iMac G3 Standart Fehler?

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von DMi, 03.10.2003.

  1. DMi

    DMi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Hi,habe mir vor 1 1/2 Jahren nen iMac /700 G3 gekauft (dafür meinen Bausparvertrag gekündigt) und war auch bis vor zwei Wochen vollends zufrieden mit dieser Entscheidung.
    Dann dachte ich mir mache ich meinen Rechner mal flach und installiere alles neu.Eigentlich kein Problem aber an diesem schönen Tag dachte sich mein Mac , nicht mit mir.
    Also Klartext, ich schalte meinen Mac an, sehe ein Open Firmware Zeichen und nen Ordner mit nem Fragezeichen und denke mir , Mist was nun.Also erstmal alles löschen und neu aufspielen und dann gehts los.Denkste.Anschließend geht gar nichts mehr . Fängt nicht einmal an irgendwas zu booten.Nächste Station:Gravis.Diagnose: Warscheinlich ein Fehler aufdemLogikBoard.Kostenpunkt 600 Euro.Also fast mehr als der Zeitwert.Soll übriegens bei jedem 17. iMac G3 passieren.
     
  2. DMi

    DMi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Ist nicht unbedingt lebenswichtig, da ich mir nun nen G4 bestellt habe (immer alles positiv sehen) aber währe ja schön wen ich meine Freundin von ihrem Laptop befreien könnte.
    Freue mich über jeden nützlichenTipp.
     
  3. sunni

    sunni MacUser Mitglied

    Beiträge:
    761
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.03.2002
    Startet der iMac noch von CD?
     
  4. xlqr

    xlqr MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1.942
    Zustimmungen:
    15
    Mitglied seit:
    08.09.2003
    ahoi

    hört sich bekannt an.

    im frühjahr hab ich beschlossen dem imac (five flavours) meiner tochter jaguar zu verpassen.
    ohne rtfm und stfn frisch drauf los. nach einiger zeit lief es dann auch.
    neustart...schwarzer bildschirm.
    cd rein... neustart...boot von cd...imac tot.
    stfn gemacht...oha, firmwareupdate nicht gemacht.
    zu meinem appledealer gebracht (der echt klasse ist) und erfahren, dass ich das motherboard kaputt gemacht habe.
    ich noch : waaas, geht das denn bei einem mac?
    er : ja. es gibt leider keine warnung bei der installation. ein apple -.
    damals hatte apple gerade motherboards im angebot, so hat mich der spass mit einbau nur (grrrrrr) 280€ gekostet.
    erkundige dich doch, ob es diese boards nicht noch irgendwo gibt.
     
  5. DMi

    DMi Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    01.10.2003
    Von CD geht leider auch nix mehr.
    Gar nix.

    Zum Board: Hab mich ja bei Gravis schlau gemacht, die haben mir gesagt 400,- + ca.200,- fürs einbauen. Das mach ich dann wohl lieber selber.
    Vorausgesetzt ich kann ein passendes motherboard auftreiben.

    Andere Möglichkeit währe vielleicht auch, das board aus nem anderen iMac einzubauen.

    Schon mal einer probiert?
    oder
    Ist das so einfach wie ich mir es gerne vorstellen möchte?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen