iMac G3/350 Problem: nur Mauszeiger "geht" sonst nix... Hilfe!

dryhabanero

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.12.2002
Beiträge
673
Punkte Reaktionen
3
Hallo Leute,

also ich habe hier einen iMac G3/350 Tangerine slot-in mit Os 9.2. Er lässt sich booten und die Maus funktioniert (läuft), aber das ist auch schon alles. :confused:

Die Vorbesitzerin meinte da wäre lediglich die cmos-Batterie kaputt (ein Hinweis darauf war, dass die Systemzeit nach jedem booten mit 0:00 Uhr neu begann).

Ok, ich habe eine neue Batterie eingebaut, die PMU resettet, aber das Problem ist immer noch da. Die Maus funktioniert, es lässt sich aber weder irgendein Programm starten, noch kann man auf die Systemeinstellungen oder sonstiges zugreifen. Einziger Unterschied, jetzt zeigt das System nach jedem booten eine willkürliche Zeit an (0:19, 0:34) und bleibt dabei, d.h. die Uhr läuft nicht. :confused: :confused: :confused:

Hat jemand noch eine Idee, was ich tun könnte?

Vielen Dank für jeden Tipp!

--dryhabanero

---

"Das beste Werkzeug ist ein Tand in eines tumben Toren Hand"

Gyro Gearloose
 

JJP2

Registriert
Dabei seit
25.05.2004
Beiträge
4
Punkte Reaktionen
0
versuchs mal so

Hallo ich würde erst mal von einer cd starten und schauen was sich tun
Um die pmu zurückzustellen soll man meiner meinung die batterie ausbauen
10 sec warten resteten und noch mal 10 sec warten.
viel glück

JJP
 

Godzilla

Mitglied
Dabei seit
14.07.2003
Beiträge
621
Punkte Reaktionen
0
Auf der Hauptplatine gibt es noch einen kleinen Taster, drück den mal ca. 10 Sekunden lang, dann ist der Rechner auch zurückgesetzt.

Das mit der originalen Boot-CD ist auf jeden Fall der beste Tipp, evtl. würde ich das System neu installieren und die Firmware aktualisieren.
 

dryhabanero

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
26.12.2002
Beiträge
673
Punkte Reaktionen
3
Zitat michse:

ich habe eine neue Batterie eingebaut, die PMU resettet,

@JJP2; Godzilla:

pmu zurückzustellen soll man meiner meinung die batterie ausbauen

und:

Auf der Hauptplatine gibt es noch einen kleinen Taster, drück den mal ca. 10 Sekunden lang, dann ist der Rechner auch zurückgesetzt.

...habe ich also alles schon gemacht. Daraufhin habe ich mit der System-Restore CD neu gebootet und der Rechner lässt sich problemlos bedienen. Also, versucht die Platte - wie laut Apple Software Restore empfohlen - per "Macintosh HD" vor dem Wiederherstellen löschen " zu formatieren.

Nun fing er auch brav an - und brach dann aber die Installation ab mit dem Hinweis, dass das Volume (die Festplatte) möglicherweise nicht mehr nutzbar ist. Was leider auch so ist. Die Informationen sagen, dass die Festplatte nun eine Kapazität von 639,7MB hat wovon gerade noch 21,1MB verfügbar sind. Beim normalen booten kommt die Diskette mit dem Fragezeichen, es klickt einige male und dann bootet er von CD.

Nun, es ist eine 10GB Platte. Wie kann ich die Platte einfach formatieren damit ich Os9 installieren kann? (Damit ich dann das Firmware update machen kann und schließlich Panther installieren...)

Jemand noch Ideen?

Danke, so long

--dryhabanero

P.s.: Der Rechner ist übrigens ein iMac DV G3/400 Tangerine slot-in

P.s.s.: Übrigens ein Sch****-Tag heute, gerade das richtige Wetter für sowas... :mad:
 
Oben Unten