iMac DV Mac OS 10.2 install Problem

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von gnump, 24.04.2008.

  1. gnump

    gnump Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    24.04.2008
    Hallo,

    ich platze hier mal so rein. Eine Suche hat leider nichts brauchbares für mich ergeben.

    Ich habe hier einen iMac DV 450. Dieser lief bisher mit der original Apple Quantum HD unter 10.2.8. Leider ist die Platte nun defekt, so dass ich sie ausgetauscht habe. Problem nun: Nach der Installation von 10.2 steht der Rechner beim Booten mit folgendem Fehlerbild:

    1. normaler Boot: Es bleibt das dunkelgraue Apple Logo stehen. Nichts tut sich mehr.
    2. via Wahltaste ausgewähltes Startvolume: Es erscheint das durchgestrichene "Verboten" Symbol.

    PRAM löschen, via OpenBoot das NVRAM resetten, anderes HD Modell hat alles nichts gebracht. Die 10.2 CD ist die, von der das ursprüngliche 10.2 installiert wurde.

    10.0 läßt sich aber problemlos installieren und läuft auf allen getesteten Platten. Ein Update der Installation mit der 10.2 CD lehtn der Installer ab und möchte ein frisches System installieren - Ergebnis s.o.

    So, nun meine Frage(n):

    Hat irgendwer eine Idee, woran das liegen könnte?
    Gibt es eine Möglichkeit, sich die Arbeit des Bootloaders anzusehen, um eventuell festzustellen, wo es hakt?
    Oder habe ich womöglich irgendwas völlig verpeilt?

    Für jede Idee dankbar:

    Tim
     
  2. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.816
    Zustimmungen:
    2.893
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Was sind das denn für Festplatten, die da eingebaut wurden? Richtig gejumpert? Richtig formatiert? Richtige Partitionstabelle?
    Gruss
    der eMac_man
     
  3. gnump

    gnump Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    24.04.2008
    Die Festplatten sind soweit ich das sehe OK. Ich habe sie sowohl per Disk Utility als auch vom Installer partitionieren bzw. formatieren lassen. Ein Check findet keine Fehler, in einem FW Gehäuse lassen sich die Platten problemlos lesen.
    Gejumpert sind sie wie die Originalplatte als Master. Große Platten habe ich testweise kleiner partitioniert, hat aber ebensowenig gebracht wie eine testweise installierte kleine Platte (40GB).

    Noch was: der Installer meldet keinerlei Probleme während der Installation.
     
  4. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.816
    Zustimmungen:
    2.893
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Hast Du auch beim Partitionieren mit dem Festplattendienstprogramm die Apple Partitionstabelle ausgewählt? Das ist wichtig. Sonst kannst Du nämlich kein OSX davon booten. Es lässt sich zwar installieren, ist aber nicht bootfähig.
    Gruss
    der eMac_man
     
  5. gnump

    gnump Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    24.04.2008
    Falls du mit Apple-Pertitionierung meinst, dass das Volume als HFS+ formatiert ist - ja ist es. Ansonsten sehe ich da nichts, wo man evtl. andere Partitionstypen vorgeben kann.

    Und - wie gesagt - auch wenn ich den Installer selbst und automatisch formatieren lasse bleibt der Fehler.
     
  6. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.816
    Zustimmungen:
    2.893
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Geh mal im FPDP in das Register "Partitionieren". Dort gibt es einen Button "Optionen". Wenn Du da raufklickst, kannst Du das richtige Partitionsschema wählen.
    Gruss
    der eMac_man
     
  7. gnump

    gnump Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    24.04.2008
    Den Punkt gibt es beim Disk Utility von 10.2 noch nicht. In meinem 10.4 Disk Utility ist er da. Vermutlich weil das ja sowohl auf i386 als auch auf PowerPC Macs läuft.
     
  8. Bolle

    Bolle Mitglied

    Beiträge:
    2.941
    Zustimmungen:
    278
    Mitglied seit:
    09.06.2007
    ^jep...

    @OP: starte mal von der installer CD und lass die rechte checken. ich hatte das auch mal bei meinem G3, dass das verbotschild kommt.
    alternativ kannst du ja mal im verbose mode starten (apfl + v) und uns sagen was als letztes dasteht bevor der mac nicht mehr weiter macht.
     
  9. gnump

    gnump Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    24.04.2008
    Schon versucht, Rechte sind OK. Cmd+V bringt nix, debug im OpenBoot an bringt auch nix.

    Es ist wie verhext. Mit der 10.0 CD geht's völlig ohne Probleme...
     
  10. eMac_man

    eMac_man Mitglied

    Beiträge:
    30.816
    Zustimmungen:
    2.893
    Mitglied seit:
    08.10.2003
    Und das sind wirklich die CDs, die dem Mac beilagen?
    Gruss
    der eMac_man
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.