imac 5k, i5 2019

Diskutiere das Thema imac 5k, i5 2019 im Forum iMac, Mac Mini.

Schlagworte:
  1. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.658
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.402
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Das sind aber nicht die Kondensatoren ;)
     
  2. Qui888

    Qui888 Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.11.2016
  3. mikashingu

    mikashingu Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.09.2015
    interessant...das klingt sehr danach, als wären die 1200rpm nicht nur meinem Ohr zu laut :)
    Aber leider klingt es auch danach, als wäre genau der wehende Wind der 1200 das normale Betriebsgeräusch. Also würde ein Austausch nichts bringen. Lediglich eine Regulierung der Lüftergeschwindigkeit...
    Ich überlege, was ich machen werde. Um 100% sicher zu sein, werde ich den iMac zurücksenden und einen neuen Ordern. Erst wenn sich nichts tut, und davon gehe ich aus, werde ich zur Verringerung der Lüftergeschwindigkeit zurückgreifen.
    Danke dafür
     
  4. Qui888

    Qui888 Registriert

    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.11.2016
  5. mikashingu

    mikashingu Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.09.2015
    na schau an...dann bringt das Rücksenden ja eigentlich genau 0...
    ich mache es trotzdem :)
    Merci
     
  6. Bernardoo

    Bernardoo MacUser Mitglied

    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    15.04.2019
    Hallo mikashingu,

    ist bei mir ziemlich genau die gleiche Situation wie bei Dir: habe meinen alten iMac 2011 i5 gegen einen neuen iMac 2019, 3 GHz i5 eingetauscht und nur noch die 8GB RAM gegen 32 GB getauscht. Ergebnis: beim neuen iMac läuft der Lüfter im Gegensatz zum 2011er permanent auf 1200 1/min und produziert ein ständiges, nerviges Säuseln. Ich habe in der Arbeit einen 4 GHz i7 2015er iMac mit ausschließlich SSD, und der hat das "gleiche Problem". Ich dachte, bei einem leistungsschwächeren i5 sei das wohl nicht so, aber falsch gedacht.

    Die schönen Zeiten, bei denen der Lüfter beim iMac nur bei Bedarf anspringt, sind anscheinend leider vorbei. Ich befürchte, dass der Austausch der Maschine nichts bringen wird (außer Entropie ;-). Schreibe einfach mal, wie es weitergegangen ist.

    Viele Grüße
    Bernardo
     
  7. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.658
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.402
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Macht doch der 2011er auch ;)

    Das macht der 2011er nicht zwingend, da fehlen mir aber Vergleichswerte für.
     
  8. mikashingu

    mikashingu Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    05.09.2015
  9. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    11.813
    Zustimmungen:
    6.969
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Net bei Apple :D
     
  10. Madcat

    Madcat Mitglied

    Beiträge:
    13.658
    Medien:
    6
    Zustimmungen:
    2.402
    Mitglied seit:
    01.02.2004
    Die Preise sind einfach zu hoch und das merkt man. Worüber der ein und andere, ich sag mal, Technik-Freak schon die ganz Zeit über meckert kommt jetzt auch in anderen Käuferschichten an und somit bei den Händlern, letztendlich wird das auch bei Apple ankommen. Das ist halt ein Prozess, der etwas dauert, sowas passiert nicht von jetzt auf gleich. IMO wäre Apple gut beraten so langsam mal vom ein und anderen Geschäftsmodell abzulassen mit dem Haken "Nice try". ;)
     
  11. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.226
    Medien:
    24
    Zustimmungen:
    2.290
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Rückläufer sind wohl zu 95% die Hybridversionen ;) - den meisten scheint aufzugehen, dass "günstig" eben nicht immer "best buy" ist…

    Zur Lautstärke (wir betreiben ein Studio…) kann man generell nur sagen: Wo sich etwas bewegt, gibt es auch Geräusch (Luftzug - wir sprechen hier nicht von Sturm - ist prinzipiell nicht hörbar, erst durch Verwirbelungen an der Umgebung erzeugt er Geräusch). Studios, insbesondere die für Tonaufnahmen, sind ja nicht zufällig in tote Räume verwandelt - jede Art der Schallreflexion muss vermieden werden. Schalltote Räume wirken auf 90% der Menschen unangenehm - wir sind es nicht gewohnt nichts zu hören, nicht einmal den Schall unserer Stimme.

    Hyperakusis (eigentlich eine Überlastungsstörung des Ohres…) ist auch oft eine Begleiterscheinung von Tinnitus, da stört dann selbst nicht vorhandenes Geräusch (weil das Gehör trotzdem "etwas" hört). Kein Sche…ß, wir hatten einen Tonmann, der letztlich den Job quittierte, weil die Tinnitusbehandlung nicht funktionierte.

    Ich unterstelle dem TE hier übrigens keine Erkrankung, wohl aber eine starke Geräuschempfindlichkeit und gegen derartige Empfindungen kann man nicht argumentieren. Die Lösung muss hier eben beim / mit dem Gerät und oder dem Setup gefunden werden. Nebenbei: in Großserie hergestellte Geräte (Rechner und Co) haben IMMER Toleranzen und wenn das Gehör noch sehr gut funktioniert bemerkt man das bei einigen stärker… Es gab Tage, da habe ich die Heizung ausgestellt, weil mich die Fließgeräusche gestört haben (waren auch nur knapp über 20 dB), jetzt wird indirekt beheizt ;)
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...