iMac G5 17" ausschlachten

as02011961

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
07.02.2009
Beiträge
29
Hallo zusammen,

da uns unser geliebter iMac verlassen hat (Grafikchip defekt), möchte ich noch ein paar Dinge (RAM, Festplatte, etc.) ausbauen, bevor ich ihn verschrotte. Die Daten habe ich mit Firewire-Verbindung zu meinem iBook G4 sichern und im Anschluss löschen können.

Mein Problem: Wie komme ich an die begehrten RAM-Riegel (immerhin 4 GB) und an andere Komponenten (Festplatte, DVD-Laufwerk)? Wie öffne ich den iMac, ohne ihn zu beschädigen. Habe am Gehäuse unten die 4 Kreuzschlitzschrauben gelöst. Scheint aber nicht ausreichend zu sein. Freue mich über schnelle Tipps!

Danke im Voraus!
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Verschrotten würde ich das Teil nicht, du bekommst auf ebay immer noch gutes Geld dafür, wenn nur der Grafikchip defekt ist, oder er das altebekannte Leiden der G5 Rechner hat
 

lancista84

Registriert
Mitglied seit
13.01.2007
Beiträge
4
Bei unserem iMac G5 iSight 17" ist auch diese Woche der Grafikchip abgekratzt, bzw. wie man lesen kann wird es wohl an dessen fehlerhaften Lötstellen liegen. Da ich die Festplatte nicht mehr löschen konnte, möchte ich ihn nicht als Ganzes bei ebay verkaufen, sondern nur in Einzelteilen. Das Display wurde erst vor einem Jahr auf Apples Kosten erneuert und dafür müsste es doch Interessenten geben, da das Teil sehr oft bei den G5 kaputt geht.

Eigentlich beschämend, dass die Hardware nach ca. 6 Jahren ein wirtschaftlicher Totalschaden ist. Ich habe aber heute trotzdem den ganz neuen iMac bestellt und hoffe, dass der länger hält. Ein (Rück-)Switch zu PCs wäre doch auch keine diskutable Alternative gewesen ;-)
 

Der D

Mitglied
Mitglied seit
15.04.2011
Beiträge
176
Was will man sagen nach 6 Jahren. Am besten ist wenn das Teil nie Kaputt geht. Aber ich würde mich auch nicht Beschweren wenn mein Sony Notebook aus 2004 Kaputt geht. Also Beschämend ist für mich die 1 Jährige Garantie seitens Apple die man Recht Teuer erweitern kann. Das ein IMac G5 nach 6 Jahren den Geist aufgibt ist für mich jedoch alles andere als Beschämend.
 

lancista84

Registriert
Mitglied seit
13.01.2007
Beiträge
4
Der Vorgänger (ein PC) hat ohne Reparaturen über 10 Jahre gehalten. So sollte es sein, meiner Meinung nach.
Aber Du hast Recht, die einjährige Garantie von Apple ist auch indiskutabel, besonders bei deren Preisen.
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Garantie hast du in den seltensten Fällen länger als ein Jahr ohne Erweiterung.

Nach einem Jahr bist du generell in der Beweispflicht, dass es sich bereits um einen ab Werk vorhandenen Schaden am Rechner gehandelt hat, mithin auch "Beweislastumkehr" und "Gewährleistung" genannt
 
Oben