iMac als Monitor nutzen - geht das?

A

AHuemmer

Registriert
Thread Starter
Dabei seit
22.12.2022
Beiträge
1
Punkte Reaktionen
0
Hallo zusammen,

ich würde mir gerne ein neues MacBook Pro kaufen und meinen alten iMac (Retina 5K, 27'', ultimo 2014) als Monitor verwenden.
Da ich in der Fotografie und Videografie Branche arbeite, brauche ich zwingend einen größeren Monitor als das am MacBook Pro 16' Display.

Ich bin eigentlich zufriednen mit dem Display von meinem iMac, aber habe auch schon gehört, dass man nicht jeden iMac als Monitor verwenden kann.
Vielleicht kann man ja den iMac über Umwege als Monitor nutzen? Oder besteht keine Chance? Und wenn es geht, welche Kabel etc. werde ich benötigen?

Ich freue mich sehr über eure Antworten und bedanke mich jetzt schon sehr im Voraus!

Beste Grüße
Andreas
 
D

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
11.086
Punkte Reaktionen
5.067
Hi,
Leider ging das nur bis zum 2012er iMac Modell, danach hat das Apple nicht mehr unterstützt.
LG Franz
 
iMaxer

iMaxer

Aktives Mitglied
Dabei seit
26.10.2021
Beiträge
1.023
Punkte Reaktionen
769
Als Ausweichmöglichkeit gibt es dann noch eine netzwerkbasierte Lösung mit Software. Duet z.B.
 
genexx

genexx

Mitglied
Dabei seit
10.11.2022
Beiträge
185
Punkte Reaktionen
100
@AHuemmer
Ich habe schon Berichte gelesen in denen ein neues Monitor board von AliExpress für den 27" 5K Monitor in das Gehäuse eingebaut worden ist.

Es gibt 2 Varianten eine mit und eine ohne Lüfter.

Ist aber viel Aufwand und du solltest schon geübter Bastler sein.

Google hilft........


 
genexx

genexx

Mitglied
Dabei seit
10.11.2022
Beiträge
185
Punkte Reaktionen
100
Screenshot 22.12.2022 um 18.52.10 PM.png
 
oneOeight

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
67.759
Punkte Reaktionen
16.177
Aber aber ob er dafür den funktionierenden Rechner kaputt machen will?
 
M

MichaEx

Mitglied
Dabei seit
18.12.2022
Beiträge
244
Punkte Reaktionen
202
Aber aber ob er dafür den funktionierenden Rechner kaputt machen will?
Naja, es gibt genügend Menschen die der blökenden Schafherdenlogik und der Meinung folgen ein solcher Rechner wäre nichts mehr wert wenn er von macOS nicht mehr unterstützt würde. Dann geht man entweder den einen Weg der Erleuchtung und schmeisst ihn weg, oder man geht den anderen Weg und merkt dass der noch mindestens 10 Jahre als Linux-Rechner weiter seine exzellenten Dienste leisten kann, oder man geht den noch anderen Weg und steckt in den scheinbar gefühlt obsoleten iMac einfach ein Monitorboard für wenig Euro vom chinesischen Freund rein und benutzt den fortan als simplen Monitor. Wenn gefühlt Wert gleich Null, dann eh gleich alles egal - ist so wie bei Klimareligionideologen oder Reichsbürgern, einfach nicht drüber nachdenken, machen.
 
Stargate

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
11.354
Punkte Reaktionen
3.538
Aber aber ob er dafür den funktionierenden Rechner kaputt machen will?

Die Frage ist eher ob man das inkl. der zusätzlichen Kosten wirklich haben will. Zusätzlich seine funktionierende Hardware riskiert, nur weil ein Hersteller eine vorhandene und ziemlich sinnvolle Funktionalität vollkommen sinn- und schmerzbefreit Ende 2014 wegkastriert hat weil dies angeblich niemand benötigen würde.

Schon klar das man versucht mit solchen miesen Tricks die Verkaufszahlen der eigenen Displays zu steigern.
Wer kauft schon ein überteuertes Apple Display wenn man seinen zweit Mac an seinen vorhanden iMac anschließen könnte..

Die Möglichkeit einen externen Mac an an einem iMac anzuschliessen um diesen als Display nutzen zu können hätte weder
macOS, dessen Funktionalität, der Größe von macOS, dem Entwickler irgend einen Abbruch getan oder sonst irgend einen - bis auf den oben genannten - Nachteil gehabt.

Kalkulierte arrogante Willkür.


Was ich machen würde wäre so ab 180 $ ein ganzes Display mit DisplayPort bzw. USB-C, das man dann auch noch anders nutzen kann, bei der Konkurrenz zu kaufen. Das benötigt zwar leider zusätzlichen Platz auf dem Tisch, hat aber einen höheren Nutzwert als ein Ali-Board das genau nur einen Zweck hat. Zur Not würde ich mir das auch an die Wand schrauben.



Frohe Feiertage
 
oneOeight

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
67.759
Punkte Reaktionen
16.177
An sich könnte es wohl ein 4k Videograbber bzw Capture Card es auch tun.
Allerdings müsste man probieren wie die Latenz und Skalierung so ist.
Gibt ja welche die sind günstiger als das Umbau Kit
 
Macschrauber

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
10.767
Punkte Reaktionen
6.841
Die große Frage ist:
Passiert das im System oder in der Firmware?

