iMac 27" i5 3.1Ghz Mid 2011 - grüne Streifen beim start

Diskutiere das Thema iMac 27" i5 3.1Ghz Mid 2011 - grüne Streifen beim start im Forum iMac, Mac Mini.

  1. babyblaurabe

    babyblaurabe Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    19.11.2006
    Hallo liebe Insider,

    ich habe ein Riesenproblem mit meinem iMac. Heute Vormittag hat das Bild kurz gezittert, dann wurde der Bildschirm weißgrau. Ich habe den Rechner dann ausgeschaltet und wenn ich den Rechner jetzt wieder starte, dann sind beim Startvorgang einige grüne Streifen vertikal im Bild. Es erscheint der Apfel, das Rädchen und wenn der Anmeldebildschirm kommen soll wird das Bild wieder weißgrau und das wars.

    Kann mir einer sagen woran das liegt?


    Mein iMac ist 27 Zoll i5 mit 3.1 Ghz und eine Standard 1 TB-Festplatte Ich habe Mac OS 10.7.? (die aktuellste Lion-Version) drauf.

    Hat jemand einen Plan, was meinen iMac erfasst haben könnte? Apple Support sagt, dass es ein Hardwareproblem sei, weil weder pram-Reset, noch Recovery-Start, noch abgesicherter Startmodus Zugriff bieten.
     
  2. Critizz

    Critizz Mitglied

    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    22
    Mitglied seit:
    28.05.2012
    Du hast genau das gleiche Problem was ich früher hatte,Deine Grafikkarte ist kaputt!!!! Ich hab auch den gleichen iMac wie du iMac 27 i5 mid 2011 !!! am besten Apple anrufen und dannn zur reperatur schicken !
    du hast doch noch Garantie oder?
     
  3. babyblaurabe

    babyblaurabe Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    19.11.2006
    Garantie ist ja seit 2 Monaten abgelaufen. Care Protection Plan hab ich keinen gemacht, weil ich bei einem fast 2000 Euro Gerät ne Haltbarkeit von 2 Jahren erwarte. Fehlanzeige wie es aussieht. Höchstens Gewährleistung, aber das wird dann wohl auch schwierig.
     
  4. Nomax2000

    Nomax2000 Mitglied

    Beiträge:
    793
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    10.05.2011
    Das könnte eine recht teure "Erwartung" werden.
     
  5. babyblaurabe

    babyblaurabe Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    19.11.2006
    Kann was dran sein. Wobei es für einen Premiumhersteller ein schwaches Zeugnis ist, wenn die Lebensdauer seiner Geräte so deutlich unter der Lebensdauer preisgünstigerer Konkurrenz steht. Wo ist die Qualität hin, die Apple so nach vorn gebracht hat?

    Werde in jeden Fall bei Apple Gewährleistung anmelden, denn bei den 27" iMacs gibt es nach Studium verschiedener Foren ja häufiger Fehler im Grafikkartenbereich. Hätte gedacht, dass es beim 3. Modellupdate nicht mehr so ist. Mal schauen was rauskommt.
     
  6. Rellat

    Rellat Mitglied

    Beiträge:
    83
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    26.04.2012
    So toll ist das auch nicht mit denen ihrer Qualität. Ich habe auch einen 27" i3 der schon in der dritten Reparatur ist ( Das Netzteil surrt wie verrückt ). Die brauchen jedesmal 2 Wochen, d.h. der Mac ist jetzt die 6te Woche in Reparatur und die haben immer noch kein Lösung. Wenn ich das Geld nicht schon ausgegeben hätte würde ich mir keinen mehr kaufen. Mittlerweile gibt es auch von anderen Herstellern große 27" All in One PC mit 2500 Monitor-Auflösung.
    Mein Notebook hat seit dem Update auf Mountain Lion nur noch 5 Stunden Akkulaufzeit. Vorher waren es bei 50% Helligkeit und nur surfen 8 Stunden.
    Die alten Betriebssysteme nehmen sie einfach vom Markt.
    Bei Microsoft ist das OS zwar teurer aber man konnte XP z.B. 10 Jahre nutzen.
    Also irgendwie hätte ich von so einer Firma etwas mehr erwartet.
    So toll ist das Zeug auch nicht.
     
  7. babyblaurabe

    babyblaurabe Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    19.11.2006
    Ich weiß nicht, ob es anderen weiterhilft, aber die Diagnose ist da. Wie Critizz richtig geschrieben hat, ist die Grafikkarte hin. Der AASP sagte durch die seit 84 Tagen abgelaufene Garantie kostet der Spaß rund 400 EUR.

