iMac 27 2020 und externe SSD Catalina

apfelfreak32

Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.09.2008
Beiträge
242
Hi.
Ich habe zum Speed Boost mir neulich externe SSDs gekauft für Lightroom Classic CC und Videobearbeitung.

Der Zugewinn an Geschwindigkeit ist beachtlich.

Ich habe jedoch zweimal das gleiche Problem zeitlich versetzt mit zwei verschiedenen SSDs gehabt; Einmal SanDisk 2TB und einmal WD 1TB

Beide Male hatte ich nach jeweils einen Aufweckversuch des iMac aus dem Standby dann doch erstaunlicherweise einen Neustart gehabt.
Anscheinend ist der iMac während des Standby abgestürzt. Lightroom Classic CC Version 10 lief da noch jeweils.

Beide Male wurde die SSD dann nicht mehr auf dem Desktop angezeigt; Die alte zusätzlich angeschlossene 2,5 Zoll 2TB Festplatte war beide Male da, nur die SSDs nicht.

Im Festplattendienstprogramm wurden die SSDs zwar angezeigt jedoch ausgegraut und anscheinend deaktiviert. Eine Aktivierung (abgebrochen mit Fehlermeldung) und auch ein Auswerfen (die Plate sein in Verwendung, ja wo denn!!) waren erfolglos.

Ich habe daraufhin die Platten auf meinen MacBook Pro ausprobiert. Die WD wurde sofort erkannt und funktionierte normal, hatte ich jedoch nach dem Crash nicht verwendet.
Die am gleichen Tag nicht mehr funktionierende SanDisk konnte auch mein MacBook weder aktivieren noch wieder auswerfen.

Was kann denn das sein?

Kann es sein, dass beim Absturz des iMac die SSDs nicht funktioniert haben, weil die nicht ordnungsgemäß ausgeworfen wurden?
Hat sich die WD nach längerer Nichtnutzung "erholt"?
Warum ging da immer die andere 2,5 Zoll Festplatte ohne Murren nach dem Absturz?

Die SSDs sind mit ExFAT formatiert. Sollte ich die doch lieber neu formatieren im Mac eigenen Format?

Zum Glück hatte ich die Daten in den letzten Tagen auf die 2,5 Zoll Festplatte gesichert....
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Registriert
08.05.2010
Beiträge
8.396
Hi,
Wenn du die SSDs rein am Mac betreibst ist das Mac eigene Filesystem sinnvoller.
Franz
 

apfelfreak32

Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.09.2008
Beiträge
242
Ja das werde ich wohl machen. Alle 20.000 Bilder nach der Formatierung nochmal drauf schaufeln wird auch wieder ein 2-Tages-Spaß xD
 

apfelfreak32

Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.09.2008
Beiträge
242
Ja so sieht es aus ....
 

Anhänge

  • Bildschirmfoto 2021-09-05 um 20.28.52.png
    Bildschirmfoto 2021-09-05 um 20.28.52.png
    481,5 KB · Aufrufe: 15
  • Bildschirmfoto 2021-09-05 um 20.29.44.png
    Bildschirmfoto 2021-09-05 um 20.29.44.png
    434,5 KB · Aufrufe: 16

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Registriert
25.06.2012
Beiträge
12.658
Kann es sein, dass beim Absturz des iMac die SSDs nicht funktioniert haben, weil die nicht ordnungsgemäß ausgeworfen wurden?
Ja, natürlich.
Hat sich die WD nach längerer Nichtnutzung "erholt"?
Vermutlich hat fsck im Hintergrund gearbeitet und eventuelle Fehler im Verzeichnisbaum repariert.
Warum ging da immer die andere 2,5 Zoll Festplatte ohne Murren nach dem Absturz?
Abstürze und Problem lassen sich nicht immer verallgemeinern.
Meiner Erfahrung nach machen Festplatten in den allermeisten Fällen nach einem Stromausfall oder Wackelkontakt o.ä. hinterher keinerlei Probleme, aber dann gibt es halt immer mal den Fall, daß eine nach dem kleinsten Problem nicht mehr willig ist.
 

apfelfreak32

Mitglied
Thread Starter
Registriert
29.09.2008
Beiträge
242
Nach dem 3. Reboot des iMac geht die SSD nun :D

ich sichere jetzt die Daten und werde die mit dem Mac Format platt machen...

oh man....
 
Oben Unten