kann nicht klagen ;)

    Ok, der "neue" iMac von heute würde mich schon sher reizen, da er sehr platzsparend ist & man endlich
    ein 2tes Display anschließen kann. Feine Sache ;) Leiser als der PM ist er bestimmt auch !

    Ok, designtechnisch sehen zwei 20er-Cinemas schon "cooler" aus, wobei ich zum iMac dann eher nen 23er
    dazu nehmen würde für Logic. Da würde auch ein 17"-iMac reichen, nebst 23" Cinema. Das 23er zum
    "richtig" arbeiten & der iMac für die Plug-Ins (ausgelagert).

    Preislich macht man da eben die "Milchmädchen-Rechnung" kurz auf.
     
    MoSou, 11.01.2006
  10. Eleo

    EleoMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2003
    Beiträge:
    526
    Zustimmungen:
    0
    Imac käme für mich nie in Frage-
    begrenzter Ram, keine PCi Steckplätze etc.
    Außerdem:
    Auf Kunden macht so ein Powermac mit 2 CD mehr Eindruck.(IHO)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Imac (G5 oder
  1. stratiii
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    819
    Veritas
    22.08.2009
  2. sebuzz
    Antworten:
    52
    Aufrufe:
    4.616
    performas
    15.03.2009
  3. tequilo
    Antworten:
    104
    Aufrufe:
    5.339
    Tzunami
    04.01.2008
  4. Jhonny Jumper
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.244
    Jhonny Jumper
    26.08.2007
  5. fritz@sax.de
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    634