    Zu meiner Nachfrage auf Gewährleistung hat er auf den Apple Support verwiesen. Da habe ich im ersten Anlauf wenig Erfolg gehabt, durfte aber nach 10 Minuten warten nochmal bei einem Vorgesetzten vorsprechen.
    Hier war anscheinend die Fehlerkette beim 27" erstaunlicherweise hilfreich. Nach der Herleitung, dass die 27" Modelle wenn dann schon häufiger im Grafikbereich auffällig waren, habe ich auf die updates für Grafikkarten, das Efi-Update bzgl. der Grafikkarten und dieses Update wegen dem überdrehten Lüfter hingewiesen. Also alles im Bereich des diagnostizierten Fehlers. Danach war der nette Herr sehr hilfsbereit beim finden einer Lösung über EU-Gewährleistungsantrag. Diesen habe ich beim AASP gestellt und nach 12 Std. hat Apple dem AASP die Übernahme der Kosten übermittelt. Voraussichtlich morgen kann ich dann das wieder funktionsfähige Gerät in Empfang nehmen :)

    Insgesamt lohnt es sich anscheinend, wenn beim Apple Support freundlich, aber nachhaltig die Verbraucherrechte eingefordert werden.
     
  8. Thorne^

    Thorne^ Mitglied

    Beiträge:
    2.629
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    31.05.2004
    Hallo!
    Bei mir ist es beim iMac 21,5" (late 2009) geschehen.
    Am 15.01.2013 zeigte sich kurz nach dem Einschalten nur ein verpixeltes Display.
    Die ATI Grafikkarte musste getauscht werden. Bei mir waren es "nur" 147,52EUR,
    Stundenlohn wurde netterweise nicht berechnet wegen 1TB Platte die im Rahmen
    des Austauschprogramms gewechselt wurde.

    Vom 01.02. bis heute Mittag war alles einwandfrei, hatte den iMac schlafen lassen,
    aber er wachte nicht auf.
    Ich habe ihn ausgeschaltet und beim Neustart waren mehrere vertikale 1,5cm breite
    Streifen zu sehen, danach unzählige grüne Punkte auf dem weissen Hintergrund.
    Mehrere Resets haben nicht geholfen....(((
    Wenigstens werden wohl keine Kosten für den erneuten Austausch der ATI Karte anfallen.

    Ich vermute es werden von Apple nicht immer neue Teile für den Austausch dem ASP
    zugeschickt....
     
  9. Otiss

    Otiss Mitglied

    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    150
    Mitglied seit:
    28.12.2003

    Schön zu lesen, wie man in den Wald hinein " ruft " ( oder schreit ) kommt eine Antwort zurück.

    Dir wurde gehofen weil Du sachlich und informiert Dein Anliegen vorgetragen hast.
     
  10. Otiss

    Otiss Mitglied

    Beiträge:
    3.157
    Zustimmungen:
    150
    Mitglied seit:
    28.12.2003

    Du vermutest hast aber keine Beweise, richtig ?
    Wie kommst Du darauf wie kannst Du feststellen das es keine neuen Teile sind ? Hellseher ?

    Auch neue Teile können versagen, es kann auch ein Fehler beim Einbau passiert sein. dafür hast Du doch Care .. das sind doch diese Fehler abgedeckt.
     
  11. Thorne^

    Thorne^ Mitglied

    Beiträge:
    2.629
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    31.05.2004
    Richtig, Beweise habe ich keine. Ich komme darauf weil mir ein Techniker sagte, das es geschehen kann.
    AppleCare für den iMac war bereits im Dezember 2012 beendet, somit sind Reparaturen grundsätzlich kostenpflichtig.
    Jedoch greift die 90 Tage Garantie auf die im Januar getauschte Grafikkarte. Wobei ich hoffe das es wirklich nur daran
    liegt.....
     
  12. MacMat

    MacMat Mitglied

    Beiträge:
    330
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    01.11.2005
    Hellseher muss man nicht sein, aber ein Blick in die Garantiebestimmungen soll helfen:

    "3. What is Covered?
    3.1 Hardware Service
    If during the Coverage Period, you submit a valid claim by notifying Apple that a defect in materials and workmanship has arisen in the Covered Equipment, Apple will either (a) repair the defect at no charge, using new or refurbished parts that are equivalent to new in performance and reliability, or (b) exchange the Covered Equipment with a replacement product that is new or equivalent to new in performance and reliability, and is at least functionally equivalent to the original product. If Apple exchanges the Covered Equipment, the original product becomes Apple’s property and the replacement product is your property, with coverage for the remaining period of the Plan." Quelle: http://images.apple.com/legal/applecare/docs/AppleCare_apa_NA_en_v3.0.pdf

    Ausserdem ganz interessant: http://images.apple.com/legal/applecare/docs/AppleCare_apa_NA_en_v3.0.pdf vor allem das hier: The vast majority of parts that Apple ships to repair centers are what they consider "re-manufactured."

