iMac G4 mit Lautsprecher-Fehlermeldung

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von wokoban, 11.02.2006.

  1. wokoban

    wokoban Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.02.2004
    Hallo!

    Leider moppert mein iMac G4, 1,25 Ghz Flatpanel, in der letzten Zeit gerne rum. Unregelmäßig kommt die Fehlermeldung "Lautsprecher - Verbindung" -> Audioverbindung wurde nicht erkannt. Schaut dazu bitte einmal in die Bilddatei. Der Witz ist, dass nur die mitgelieferten Lautsprecher, die zwei kleinen Plexi-Kugel, am iMac hängen und für diese bekanntlich nur ein Steckplatz existiert? PRAM-Löschen, alles neu installieren usw. half nichts!

    !!??!! Wer weiß vielleicht einen Rat !!??!!

    Besten Dank und alles Gute! :rolleyes:
     

    Anhänge:

  2. halbarad

    halbarad MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.04.2003
    Hallo Wokoban,

    habe seit ein paar Tagen exakt das gleiche Problem! Bist du vielleicht irgendwie weiter gekommen? Für einen Hint wäre ich dankbar.

    Gruß, halbarad.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2006
  3. mucfloh

    mucfloh MacUser Mitglied

    Beiträge:
    573
    Zustimmungen:
    42
    MacUser seit:
    05.11.2005
    vermutung: stecker hat leichten kabelbruch...

    hallo ihr zwei imac g4-besitzer,

    ich habe da eine vermutung: nachdem ich einige imac g4 mit den kleinen kugellautsprechern gesehen habe (und selber mal einen besessen habe) ist mir aufgefallen, dass der stecker fuer die boxen bei allen imacs hinten den beginn eines kabelbruchs zeigte (sprich: der uebergang zwischen stecker und kabel war sehr instabil, weil sich die aeussere schutzschicht verzogen hatte und man das darunter liegende kabel gesehen hat.

    eventuell sorgt das - in verbindung mit einem wackelkontakt, der dadurch entsteht - fuer die fehlermeldung, denn die boxen sind ja aktivlautsprecher und werden ueber dieses kabel auch gleichzeitig mit strom versorgt. und wenn der strom nicht sauber fliesst, dass merkt das der imac und meckert...

    gruessles

    mucfloh
     
  4. halbarad

    halbarad MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.04.2003
    Fürchte so einfach ist es nicht ...

    Hallo mucfloh,

    danke für die schnelle Antwort, aber das ist es eher nicht. Es funzen weder der interne Lautsprecher, noch die Speaker Pro (auch kein Gong beim booten). Ich denke bei einem Wackler in der Steckverbindung sollte trotzdem der interne Lautsprecher funktionieren. Schließe ich Lautsprecher über die 3,5mm Klinke Buchse (Kopfhöhrer) funktionieren diese einwandfrei.

    Gruß, halbarad.
     
  5. wokoban

    wokoban Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.02.2004
    Hallo Halbarad!

    Bei meinem Gerät waren zum einen sehr viele Staubflocken im Gerät. Nach etwa 2 Jahren und einer Lüftung, die einem Staubsauger alle Ehre macht, war das Gerät gut gefüllt. Kleine Kurzschlüsse durch den Staub taten ihr weiteres.

    Ein anderes Problem schien bei mir so oder so auf dem Mainboard zu sein. Ein Techniker beim Händler mutmaßte, dass irgendwo Krichströme sein könnten. Sonst war eigentlich alles mit den Boxen in Ordnung.

    Also vielleicht erst einmal das Gerät sauber machen (lassen) und dann sehen, ob das Problem noch da ist.

    Viel Erfolg,

    Wokoban

     
  6. halbarad

    halbarad MacUser Mitglied

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    MacUser seit:
    28.04.2003
    Hi wokoban,

    wenn ich dich richtig verstehe heißt das: dein Gerät ist erst durch einen Techniker wieder zum Laufen gebracht worden (also zumindest die Lautsprecher). Du selber konntest da nichts machen (-> elektrischer Fehler)?

    Gruß, halbarad.
     
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.2006
  7. wokoban

    wokoban Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    4
    MacUser seit:
    17.02.2004
    Hallo!

    Naja, ich hätte vielleicht, auf eigenes Risiko, den Rechner aufschrauben und von den Staubflocken befreien können. Aber, ehrlich gesagt, dass habe ich lieber den Techniker machen lassen!

    Gruß,

    Wolfgang

     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen