Benutzerdefinierte Suche

iMac G3 CD-Rom austauschen

  1. Hat_Tric

    Hat_Tric Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    nachdem mir hier so gut mit meinem iMac G3 geholfen wurde, habe ich nun ein weiteres Attentat auf euch vor ;) Ich habe im Netz schon viel gesucht, leider habe ich nichts gefunden.

    Mein iMac G3 266 MHz (512MB Ram) läuft jetzt angenehm (habe Ubuntu installiert), leider ist das CD-Rom Laufwerk hin, ich wundere mich jetzt noch, dass ich überhaupt Ubuntu installieren konnte (er hat allerdings kein CD-R gelesen sondern nur CD-RW), denn selbst originale CDs liest das Laufwerk nicht.

    Ich brauche also von euch ein bisschen Basiswissen, was Slimline CD Laufwerke angeht. Soweit ich weiss werden diese Laufwerke auch in Notebooks verbaut. Gibt es da eine einheitliche Schnittstelle? Worauf muss ich achten, wenn ich ein Laufwerk für meinen iMac G3 kaufen will?

    Aus- und Einbau ist kein Problem, ich hatte den iMac am Wochenende bestimmt 10x auseinander gebaut... nach dem Batteriewechsel ging garnichts mehr. Bis ich dann bei google den Kniff mit CMD+ALT+P+R gefunden habe war ich der Verzweiflung nahe!

    PS: Ein CD-Brenner oder DVD-Rom/Brenner kommt für mich nicht in frage. Ich will nur ein funktionierendes CD-Rom :)
     
    Hat_Tric, 15.08.2005
  2. Kretzer

    KretzerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Keine Antwort - ich möchte mich gerne bei der Frage anschließen.

    Mein internes Laufwerk ist schon länger kaputt, und mit dem extenen lebe ich ganz gut, aber gerade beim Booten und Installieren von CD haut das nicht immer hin.
    Daher überlege ich auch, evtl. ein neues (sprich. möglichst günstiges gebrauchtes) Laufwerk einzubauen.

    Worauf muss man denn bei der Auswahl achten? Die Form muss passen, das ist klar. Ich habe auch irgendwo aufgeschnappt, dass bei einem nicht-originalen Laufwerk ein Firmware-Update nötig sei, bzw. dass man sonst nur mit einem Zusatzprogramm brennen könne (was mir egal wäre).

    Und wie schwierig kann es wirklcih sein, die Laufwerke auszutauschen? Über das Öffnen und Umbauen vom iMacs hört man ja schreckliche Geschichten, bei anderen Computern ist es aber doch kein großes Problem, ein Laufwerk auszuwechseln.

    Jedenfalls ist mir mein indigoblauer iMac für die meisten Aufgaben noch gut genug, und ich möchte mich noch lange nicht von ihm trennen - und ihn schon gar nicht frühzeitig in den Elektronik-Himmel befördern.

    Danke für eure Anregungen!
     
    Kretzer, 18.08.2005
  3. Faulinger2005

    Faulinger2005MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2005
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Also ich würd den iMac zu einem Apple-Händler geben und einfach ein neues Laufwerk einbauen lassen. Ist einfacher als die Rumbastelei! Vorallem wenn es Euer Haupterechner ist.
     
    Faulinger2005, 18.08.2005
  4. Kretzer

    KretzerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    57
    Zustimmungen:
    0
    Ich war bei meinem Händler - der hat mir vorgerechnet, dass das neue Original-Laufwerk samt Austausch etwa soviel kostet wie ein neuer eMac.

    Da habe ich mir dann das externe Laufwerk gekauft. Aber weil ich gerade ein günstiges Slot-Laufwerk gesehen habe, habe ich wieder angefangen zu überlegen.
    Und in der Zwischenzeit durch ein paar Links hier die Service-manuals gefunden - einfach genial!
     
    Kretzer, 18.08.2005
  5. talisker

    taliskerMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    881
    Zustimmungen:
    11
    @Hat_Tric
    @Kretzer

    Generell gilt erstmal zu klären, ob Ihr ein Tray- (evtl. Hat_Tric) oder ein Slot-(Kretzer)loading CD-Rom benötigt.
    Der Ein-/Ausbau ist wirklich kein Hexenwerk, besonders nicht, wenn schon mal Speicher oder Festplatte nachgerüstet wurde.
    Die Beschaffung des passenden Laufwerks sehe ich als einziges Problem.
    Hier solltet Ihr euch mal durchhangeln:
    http://forums.xlr8yourmac.com/drivedb/search.drivedb.lasso

    Aus diesem Grunde solltet Ihr Euch überlegen, ob auch ein externes USB/Firewire-CD-ROM in Frage kommt.

    talisker

    ... und noch etwas Hat_Tric: Versuch doch einfach mal die Linse zu reinigen, falls es ein Trayloading ist.
     
    talisker, 18.08.2005
  6. eMac_man

    eMac_manMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Beiträge:
    30.813
    Zustimmungen:
    2.892
    Da würde ich aber ganz schnell den Händler wechseln. Selbst wenn ich für das LW 150€ veranschlage, dann ist der Wechsel desselben bei einem iMac nach spätestens einer halben Stunde erledigt und rechfertigt keinesfalls 650€ Arbeitsleistung.
    Gruss
    eMac_man
     
    eMac_man, 20.08.2005
  7. Hat_Tric

    Hat_Tric Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.07.2005
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Die Datenbank kenne ich, und bei ebay werden auch kompatible Laufwerke angeboten. Ich würde aber gerne wissen, welche Standards es bei Notebook CD-Roms gibt, und welche das Laufwerk erfüllen muss um im iMac angeschlossen werden zu können. IDE ist ja mehr oder weniger universal, aber die Stecker scheinen unterschiedlich zu sein.

    Bei einer Festplatte ist es mir ja auch klar, dass ich jedes handelsübliche IDE-Modell anschließen kann.
     
    Hat_Tric, 20.08.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac Rom austauschen
  1. IVEK98
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    115
  2. stricki
    Antworten:
    10
    Aufrufe:
    239
  3. doctar
    Antworten:
    28
    Aufrufe:
    873
  4. achimgr
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    1.065
    jensilein
    07.11.2007
  5. metty
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    774
    marco312
    18.02.2005