    Gruss
    Matthias
     
  13. GJanssen88

    GJanssen88 Registriert

    Beiträge:
    0
    Medien:
    2
    Zustimmungen:
    631
    Mitglied seit:
    12.05.2011
    Das waren meine Erfahrungen mit dem IMac 27 / I5 / Mid 2011:

    Ich habe mehrere Geräte bei Gravis Düsseldorf gekauft.
    Unter anderem auch einen IMac27 Mid. 2011 im April 2011. Ich habe diesen Rechner über die Firma gekauft und damit ist im Mai 2012 sowohl die Garantie, als auch die Gewährleistung zu Ende.
    Letzte Woche hatte ich bunte Streifen auf dem Monitor und der Rechner muckte gewaltig. Ich habe PRAM durchgeführt, diverse Hardwaretools arbeiten lassen und am Ende nahm ich an, dass es die Grafikkarte ist.

    Am Montag 15.10.2012 habe ich das Gerät zu Gravis gebracht, dort wurde mir auf meine Anfrage nach Gewährleistung die Antwort gegeben, dass ich Firmenkunde bin und dass Garantie und Gewährleistung abgelaufen sind. (Das entspricht auch dem gültigen Recht)
    Ich bat trotzdem um Überprüfung der Gewährleistung bei Apple und man sagte mir das auch zu.
    Reparaturdauer 5-10 Tage!

    Am Donnerstag 18.10.2012 bekam ich Nachricht, das das Gerät abholbereit ist
    Am Freitag 19.10.2012 Gerät abgeholt und zu meiner freudigen Überraschung wurde die Grafikkarte kostenlos ersetzt und für mich entstanden keine Kosten.

    Ich muss sagen, ich bin mehr als zufrieden und werde die nächsten Geräte wieder bei Gravis Düsseldorf holen.

    Vielen Dank an Apple und Gravis...
     
  14. bessernicht

    bessernicht Registriert

    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    09.04.2015
    Betroffen: Alle Mac-Book Pro mit dualer Grafikkarte

    Lösung:

    1. Auf gar keinen Fall zu Gravis oder einen anderen 'lizensierten' Mac-Händler gehen, denn es ist weder das Logic-Board (bzw. die fest verbaute/onboard Grafikkarte) noch die austauschbare Grafikkarte. Wenn da ein 'Fachmann' bei "grüne Streifen" so eine Analyse auf den Tisch legt, wird man gleich komplett über den Tisch gezogen (60€ Analyse, zzgl. 650€ für Einbaue/Austausch).

    2. Beim Booten die Umschalttaste Tasten drücken und damit den Safe-Mode auslösen
    2.1 Alternativ: Beim Booten die ⌘+r Tasten drücken und damit den Recovery-Modus auslösen und über ein online-Update das System wiederherstellen.
    (siehe: http://osxdaily.com/2014/12/14/reinstall-os-x-mac-internet-recovery/ )

    Nach dem nähsten Neustarte sollten die Streifen wieder weg sein.

    3. Unbedingt unter Systemsteuerung, Energie Sparen, den Haken für die automatische Verwaltung der Grafikkarte wieder setzen.

    Ursache der "grünen Streifen": Ich habe diese Ärgernis bisher bei 3 Mac-Book Pro erlebt und bei allen war unter Systemsteuerung - Energieoptionen - der Haken für die automatische Auswahl der Grafikkarte zuvor deaktiviert worden. Durch erneutes setzen des Haken sollte dieser 'Spuk' dann wieder vorbei sein - ich gehe aber davon aus dass hier ein generelles Energie-Management Problem existiert und es daher 'von Haus' aus ein Apple-Problem ist, so dass man unter keinen Umständen hier etwas Austauschen muss, noch auf Kulanzbasis entwas ausgetauscht wurde. Es ist schlicht reine Abzocke von Unwissenden, was auf Basis dieser Fehlerbeschreibung so alles versucht wird in Rechnung zu stellen. Kurz, da ist mächtig was faul in diesem Apfel. Lasst euch nicht für dumm verkaufen !
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...