iMac early 2006 Monitor

electroclash

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.05.2011
Beiträge
48
Hallo Forum,

ich habe hier noch einen iMac aus der ersten Generation mit Intel C2D-CPU stehen: 17 Zoll, 1,83 GHz. Der Monitor zeigt nur noch auf zwei Dritteln der Bildschirmfläche ein Signal, außerdem sind die Farben verfremdet. Nun ist diese Serie ja berüchtigt für Bildschirmdefekte, da der iMac ansonsten aber in einem tadellosen Zustand ist, könnte ich mir vorstellen, ihn selbst zu reparieren (auch wenn das vielleicht nicht wirtschaftlich sinnvoll ist). Hat jemand hier im Forum zufällig ein passendes funktionsfähiges Display oder weiß, wo man eines günstig bekommen kann? Die Displays vom Vorgänger, dem iMac G5, passen zwar mechanisch, aber nicht von den Anschlüssen her. Es müsste also explizit für den iMac Intel early 2006 passen.

Würde mich auch freuen von Forenusern mit ähnlichen Problemen zu hören.

Vielen Dank schon einmal!
 

SchaSche

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.02.2003
Beiträge
8.731
Ein passendes Display zu bekommen ist sehr schwierig und teuer noch dazu, ich hatte bei eBay mal ein paar auf beobachten, aber die gingen für jenseits von 200€ weg, das lohnt sich dann einfach nicht mehr. Ich habe das Logicboard von so einem iMac dann in ein PowerMac G5 Gehäuse gebaut. :zwinker:
Notfalls klemm innen das Datenkabel und das Inverterkabel vom Board ab und betreib den iMac mit einem externen Monitor weiter...
 

Somian

Mitglied
Mitglied seit
31.08.2006
Beiträge
679
ich habe sowa letztens so gemacht dass ich bei ebay einfach einen gebrauchten iMac mit defektem board gekauft und den Bildschirm dann transplantiert habe ;) war aber ein G5
 

trixi1979

Aktives Mitglied
Mitglied seit
22.05.2005
Beiträge
10.160
Kannst nur schauen, um welchen Displaytyp es sich handelt.

Der Typ steht auf einem Aufkleber auf der Rückseite des Panels.

Und dann mal bei ebay nach sowas suchen, manchmal gibts auch Baugleiche relativ günstig.

Oder wie bereits oben genannt, einen defekten iMac ausschlachten
 

electroclash

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.05.2011
Beiträge
48
Danke für die Antworten. Nachdem ich auch schon festgestellt habe, dass gebrauchte Ersatzdisplays auf Ebay zu Fantasiepreisen ersteigert werden, werde ich wohl eher nach einem iMac dieser Serie mit defektem Logicboard Ausschau halten. Oder vielleicht nach einem Display direkt vom Hersteller. Falls jemand aus dem Forum sowas zufällig rumliegen hat und nicht benötigt, bitte ich um PN. Danke!
 

John300

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
382
Ruf Apple an , du bekommst das Teil auf Gewährleistung getauscht... Bis 5 Jahre nach erstkauf. 0800 2000136
 

electroclash

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.05.2011
Beiträge
48
Ruf Apple an , du bekommst das Teil auf Gewährleistung getauscht... Bis 5 Jahre nach erstkauf. 0800 2000136
Ja, vielen Dank aber auch für den Tipp! Werde morgen gleich mal anrufen.

Das Display ist übrigens ein LM171W02-TL B2 von LG/Philips, das LM171W02-TL B1 soll ebenfalls funktionieren, allerdings nicht das LM171w02-TT A1 aus dem iMac G5 iSight!

Grüße.
 

electroclash

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.05.2011
Beiträge
48
Also wenn, dann geht das nur über Kulanz. Die Fristen für Garantie und Gewährleistung sind längst verstrichen. Ich kann mich aber erinnern, dass es in den USA wegen der serienweise defekten Bildschirme bei den ersten Intel-iMacs eine Sammelklage gegeben hat. Apple hat sich dann bereit erklärt, bei diesen Rechnern schadhafte Displays auf Kulanz zu tauschen. Ob dieses Angebot auch in Europa gültig war/ist, weiß ich nicht, aber da es bei John300 funktioniert hat, vielleicht schon. Wie auch immer, werde einmal anrufen und sehen, was man bei Apple dazu sagt.
 