Ist das Software oder Hardware die die Funktion fürs Monitor sein macht.

wenn das Software ist dann könnte man per OpenCore einen Rechner vortäuschen der das kann.
 
oneOeight

oneOeight

Aktives Mitglied
Dabei seit
23.11.2004
Beiträge
67.759
Punkte Reaktionen
16.177
Sowohl als auch.
Der Monitor Rechner darf nur maximal High Sierra haben.
Und irgendwie muss das unterschiedliche Signal ja auf den Bildschirm kommen.

Jemand bastelfreudiges kann man ja mal experimentieren.
 
genexx

genexx

Mitglied
Dabei seit
10.11.2022
Beiträge
185
Punkte Reaktionen
100
Ich denke der Energie bedarf spielt in solchen fällen auch eine Rolle, ich würde von daher auch keinen 5K Monitor nutzen für meinen Bedarf.
Screenshot 23.12.2022 um 11.39.14 AM.png

Wenn ich aber einen haben wollte ...... würde ich mir einen Kaufen.
Hätte ich einen iMac würde ich den auf jeden Fall umbauen ( just for FUN ) und nicht 100 Watt verbrennen nur um die Innereien weiter mit Lüfter nerven ertragen zu müssen.
Allerdings währe dann die Steuerung unten im Gehäuse sowie auch die Platine mit den DP und HDMI Ports :cool:

Mein gesamter Arbeitsplatz mit 27" 2K Monitor Router DECT Tel. MacBook Air und externen Festplatten braucht jetzt 37-45 Watt
( gemessen an der Dose ! ).

@MacMic11

wie weiter oben schon erwähnt wurde funktioniert der Target Mode nicht ab dem Modell Late 2014 welches hier angesprochen wurde.
 
Macschrauber

Macschrauber

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.02.2014
Beiträge
10.767
Punkte Reaktionen
6.841
Wobei der iMac bestimmt nicht die volle CPU Last braucht um das DisplayPort Signal durchzureichen...
 
Stargate

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
11.354
Punkte Reaktionen
3.538
Wobei der iMac bestimmt nicht die volle CPU Last braucht um das DisplayPort Signal durchzureichen...

Das glaube ich auch nicht, kann die Welt nicht sein.
Mit einem älteren iMac kann man das ja feststellen.

Wollte ich jetzt einen zweiten Mac an meinem iMac anschliessen und das ginge nicht würde ich auf jeden Fall das Apple Produktfeedback strapazieren.
Meiner Meinung nach wird das viel zu wenig gemacht.

Würde das jeder machen der etwas vermisst geht es Apple irgend wann so auf den Senkel das die Funktion wieder eingeführt wird.

Auf jeden Fall immer noch besser als alles was plötzlich "weggelassen" wurde stillschweigend bei noch höheren Preisen zu schlucken.

Wäre nicht das erst mal das bei genügend Widerstand etwas wiederkommt das nützlich ist und so oder so kaum etwas gekostet hat.



Frohe Weihnachten
 
WeDoTheRest

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.10.2012
Beiträge
8.639
Punkte Reaktionen
4.070
Na ja…. So richtig komfortabel war die Funktion aber auch nicht. Man muss den iMac erst hoch fahren, sich anmelden und dann umschalten.
Also müssen da Tastatur und Maus dran. ich hatte das eine Weile an einem MacMini. Das nervte schon gewaltig.
 
Stargate

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
11.354
Punkte Reaktionen
3.538
Na ja…. So richtig komfortabel war die Funktion aber auch nicht. Man muss den iMac erst hoch fahren, sich anmelden und dann umschalten.
Also müssen da Tastatur und Maus dran. ich hatte das eine Weile an einem MacMini. Das nervte schon gewaltig.

Was ist schon richtig bis zu Ende gedacht und auch perfekt umgesetzt.. *

Ich finde das es wichtig war das diese Funktion überhaupt möglich war - die Nachteile wie Bedienung und dem den Stromverbrauch des iMacs aussen vorgelassen. Zeit zum Verbessern dieser Funktionalität, um sie Komfortabler zu gestalten, wäre ja genug da gewesen. Ein zusätzliches Display hat natürlich eine geringere Leistungsaufnahme, dafür braucht es dann halt zusätzlichen Platz.

Wenn ich für mich persönlich eine exakte Antwort geben soll muss ich sagen es von damals bis heute noch deutlich
mehr Dinge bei Apple gibt die absolut nervtötend und teilweise sogar vollkommen überflüssig sind.

Betrachtet man sich manches genau so sieht das aus wie keine Lust gehabt, Desinteresse, ach jetzt muss ich den Mist auch noch einbauen und
letztendlich sind es dann halbgare Sachen, Schnellschüsse weil ja ein hausgemachter jährlicher "neu Zwang" besteht. Dann kommt obendrauf
und zu allem Überfluss auch noch das diese Dinge dann teilweise schon arg Fehlerhaft sind oder aus angeblichen Zeitmangel einfach weggelassen werden.
Das finde ich absolut nervig. Auch wenn dann noch Fehler Einzug halten die bereits vor x Jahren ausgemerzt wurden über Nacht dann wieder wie so
ein Schachtelkobold erneut auftauchen.



* Das generieren von Umsatz und Gewinn ist bei Apple absolut durchdacht und fehlerfrei.




Frohe Feiertage
 
Schiffversenker

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
14.377
Punkte Reaktionen
6.315
wie weiter oben schon erwähnt wurde funktioniert der Target Mode nicht ab dem Modell Late 2014 welches hier angesprochen wurde.
Der Target mode ist eigentlich die Benutzung eines Macs als externe Festplatte für einen anderen, das müsste auch bei neueren Modellen und Systemen weiterhin laufen über Firewire bzw. Thunderbolt.
 

Ähnliche Themen

Oben