iMac G3 500 Mhz Festplatteneinbau vom G3 Wallstreet möglich ?

  1. G4Wallstreet

    G4Wallstreet Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    37
    Hallo,

    kann mir jemand helfen ?

    Meine Bekannten haben einen iMac - damals auf meine Empfehlung gekauft. Nun ist deren Festplatte kaputt.
    Ich habe mal irgendwo gelesen, dass die iMac-Platine baugleich mit dem damaligen Powerbook war.
    Weiss jemand, ob ich meine alte Powerbookfestplatte dort einbauen kann ?

    Ich habe zwar beide Handbücher aus dem Web heruntergeladen, jedoch sind keine genauen Spezifikationen enthalten.

    Kann jemand sagen, ob eine für Windows produzierte Platte ohne Probleme installiert werden kann - also mit dem Disc-Utility z.B., wenn man von CD startet, formatiert werden kann - oder muss die Platte vom werk für Mac vorformatiert sein ??

    Für Mac scheint es wohl nur noch Platten um die 180 € aufwärts zu geben (DSP-Memory), jedoch weil sie sich nur hauptsächlich mit Schreiben und Internet befassen, brauchen sie keine 200 GB-Platte für um die 180 €.

    Hab leider nicht genug Erfahrung in dem Bereich.
     
    G4Wallstreet, 15.10.2006
  2. martin68k

    martin68kMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    05.04.2005
    Beiträge:
    1.555
    Zustimmungen:
    26
    nein. im g3-imac ist eine ganz normale ide-festplatte verbaut. also würde eine neue auch nicht viel kosten.
     
    martin68k, 15.10.2006
  3. walter_f

    walter_fMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    163
    Zum Glück gibt es so etwas wie "für Windows produzierte Platten" nicht.

    Für den iMac G3 CRT hast Du eine Auswahl aus zahlreichen IDE-Platten (= ATA).

    Einziges Kriterium, um sicherzugehen: Es sollte höchstens eine ATA-100-Platte (d.h. _keine_ ATA-133) sein. Solche Platten gibt es ab 40 GB mit 5400/min z.B. von Samsung oder Seagate ab 40 eur.

    Technisch möglich wäre es auch, eine ältere Notebookplatte mit einem Adapter-Satz (Kabel und Schienen) in den iMac einzubauen. Ein solcher Satz ist nicht Mac-spezifisch und kostet nur ein paar eur.

    Walter.
     
    walter_f, 15.10.2006
  4. G4Wallstreet

    G4Wallstreet Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.01.2004
    Beiträge:
    1.538
    Zustimmungen:
    37
    Danke für die schnelle Antwort.

    habe nun noch gegoogelt:

    ATA-Schnittstelle ist abwärtskompatibel, also dürfte mit ATA100 wohl nichts schiefgehen.

    Danke nochmal.

    Es muss 5400 U/min sein,wegen der Wärmeentwicklung, denke ich.

    Die Auswahl wird dann klein.

    Habe nur Seagate gefunden - ab 41 € - soll aber absolut leise laufen.

    noch was - kann man die Pufferbatterie nur beim Mac-Händler bestellen oder ist das Teil auch systemunabhängig ?
     
    G4Wallstreet, 15.10.2006
  5. walter_f

    walter_fMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2006
    Beiträge:
    3.136
    Zustimmungen:
    163
    Die vom iMac G3 ist eine 3.6-Volt-Lithium, vom Format her eine sogenannte "1/2 AA" (wie "ein halb" AA) und prinzipiell auch systemunabhängig.

    Man bekommt sie außer beim Apple-Händler auch noch im Akku- und Batteriegroßhandel, d.h. nur bei Spezialisten. Z.B. paßt die Type 14250 des Herstellers SAFT (Frankreich), aber auch baugleiche Typen von Maxell und anderen japanischen Herstellern.

    Walter.
     
    walter_f, 15.10.2006
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - iMac Mhz Festplatteneinbau
  1. Tzunami
    Antworten:
    7
    Aufrufe:
    355
    Drzeissler
    26.01.2017
  2. Tzunami
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    205
    Stargate
    15.01.2017
  3. Tzunami
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    495
    don_michele1
    15.01.2017
  4. jpasch17
    Antworten:
    12
    Aufrufe:
    484
    Macschrauber
    06.01.2017
  5. Roman78
    Antworten:
    24
    Aufrufe:
    940
    t_h_o_m_a_s
    06.11.2016