1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

iMac G3/500 indigo mausetot

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von master_peh, 28.04.2004.

  1. master_peh

    master_peh Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.12.2003
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr da draußen,

    vielleicht kann mir ja einer von euch weiterhelfen: Ich habe sehr günstig einen indigoblauen Slot-In iMac G3/500 erworben, ohne Festplatte, laut Aussage defekt. Ich hab ihn aufgeschraubt, eine Festplatte eingebaut, die Batterie erneuert, den CUDA-Taster gedrückt gehalten und eine ergebnislose Sichtprüfung vorgenommen. Nichts tut sich.
    Symptome:

    Beim Einschalten (LED schaltet auf grün) zirpt der Monitor, die Festplatte läuft an, weiter passiert nix, Bildschirm bleibt schwarz.

    CD nimmt er nicht an, keine Reaktion.

    Resettaster auch ohne Wirkung.

    Auch Monitor am externen VGA-Anschluss bleibt dunkel.

    Nach dem, was ich bisher so gelesen habe, scheint das Mainboard hinüber zu sein. Wie kann ich das selbst diagnostizieren? Oder andere Defekte aussschließen - z.B. ob der Monitor noch geht? Ich hätte hier noch einen Rev.B-bondiblauen iMac zum wechselweise Ausbauen und Testen - wenn da überhaupt was zusammenpasst, die zwei sind sich innen ja nicht gerade ähnlich...

    Andere Ideen, was ich noch versuchen könnte? Und wenn ich ihn nicht wiedererwecken kann, was böte sich an? Wieder verkaufen? Gebrauchtes Mainboard suchen? Das bondi-Innenleben transplantieren geht ja leider nicht kopfkratz .

    Danke schon mal & Grüße,

    master_peh
     
  2. Mortiis

    Mortiis MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.02.2004
    Beiträge:
    2.155
    Zustimmungen:
    77
    Ave,

    Deine beschriebenen Symptome sprechen wirklich dafür, dass das Mainboard das Zeitliche gesegnet hat. Könntest natürlich mal versuchen den Arbeitsspeicher aus zu wechseln. Sollte sich weiter nichts tun, ist es wirklich zu 90% hin. Ich würde es als ziemlich schwierig ansehen, ein Austauschboard für Dein iMac zu bekommen, wenn ja, so hast Du verdammtes Glück. Da sich der iMac als Kompaktgerät versteht, ist es auch sehr schwierig einzelne Bauteile aus zu tauschen, die auf dem Board defekt sind.

    Mortiis
     
  3. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Ein neues Mainboard für diesen Rechner kostet etwa 250 Euro im Austausch und ist bei jedem Apple-Händler zu bekommen. Ansonsten einfach mal bei Card-Service in Frankfurt anrufen, die kennen sich aus.
     
  4. michaelX

    michaelX MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    04.07.2003
    Beiträge:
    103
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe das selbe Problem nur *weiß ich*, daß das Board hinüber ist ... :rolleyes:

    Wer oder was ist Card-Service in Frankfurt? Haben die eine HP? Das würde mir wirklich weiterhelfen :)

    m
     
  5. Godzilla

    Godzilla MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.07.2003
    Beiträge:
    618
    Zustimmungen:
    0
    Hier ist die Telefonnummer: 069-668058-0
     
Die Seite wird geladen...