iMac G4 TFT Arbeisspeicher Voltangabe

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von heathkit, 18.10.2004.

  1. heathkit

    heathkit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.10.2004
    Hallo!
    Habe seit einigen Monaten einen iMac G4 mit 17" TFT und 256 MB Speicher (Originalausstattung). Eine Aufrüstung stelle ich mir nicht weiter schwierig vor, soweit, wie ich die Bedienungsanleitung und die Foren durchgestöbert habe. Aber meine Frage ist: kann ich auch ein Modul (SO-DIMM) einbauen, wo zB. 2,5 Volt angegeben ist? In der Bedienungsanleitung steht 3,3 Volt und auch noch ungepuffert (was bedeutet das denn); oder reicht es einfach ein SO-DIMM DDR Modul mit PC2700 und 200 PINs zu nehmen?
     
  2. Robert_L

    Robert_L MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.03.2004
    Welcher iMac G4 ist das genau? Es gibt m.W. 700/800MHz Modelle mit Sockel für ein 144-poliges SDRAM Speichermodul (PC133 / 3,3V) und es gibt 1000/1250MHz mit Sockel für ein 200-poliges DDRAM Modul (PC2700 / 2,5V).
    Diese Module sind alle ungepuffert. Gepufferte Module kommen eigentlich nur für Server zum Einsatz.
     
  3. heathkit

    heathkit Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    18.10.2004
    Oh- sorry - es ist ein 1,25 GHz und auf der Apple- Site werden 200- polige Module dafür verkauft
     
  4. Robert_L

    Robert_L MacUser Mitglied

    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    18.03.2004
    Normalerweise sollte jedes Modul nach PC2700 Spezifikation und passender Bauform laufen. Leider gibt es aber bei No-Name Herstellern häufig das Problem, dass das "SPD-EEPROM" auf dem Modul fehlerhaft oder unvollständig programmiert ist. Dieses EPROM enthält Informationen über technische Details des Speichermoduls (Timing usw), die von deinem iMac ausgewertet werden. Fehlerhaft programmierte Module laufen in vielen Supermarkt-Billigcomputern trotzdem, da diese die Informationen sowieso nicht auswerten.
    Ich habe beste Erfahrung mit original-Infineon Modulen gemacht (nicht "3d-party Infineon-Chip"!), aber Kingston hat auch ein hohes Qualitätsniveau. Oder du kaufst halt bei einem Händler, der seine Module auf iMac Kompatibilität getestet hat.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen