iMac 350 als Dauerläufer

walwero

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2002
Beiträge
288
Hi,

hier ein eigentümliches Problem:

Wenn ich einen iMac 350 slot in ausschalten will, dann fährt er zwar runter, startet dann aber immer wieder von selbst.
Egal, ob ich als Benutzer im Apple-Menü ausschalte, aus dem Anmeldmenü, oder über den Knopf der Tastatur den entsprechenden Dialog aufrufe.

Irgendwann klappt's dann.

Das Ganze ist ziemlich nervig, wenn man einfach Feierabend machen will.

Het jemand eine Idee ?
 

mj

Aktives Mitglied
Registriert
19.11.2002
Beiträge
8.960
PRAM zappen wirkt in solchen Fällen oft Wunder, wie das geht steht im Handbuch des iMac drin. Leider fällt mir die Tastenkombination nicht ein da ich erst einmal bei meinem G4 das PRAM resetten musste und das auch schon vor langer, langer Zeit.
 

walwero

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2002
Beiträge
288
Hi D'Espice,

hab schon gezappt. Fehler trat nach dem Zappen wieder auf.
 

Vevelt

Aktives Mitglied
Registriert
01.09.2001
Beiträge
1.634
Hast...

...du zusätzliche USB-Geräte angeschlossen? Versuch sonst mal, die abzustecken und dann mal zu testen... :D

Gruß, Vevelt.
 

walwero

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2002
Beiträge
288
Hi Vevelt,

das Ding hat manchmal Probleme, ein USB-120MB-Disketten-Laufwerk zu erkennen. Dann muß man ihm auch nen Interrupt verpassen (Stecker raus) und dann packt er es.

Vor dem letzten funktionierenden Stoppen des Rechners hatt ich das Laufwerk abgezogen.

Aber wie kommt sowas ? :confused:
 

LordVader

Mitglied
Registriert
11.11.2001
Beiträge
720
Mir ist das auch schon mal passiert, allerdings vor jahren, da war es einfach so, dass bei der erweiterten Tastatur die einschalttaste bei reindrücken einfach hängen blieb und er deswegen immer wieder gestartet hat. Aber bei den imac tastaturen kann das ja nicht sein ...
 

Vevelt

Aktives Mitglied
Registriert
01.09.2001
Beiträge
1.634
Wie schon vermutet, läßt sich der iMac ja rein theoretisch über USB starten (es gibt/gab auch mal so einen Schalter für die neueren Tastaturen zum Zwischenstecken). Das hat mit einer besonderen Spannung am USB-Bus zu tun, die beim Schalterdruck erzeugt wird. Wenn nun ein anderes Gerät jenes fälschlicherweise auch erzeugt, dann ist es für den Mac wie ein "Einschalten"... :D

Gruß, Vevelt.
 

walwero

Mitglied
Thread Starter
Registriert
17.07.2002
Beiträge
288
@Vevelt: Danke!

Interessanterweise habe ich mit nem anderen iMac (selbe hardware, selbes Laufwerk, selbes OS-X-Level) dieses Problem nicht.

Allerdings ist der Vogel an einer BELKIN-Überspannungs-Schutzleiste am Strom. Kann das damit zu tun haben?

Ich sag's Dir: Das Ding lebt! :D :D :D
 

Registrierung oder Anmeldung bei MacUser.de

Du musst bei uns Mitglied sein, um einen Beitrag schreiben zu können.

Benutzerkonto erstellen

Erstelle ein kostenloses Benutzerkonto für Macuser.de

Log in

Besitzt du schon ein Benutzerkonto? Hier anmelden.

Oben