iMac - Display reinigen

Simor222

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2015
Beiträge
702
Hallo,
ich habe einen iMac 21.5 Retina und möchte wissen, mit welchem Displayreiniger ich das Display problemlos reinigen kann.

Die Erfahrungen von Reinigern der Marke Rogge, Blum oder Ecomoist sind ja beim iMac teilweise katastrophal.

Oder geht ein einfacher Glasreiniger ohne Alkohol ?

Danke für Infos.

VG Simor
 

Lor-Olli

Aktives Mitglied
Registriert
24.04.2004
Beiträge
9.498
Ein weiches Microfasertuch und destilliertes Wasser reichen, wenn man nicht gerade den Bildschirm regelmäßig vollhustet…

Dest. Wasser, weil Leistungswasser häufig viel Kalk enthält, das kann beim Trocknen Flecken geben. Die Scheiben sind beschichtet, deswegen ist eine zu harte Behandlung oder eine mit aggressiven Reinigungsmittel nicht empfehlenswert. Sollte es doch mal hartnäckigere Flecken geben, verwende ich z.B. feuchte Reinigungstücher für Objektivlinsen (weil die eben bei mir immer verfügbar sind …), die lösen auch Eingetrocknetes recht gut. Das größte Problem ist, das einige Menschen zu stark reiben - Ungeduld ist hier aber keine große Hilfe.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.798
Destilliertes Wasser halte ich doch für stark übertrieben, selbst entionisiertes Wasser halte ich für übertrieben.
Ich nehme immer Leitungswasser und habe keinerlei Kalkflecken, allerdings wohne ich, wie viele, in einem Gebiet
wo kein Uferfiltrat sondern Talsperrenwasser verwendet wird. Da ist der Kalkgehalt niedrig.

Als Tipp um an kalkarmes Wasser zu kommen, ist das Wasser aus den Wäschetrocknern, das ist quasi destilliert.

Spüli brauch man nur wenn richtige Fettflecken drauf sind
 

Simor222

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2015
Beiträge
702
Kann ich ein Mikrofasertuch mit Leitungswasser ( ich habe hier Stufe 2 - mittel - ) befeuchten oder soll ich besser destilliertes Wasser kaufen ?
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.667
Nimm einfach ein eher nasses weiches Papiertaschentuch das keine Fusseln macht (keine Küchenrollen, die sind nicht weich). Nass gerade so, dass das Wasser nicht anfangt runterzurinnen. Nass weil du verhindern willst, gröbere/härtere Körner am Bildschirm drüberzuziehen beim Wischen und damit Kratzer zu verursachen. Daher auch nicht trocken drübergehen und auch nicht fest drücken/reiben.

Und nicht versuchen das Display blitzblank hinzubekommen, nur der sichtbare Dreck/Staub muss runter, damit es bei angeschaltetem Bildschirm sauber aussieht. Das kann dann durchaus hässlich sein, wenn das Display aus ist, aber da siehst du dann halt jeden Fleck und das 100% sauber zu bekommen und ewig rumzureiben ist nicht so gut.

Zuletzt noch mit einem weiteren Taschentuch trocknen und fertig. Schlieren hab ich so manchmal drin, bei eingeschaltetem Display sieht man die nicht mehr. Ich weiß nicht wie es bei deinem iMac genau ist, aber generell besteht die Gefahr irgendeine wichtige Beschichtung mitzunehmen und dann ein Display mit permanenten Flecken zu bekommen.
 

Verdeboreale

Aktives Mitglied
Registriert
21.11.2018
Beiträge
1.113
Man kann eine Wissenschaft draus machen oder ganz einfach Glasreiniger benutzen. Mache ich seit Jahren ohne Probleme. Und für zwischendurch gibts ein Microfasertuch.
 

mohmac

Mitglied
Registriert
04.09.2011
Beiträge
861
Gehe auch nicht "wissenschaftlich" vor: Die Glasscheibe des iMac ist nicht entspiegelt oder ähnliches. Etwas Spüli auf einen nassen Lappen geben, durchkneten und auswringen, damit die Scheibe sanft reinigen. Wir haben eine Katze, welche beim Herumstromern auf dem Schreibtisch auch schon mal auf den Bildschirm niest. Da geht nichts mit "nur" Wasser. Anschliessend mit feuchtem Tuch ohne Spülmittel nachwischen, trocknen mit fusselfreiem Papier oder Microfasertuch. Voilà, noch nie Probleme gehabt.
 