John300

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
382
nur mal so nebenbei für die ganz schlauen die immer alles besser wissen und immer alles kapputt diskutieren müssen. ich habe dieses jahr schon 3 17 zoll imac aus 2006 die displays auf kulanz getauscht bekommen...............

ende der durchsage...........................
 

lars_munich

unregistriert
Mitglied seit
11.01.2007
Beiträge
6.509
Das ist doch ein super Hinweis, ruf einfach mal an und schau was Apple sagt. Vielleicht klappt es ja. Und bitte Feedback hier ins Forum. ;)
 

electroclash

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.05.2011
Beiträge
48
Das ist doch ein super Hinweis, ruf einfach mal an und schau was Apple sagt. Vielleicht klappt es ja. Und bitte Feedback hier ins Forum. ;)
Eben geschehen. Eine definitive Klärung bedarf aber laut des Servicemitarbeiters der Zustimmung seines Vorgesetzten, das Ergebnis wird mir per E-Mail-Adresse mitgeteilt. Werde dann hier Bescheid geben.

electroclash
 

electroclash

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.05.2011
Beiträge
48
Aaarrrgh! Es hat wohl tatsächlich solch ein Austauschprogramm gegeben, dieses ist aber mit 26. 05., also vor wenigen Tagen erst, ausgelaufen! So ein Mist aber auch...:mad:
 

John300

Mitglied
Mitglied seit
07.05.2006
Beiträge
382
tft

nur eine woche früher hättest bescheid geben müssen und ich hätte dir den tip geben können...... echt ärgerlich , nur 9 tage daneben, sehr schade..........
 

electroclash

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
29.05.2011
Beiträge
48
nur eine woche früher hättest bescheid geben müssen und ich hätte dir den tip geben können...... echt ärgerlich , nur 9 tage daneben, sehr schade..........
Tja, so ist das nunmal: knapp vorbei ist auch daneben. Fortuna ist mir einfach nicht hold gewesen, denn ich habe mich erst vor einer Woche hier im Forum angemeldet, um nach einem Ersatzdisplay Ausschau zu halten. Der Displayschaden ist bereits letztes Jahr aufgetreten, und obwohl ich damals Reparatur-Kostenvoranschläge von zwei Apple-Servicestellen eingeholt habe, hat dort niemand das Austauschprogramm erwähnt (darauf habe ich auch in dem Gespräch mit der Servicehotline hingewiesen), woher hätte ich es also wissen sollen? Da die Kostenvoranschläge jenseits von Gut und Böse ausgefallen sind (700 bis 800 Euro), habe ich auf die Schnelle einen Ersatz-iMac besorgt – gebraucht vom Mac-Händler, aus der letzten Serie mit weißem Gehäuse und entspiegeltem Display, da ich mit den Hochglanzdisplays nicht arbeiten kann/will. Habe dies alles eingebracht, auch, dass ich seit nunmehr 16 Jahren Mac-User bin und sämtliche Macs, die ich je gekauft habe, noch besitze. Der verantwortliche Sachbearbeiter hat aber gemeint, dass er keine Ausnahme auf Kulanz gewähren kann, da das Austauschprogramm ohnehin 5 Jahre lange gelaufen ist. Ich kann es ja auch verstehen, schließlich ist die erste Intel-iMac-Serie aus Apples Sicht EoL, man will neue Rechner verkaufen und nicht alte reparieren.

Conclusio also: in diesem Fall verstehe ich Apples Entscheidung, ich hatte halt einfach Pech. Deswegen werde ich mir keine grauen Haare wachsen lassen (die kommen von ganz alleine). Also: zurück zum Start, auf die Suche nach einem erschwinglichen Ersatzdisplay.

Schönes Wochenende allen, electroclash
 

Pille2k6

Mitglied
Mitglied seit
27.09.2006
Beiträge
436
[...] Ich habe das Logicboard von so einem iMac dann in ein PowerMac G5 Gehäuse gebaut. :zwinker:
Notfalls klemm innen das Datenkabel und das Inverterkabel vom Board ab und betreib den iMac mit einem externen Monitor weiter...
Das finde ich mal ne geile Idee! Bei eBay bekommt man die Gehäuse teilweise relativ günstig (zumindest die PM G4-Gehäuse).
So ein Umbau hätte wirklich Stil. :)

@electroclash
Ist echt dumm gelaufen... find's aber von den Apple-Händlern richtig schwach, dass dich keiner auf das Austauschprogramm aufmerksam gemacht hat. :(
Viel Glück noch bei der Displaysuche.
 
Oben