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Registriert
21.05.2017
Beiträge
2.667
Ok, wenn das eine reguläre Glasscheibe ist, dann geht das natürlich.
 

mohmac

Mitglied
Registriert
04.09.2011
Beiträge
861
Theoretisch ist es vielleicht eine "spezielle", "nur für Apple" entwickelte "Kristallglasscheibe", praktisch ist es für mich eine ordinäre plane Glasscheibe! :) ;)
 

Maringouin

Aktives Mitglied
Registriert
20.11.2016
Beiträge
1.156
Reinigungsspray für Brillen von Zeiss, für teure Kunststoffgläser.

Das teure.

Dazu ein Microfaser-Brillenputztuch. Da hab ich hier etwa 150 von, wenn die durch sind, kommen sie in die Wäsche.

Damit wird bei mir jedes Kundengerät, was hier reinkommt, vor Service gereinigt. Grundsätzlich. Da jeder Bildschirm anders ist (Beschichtung) kann damit nihts passieren

Und noch nie Probleme gehabt.

Für Gehäuse nehme ich Glasreiniger.
 

Simor222

Mitglied
Thread Starter
Registriert
11.12.2015
Beiträge
702
Habe dazu noch eine Frage. Mein Leitungswasser ist recht kalkhaltig.
Was kann ich als Alternative nutzen ? Destilliertes Wasser oder irgendein bestimmtes billiges Mineralwasser ?
Danke und VG
Simor
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.328
Hi,
da geht jedes Mineralwasser, vollkommen egal was das "Zeug" kostet.
Franz
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.904
Streng genommen enthält Mineralwasser mit Magnesium und Kalzium auch Kalk. ;)
Also wenn du keine Rückstände im Wasser haben willst, geht nur destilliertes Wasser.
Kriegst doch im jedem größerem Supermarkt bei den Reinigungsmitteln.
 

lulesi

Aktives Mitglied
Registriert
25.10.2010
Beiträge
7.798
Ich weiss nicht ob man destilliertes Wasser im Supermarkt bekommt und was es kostet.
Aber neben dem Wasser aus dem Wäschetrockner kann man ansonsten auch das billigste stille Wasser nehmen, das es beim
Discounter gibt.

https://wasserdatenbank.de/
 

Homebrew

Aktives Mitglied
Registriert
01.02.2008
Beiträge
2.805
Jetzt schnell noch einen Kondensations-Trockner kaufen...
 

te21blz

Registriert
Registriert
20.02.2021
Beiträge
4
Ich hatte mir das 18.1 imac Modell vor einigen Monaten zugelegt und habe bereits drei iMacs hier in der Familie ab 2011er Modell. Und ich muss sagen ich war gestern bestürzt als ich am 18.1 imac zum ersten Mal versucht habe das Display zu reinigen. Im Gegensatz zu denn älteren Modellen (oder auch einem Air von 2015), war das ECHT schwierig diesmal.
Hatte dann gegoogelt und was von Nano gelesen, aber das betrifft ja eigentlich nur das 27er Modell. Ganz sicher war ich mir aber nicht. Aber irgendwas ist mit dem Display anders als wie bisher.
Ich nutzte bisher ziemlich brachial Spüli, dann klares Wasser (also nicht gegossen :)) und dann ein absolut frisches Geschirrtuch aus dem Schrank. Bisher damit beste Ergebnisse.
Nur diesmal nicht! Nur unter VIEL Geduld ist das Display jetzt erstmal wieder sauber und ich werde es wohl eher verdrecken lassen....
Das ist wirklich so wie bei Teleskopen offenbar: Staub und Schmiere tun der Beobachtungsqualität eigentlich lange keinen Abbruch, aber Kratzer sofort.
Nur mit dem Unterschied, dass man auf das Display immer gucken muss, beim Teleskop guckt man ja eher indirekt.
Mir scheint es aber so zu sein, dass man ab 2020 die Display's eher wie optische Flächen behandlen muss.
 
Oben Unten